-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: AVR Butterfly kaputt???

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.02.2008
    Beiträge
    10

    AVR Butterfly kaputt???

    Anzeige

    Hallo!!!

    Ich habe mir zum Einstieg in die Mikrocontrollerwelt ein AVR Butterfly gekauft, die Kontakte angelötet, und ein Programmierkabel für die RS 232 Schnittstelle gebaut.
    Allerdings war die Grafik vom Datenblatt auf der ATMEL Homepage so gezeichnet, dass man die Kontakte in den Stecker eines RS 232 Kabels steckt.
    Ich habe jedoch eine Buchse genommen, und dacht im Datenblatt wäre es auch eine Buchse, weshalb ich jetzt das Butterfly praktisch falschherum an meinen PC angeschlossen habe. Alles weitere habe ich so gemacht, wie es im Datenblatt mit dem Terminalprogramm und der Namenseingabe steht.

    Ich habe das ganze 3mal versucht, nach jedem Mal ging der Butterfly noch, und ich dachte ich hätte was am Terminalprogramm falsch gemacht. Nach dem 3ten Mal nun ging er nicht mehr, und geht bis jetzt nicht mehr an .

    Ist der Butterfly jetzt kaputt, wenn ja kann man ihn noch reparieren, oder ist es hoffnungslos?

    Vielen Dank schon einmal im Voraus,
    Steffen

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Das Serielle Interface des sollte eigentlich nicht unbedingt kaput gehen, wenn die Pins vertauscht werden. Ist ja auch erst im 3 tem Versuch passiert.
    Im ungünstigsten Fall könnte die Schaltung über die Serielle Schnitstelle die Schaltung mit zu viel Spannung versorgt worden sein. Meiner Erfahrung nach sind die Prozessoren zwar recht robust, aber man weiss ja nie. Ohne ein Oszilloskop oder wenigstens einen ISP Programmierer ist es leider schwierig den Fehler zu finden. Allerdings sollte dies nicht der erste Butterfly mit falschem Kabel sein, vielleicht ist der typische Schaden ja schon bekannt. Falls es ein Defekt des Prozessors ist, gehöt schon einiges an Übung und passendes Werkzeug dazu beim Auslöten die Platine heile zu lassen und einen neuen einzulöten.

    Auf alle Fälle würde ich noch mal alle Kabel überprüfen und die Stromversorgung ganz entfernen falls da eine Batterie dranhängt. Sonst müßte man mit einen extra ISP Programmierer mal sehen ob der Prozessor noch erkannt wird. Es ist durchaus möglich das nur der Flash- inhalt defekt ist.

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.02.2008
    Beiträge
    10

    Butterfly kaputt

    Hallo!
    Vielen Dank erstmal für die schnelle Antwort.
    Ein Oszilloskop habe ich, und einen ISP Programmieradapter könnte ich doch auch selber bauen - Könntet ihr mir vieleicht eine Anleitung eines empfehlenswerten Programmers schicken? Ich kenne mich wie gesagt noch nicht mit Mikrocontrollern aus, und weis daher nicht welcher gut, und welcher schlecht ist.
    Ich habe in Google schon geschaut, aber kein gleiches oder ähnliches Fehlerbild bei jemand anders gefunden.
    Hättet ihr vieleicht eine Idee, was ich mit Oszi oder ISP- Adapter oder ähnlichem noch versuchen könnte?

    Grüße, Steffen

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Mit dem Oszi könnte man erst mal sehen ob der Oszillator am Controller überhaubt noch läuft (Pins 23/24 des Controllers). Ohne laufenden Oszillator sollte man die Schaltung nicht unnötig lange betreiben, sonst nimmt das LCD eventuell Schaden. Der 2 te Punkt wäre eine Kontrolle an den LCD Pins, da müßte eine Niederfrequente Wechselspannung sein, den Geleichspannung mögen die LCDs auf dauer nicht.

    Mit dem ISP Adapter müßte man erst man sehen obder Prozessor erkannt wird und dann eventull testen ob die Fuses und das Programm noch OK sind. Ohne Takt wird aber der ISP zugang nicht funktionieren, es sei denn die Fuses sind auf internen Takt verstellt.

    Für den ISP Adapter hägt das sehr von den Schnittstellen ab:
    Wenn man eine echte Seriell oder parallele hat, kann man ganz gut selber bauen. Beim Prallelport adapter sollte ein Treiber IC und Serienwiderstände mindestens in der Clock Leitung dabei sein. Mit USB wird das selberbauen schwierig, da brauchen fast alle einen eigenen Controller, den man erst programmieren müßte.

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.02.2008
    Beiträge
    10
    Hallo!
    soll ich da mit dem einen Kontakt des Oszis an Pin 23, und mit dem anderen an Pin 24, wenn der Controller durch eine Hochbewegung des Joysticks eingeschaltet wurde?
    Zum ISP- Programmer: Ich habe eine echte serielle Schnittstelle.

    Grüße, Steffen

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.02.2008
    Beiträge
    10
    Hallo nochmal!
    Ich habe jetzt mal wieder mein Oszi rausgekramt und angeschmissen.
    Als ich den einen Kontakt des Oszis (Masse) an den Pluspol der Batterie (Minuspol war nicht zu erreichen) und den anderen jeweils an Pin 23/24 gehalten habe, konnte ich einen Sinustakt messen.
    Am Display wusste ich nicht richtig wie messen, aber als ich die selbe Taktik wie vorhin (einen Pol an + anderen an Displaykontakt) konnte ich nicht messen.
    Heißt das jetzt, dass der Controller noch geht und "nur" das Display futsch ist oder was.
    Wegen ISP- Programmer habe ich folgendes gefunden (den ersten auf der Seite):
    http://rumil.de/hardware/avrisp.html

    Grüße, Steffen

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    Zitat Zitat von Basuka
    Heißt das jetzt, dass der Controller noch geht und "nur" das Display futsch ist oder was.
    Zumindestens ist er nicht komplett gegrillt, denn sein Taktgenerator arbeitet noch einwandfrei...

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.02.2008
    Beiträge
    10
    Hallo
    Gut zu wissen, dass er noch nicht komplett gegrillt ist
    Wie kann ich den jetzt wieder richtig zum laufen kriegen, und was haltet ihr von einem ISP- Programmer?
    Ich dränge so, weil ich demnächst eine Präsentation mit dem Butterfly machen muss...........
    Grüße, Steffen

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.05.2005
    Ort
    Issum
    Alter
    45
    Beiträge
    2.236
    Hallo,

    Je länger ich jetzt überlege, um so mehr habe ich das Gefühl, daß Du dir nur das Programm zerschossen hast.
    Der Bootloader dürfte aber noch drauf sein !

    Mach mal folgendes:

    Schließ Deine RS232 Schnittstelle richtig an.
    Besorge Dir (wenn noch nicht gemacht) AVRStudio.

    Lese unter Help/AVR Tools.../Butterfly das Thema Bootloader.

    und vor allem das
    Nothing will be displayed on the LCD while in boot section. Press and hold the joystick in the ENTER-modus while starting AVR Prog. When AVR Prog starts, release the joystick. Find the *.hex file you want to program with the “Browse” button, and press “Program”. See that “Erasing Device”, “Programing” and “Verifying” goes “OK”, this is done automatically. After upgrading the application, press the “Exit”-button in AVR Prog in order to leave programming mode in the ATmega169 bootloader.
    Wenn avrprog die Verbindung mit Butterfly hergestellt hat ist alles in Butter und Du kannst Deine Firmware aufspielen.
    Wenn nicht, dann hilft nur noch ISP.

    Wichtig ist aber wirklich 100% richtig anschliessen,
    ENTER am Butterfly drücken und gedrückt halten.
    avrprog starten.

    Gruß Sebastian
    Software is like s e x: its better when its free.
    Linus Torvald

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.02.2008
    Beiträge
    10
    Hallo
    DAS BUTTERFLY GEHT WIEDER!!!!!!!!!!!
    VIELEN DANK AN EUCH ALLE; FÜR EURE KLASSE UNTERSTÜTZUNG!!!!!!!!!!!
    Jetzt weis ich wenigstens wie man den Butterfly programmiert und so.......

    ECHT EIN KLASSE FORUM, KANN ICH NUR WEITEREMPFEHLEN!!!!!!!!
    VIELEN DANK, STEFFEN

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •