-         

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: CPU eines Computers verwenden?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    17.01.2007
    Ort
    Bodenseeregion
    Alter
    27
    Beiträge
    135

    CPU eines Computers verwenden?

    Anzeige

    Hi, was genau macht dein eine CPU eines Rechners? Würde mich mal interessieren ob man die dinger im AVR bereich auch nutzen kann, um gewaltige Rechenaufgaben o.ä. sehr schnell auszurechnen?
    Wie funktioniert eine CPU ? Wird die auch mit einem einfachen Quarz getaktet ?

    Gruß Robin

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    10.08.2004
    Ort
    Großbardorf
    Alter
    30
    Beiträge
    674
    Naja, es wird schon funktionieren, aber leicht würde das nicht werden und billig auch nicht. Du müsstest ja quasi die Funktionen des Motherboards nachbilden, alleine ist so ne CPU zu nichts fähig, das ist nur die reine CPU(sagt ja schon der Name^^), also Recheneinheit, aber die ganze Peripherie, die bei einem AVR schon dabei ist, muss man da erst extern anschließen. Ich weiß nicht, an was für ne CPU du dabei gedacht hast. Aber selbst ein 486er soll ziemlich anspruchsvoll sein und der ist ja im Vergleich zu einer modernen CPU ja auch ein Witz.
    Ich weiß nicht, was du über eine CPU wissen willst, da kann man echt viel drüber schreiben. Im Prinzip ist sie dafür verantwortlich, dass die Daten verarbeitet werden und der Rechner gesteuert wird. Wurde natürlich im Laufe der Zeit immer weiter verfeinert, so dass das ganze echt sehr komplex ist.
    Wird die auch mit einem einfachen Quarz getaktet ?
    Find mal nen GHz-Quarz Ne, dass wird per PLL gemacht. Da wird ein gewisser Takt vorgegeben und dann entsprechened vervielfacht.

    Wenn du aber wirklich gewaltige Rechenaufgaben zu erledigen hast, schau dich mal nach ARM oder AVR32 oder MSP430 oder was weiß ich, da gibts ziemlich viel. Aber vor allem die ARM-basierten Mikrocontroller sind sehr beliebt. Und von der Leistung her sollten die ausreichen.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Felix G
    Registriert seit
    29.06.2004
    Ort
    49°32'N 8°40'E
    Alter
    34
    Beiträge
    1.780
    Also ein Mainboard für eine Desktop-CPU zu bauen ist extrem anspruchsvoll,
    und liegt weit jenseits der Möglichkeiten die der durchschnittliche Bastler hat.


    Wenn man tatsächlich mal verdammt viel Rechenleistung benötigen sollte, dann nimmt man eben einen der leistungsfähigeren 32Bit Mikrocontroller, oder wenn selbst das noch nicht reicht geht man einen Schritt weiter und nutzt einen FPGA.
    So viele Treppen und so wenig Zeit!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    25.10.2007
    Ort
    41462 Neuss
    Alter
    49
    Beiträge
    375
    oder man nimmt eben ne fertige platine mit nem kompletten pc (cpu + alles was dazu gehört) drauf und verbindet sie über die üblichen standartschnittstellen mit dem rest den man da so hat.
    solche einplatinensysteme gibts für jede leistungsklasse und vielen formen. hab neulich grad so was gesehen: ein kompletter linux-pc in der größe einer streichholzschachtel (so zumindest die werbung, aber das ding ist wirklich sehr klein)
    dann gibts z.b. solche cpu einschubkarten im industriellen bereich (z.b. für maschinen-steuerung, etc.)

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    02.11.2005
    Beiträge
    1.607
    Die erste Intel CPU - wie hies sie doch gleich -.- - wird bei uns an der Hochschule Verwendet um Assembler Programmieren zu Lernen

    Intel8086 hies das baby, genau:

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    30.01.2005
    Ort
    Tokyo
    Alter
    59
    Beiträge
    242
    Hi,
    Der erste Mikroprozessor von Intel war der 8008. Der erste, der in PCs eingesetzt wurde, war der 8080.
    Der 8086 ist ja schon ein 16-Bittiger. Diesem Teil haben wir das berüchtigte A20 Gate zu verdanken, das alles spätere zu diesem MC kompatibel sein sollte.

    Gruß
    pctoaster
    Gruß
    pctoaster

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    02.11.2005
    Beiträge
    1.607
    Zitat Zitat von pctoaster
    Hi,
    Der erste Mikroprozessor von Intel war der 8008. Der erste, der in PCs eingesetzt wurde, war der 8080.
    Der 8086 ist ja schon ein 16-Bittiger. Diesem Teil haben wir das berüchtigte A20 Gate zu verdanken, das alles spätere zu diesem MC kompatibel sein sollte.

    Gruß
    pctoaster
    Ich kenn mich da ehrlich gesagr gar nich so groß artig aus. 8086 wird bei uns für Assembler Lernen Verwendet, 8080 glaub ich auch

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    17.10.2007
    Ort
    Wolfenbüttel
    Alter
    25
    Beiträge
    6
    Hallo,
    versuchs doch mal mit einem Co-Prozessor (gibts bis 486-33MHz). Die anzusteuern dürfte leichter sein, sie sind ausserdem speziell für Rechenaufgaben konzipiert worden. Einige Bezeichnungen wären z.B. 80287, 2C87, 80387, 4167 u.ä.
    Als Bezugsquelle wüsste ich nur eBay.
    Ich hoffe, ich konnte helfen. Gruß
    Jonathan

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •