-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: Wie SRF05 wasserfest bekommen?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    04.10.2006
    Ort
    Wien
    Beiträge
    389

    Wie SRF05 wasserfest bekommen?

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo,

    mit dem SRF05 und dem RN-MiniControl, sowie RN-Digi kann ich sehr gut Entfernungen messen:


    Jetzt sehe ich bei Conrad, es gibt auch wasserfeste Ultraschallsensoren (Sensor ohne Elektronik):
    EDIT:http://www.conrad.at/goto.php?artikel=173681

    Wie bekomme ich das mit dem SRF05 hin? Ist der US-Sensor von Conrad nur mit einer Gummihülle überzogen?

    Durch welche Materialien gehen Ultraschallwellen?
    EDIT:Ich denke da an Epoxyharz, Silikon, selbstklebende Glarsichtfolie oder ähnliches...

    So ein wasserfester Sensor wäre für mein Projekt gerade richtig (Wasserstand messen)
    EDIT: Projektinfo: der Sensor wird auf einem selbstgebastelten Deckel (Plexigals) montiert. D.h. bei der Montage habe ich alle Freiheiten.

    Vielen Dank und

    LG
    Georg

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Für Ultraschall ist der Übergang von Luft zum Feststoff immer problematisch, denn da wird fast alles reflektiert. Um das zuvermeiden muß die Trennschicht sehr dünn sein. Was das dann für ein Material ist, ist dann fast nebensächlich. Vermutlich wird eine Membran aus Frischhaltefolie oder einer dünnen Plastiktüte recht gut gehen. Im Prinzip je dünner desto besser.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    04.10.2006
    Ort
    Wien
    Beiträge
    389
    Hallo Besserwessi,

    danke für deine Antwort.

    Habe es mit den von dir genannten Materialien probiert, auch mit einem Tixoband (Tesastreifen).

    Leider ohne Erfolg -(

    Andere Frage: Gibt es auf I2C Basis fertige US Module die wasserfest sind?

    Vielen Dank und

    LG
    Georg

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.12.2005
    Ort
    Nähe Mainz
    Alter
    26
    Beiträge
    3.467
    Die von Besserwissi genannten Materialien müssen richtig gespannt sein, damit die Wellen richtig übertragen werden, das ist dir klar?

    Mir kommt gerade der Gedanke, dass man doch mal versuchen könnte, die beiden Kapseln des SRF05 gegen die Wasserfesten von Conrad aus zu tauschen.

    Für US Messungen unter Wasser, wird meistens die Kapsel mit einem Gel vollständig ausgefüllt, sodass nicht der kleinste Rest an Luft übrig bleibt. Somit hat man das Problem mit dem Übergang Luft zu Wasser nicht und die Kapsel wird nicht durch Wasser beschädigt.
    Bei den Messungen muss man dann nur beachten, dass US unter Wasser langsamer ist als in der Luft, da die Wasserteilchen einen höheren Widerstand den Wellen gegenüber haben.

    jon
    Nice to be back after two years
    www.roboterfreak.de

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    03.01.2004
    Ort
    64367 Mühltal bei Darmstadt
    Alter
    54
    Beiträge
    337
    Zitat Zitat von Jon
    Bei den Messungen muss man dann nur beachten, dass US unter Wasser langsamer ist als in der Luft, da die Wasserteilchen einen höheren Widerstand den Wellen gegenüber haben.

    jon
    Auf welchem Planeten lebt Du?
    Bei uns auf der Erde ist die Schallgeschwindigkeit in Luft bei 343 m/s, die von Wasser bei 1484 m/s. Bezogen auf 20°C.
    MfG

    Michael
    ______________________________________________
    F: Glauben Sie an außerirdische Intelligenz?
    A: Natürlich, ich gebe die Hoffnung nicht auf, daß es irgendwo Intelligenz gibt.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    04.10.2006
    Ort
    Wien
    Beiträge
    389
    Hallo,

    Zitat Zitat von Jon
    Mir kommt gerade der Gedanke, dass man doch mal versuchen könnte, die beiden Kapseln des SRF05 gegen die Wasserfesten von Conrad aus zu tauschen.
    Gute Idee, der Gedanke kam mir auch schon, aber hier stellt sich gleich die Frage, ob diese US Sensoren kompatibel sind?

    Eine fertige Lösung wäre mir allerdings lieber !
    Zitat Zitat von Jon
    Für US Messungen unter Wasser, wird meistens die Kapsel mit einem Gel vollständig ausgefüllt, sodass nicht der kleinste Rest an Luft übrig bleibt. Somit hat man das Problem mit dem Übergang Luft zu Wasser nicht und die Kapsel wird nicht durch Wasser beschädigt.
    Das mit dem Gel ist sicher eine gute Lösung. Da es sich allerdings um Speisewaser handelt, wäre es für den Gesundheitszustand der Benutzer nicht so ideal, wenn da Gel reinkäme...

    Auch ist es keine Messung unter Wasser, sondern ich möchte den Wasserstand messen und die US Sensoren gegen Spritzwasser schützen.

    Vielen Dank und

    LG
    Georg

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    04.10.2006
    Ort
    Wien
    Beiträge
    389
    Ein weiteres Problem bei einem möglichen Austausch des SRF05 US Sensor-Kapseln gegenüber den Conrad Kapseln ist, dass bei letzteren der min. Messabstand (200 cm) nicht brauchbar ist.
    Die SRF05 funktionieren schon ab 1 cm!

    D.h. es kommt irgendwie nur mehr eine Dichtungsmasse oder Gel in Frage - das härtet.

    LG
    Georg

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Vielleicht wäre auch das eine Alternative: http://www.roboternetz.de/phpBB2/zei...highlight=tube
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    04.10.2006
    Ort
    Wien
    Beiträge
    389
    Hallo Hubert,

    danke für den Link. klingt interessant.

    Mal schauen, wie ich das für die Wasserstandsmessung einbringen kann.

    Du meinst die Anwendung in dem Link wahrscheinlich so, wie einen Druckschlauch für einen Drucksensor, oder?

    Eigentlich wollte ich das Ganze berührungslos machen, ohne Schlauch im Wasser.

    Aber vielleicht kann ich das verwenden, um den Sensor an einer anderen Stelle zu montieren, als an der Messstelle und so den Schall an die Messstelle hinleiten???

    LG
    Georg

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Der Schlauch müsste beim Sensor ein kleines Loch haben und mit dem Ende immer im Wasser sein. Ausprobiert habe ich das nicht, nur den Thread mit Interesse verfolgt.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •