-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Differenzverstärker

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    26.12.2007
    Beiträge
    280

    Differenzverstärker

    Anzeige

    Hallo!

    Ich wollte eigentlich nur den Strom am Ausgang einer Spannungsquelle messen. Dazu verwende ich einen 1 Ohm 5Watt Widerstand. (Eine Last wird natürlich dran gehängt). Maximal fließen 1,5A. Ich dachte mir, dass ich einfach einen Differenzverstärker baue, der mir auch gleich die Spannung verdreifacht. Diese wird dann durch einen ADC ausgewertet.

    Die Schaltung ist angehängt. Ich hab sie auch mit Electronic Workbench simuliert. Leider gibts da nur nen LM158 als OP. Ich hab nur nen LM358 rumliegen. So wie ich das mitbekommen habe, unterscheiden die sich aber hauptsächlich nur in dem Temperaturbereich. Seit zwei Tagen tüfftel ich schon an der Schaltung. Leider immernoch ohne Erfolg. Es liegen immer 4,33 Volt am ADC Port an. Unabhängig von dem Strom der durchfließt.

    verwende ich den falschen OP?

    Achja hier gehts zum Datenblatt:

    http://www.reichelt.de/?;ACTION=7;LA...07057b58843592
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken strommessung_510.jpg  

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Der LM358 ist tatsächlich wie der LM158, aber nur einen kleineren Temperaturbereich.

    Da Problem dürfte der Gleichtaktbereich sein. Beim LM358 darf die eingangsspannung zwar bis GND gehen, aber er arbeitet nur bis Ub-1,5 V nach oben. Das sollte gerade nicht mehr ganz reichen.

    Eine alternative wäre ein TLC272 der sollte gehen.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo Martin.!

    Du hast den OPV falsch beschaltet, schau mal, bitte im Code. Wenn es kein rail-to-rail ist braucht er negative Versorgungsspannung. Auf deinem Schaltplan sind die Versorgungsspannungen nicht drauf.
    Die Diode 1N4148 wird 1,5 A nicht aushalten und brennt durch!

    MfG
    Code:
           VCC           GND
            +            ===
            |             |
            |            .-.
            |          R5| |
            +-----+      | | VCC
            |     |  R2  '-'  +
           .-.    |  ___  | |\|
         R1| |    +-|___|-+-|+\
           | |       ___    |  >--+-----> ADC
           '-'    +-|___|-+-|-/   |
            |     |       | |/|   |
            +-----+  R3   |   -   |
            |             |  VCC  |
           .-.            |  ___  |
       Last| |            +-|___|-+
           | |
           '-'               R4
            |
           ===
           GND

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    25.11.2003
    Beiträge
    1.111
    Deine Eingänge vom OP sind vertauscht!
    Rückkopplung muss zum invertierenden.
    Gruß

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    26.12.2007
    Beiträge
    280
    Danke probier ich gleich mal aus! Vcc- steht nicht zur Verfügung. Aber der LM358 sowie der TLC 272 sollten ja anscheinend nur GND und Vcc+ benötigen. Es steht ja immer single supply dorten.

    Und danke für den Hinweis mit der Diode. Bis jetzt hab ich sie noch nicht verbaut. Ist die überhaupt notwendig?

    Ich meld mich sobald ich mit dem Löten fertig bin!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Nomaleweise dort, wo die Diode ist, sollte Last sein. Meine Skizze ist schon geändert.

    MfG

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    25.10.2007
    Ort
    41462 Neuss
    Alter
    49
    Beiträge
    375
    die schaltung von picture ist nicht in ordnung,
    r5 muss weg (r2 ist dann auch überflüssig), sonst wird nicht die spannung am messwiderstand r1 verstärkt, sondern nur die differenz zu einer offsetspannung, die durch den spannungsteiler r2-r5 eingestellt ist.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    25.11.2003
    Beiträge
    1.111
    Die Schaltung von Picture ist prinzipiell in Ordnung. Mit den Widerständen stellt man die Verstärkung ein. R2 und R5 sind notwendig um den Teiler in der Rückkopplung zu kompensieren. R4 und r5 sowie R2 und R3 sollten gleich sein, damit die Eingangsspannungen im gleichen Verhältnis "verrechnet" werden. Das hängt vom Anwender ab.
    Dazu gehört auch, ob der Ausgang invertiert sein soll oder nicht. Nach Pictures Vorschlag ist er es nicht.
    Gruß

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    25.10.2007
    Ort
    41462 Neuss
    Alter
    49
    Beiträge
    375
    ach ja - da hab ich wohl geschlafen

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    26.12.2007
    Beiträge
    280
    So ich meld mich jetzt nochmal. Gelötet hab ich zwar schon alles am Sonntagabend, aber es hat trotzdem nicht funktioniert. Heute kamen dann die TLC272 an. Mit denen funktioniert es wunderbar.

    Nochmal vielen Dank für eure Hilfe!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •