-         
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: A/D-wandler Kaputt?

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    23.03.2004
    Ort
    Prien a. Chiemsee
    Alter
    34
    Beiträge
    17

    A/D-wandler Kaputt?

    hallo,


    seit kurzem funktionieren die lichtsensoren, der Schallsensor,
    der drucksensor und ich meine auch der sensor der Ladekontrolle
    nicht.

    Wen ich mir die werte auf den rechner schicken lasse, dind diese immer 255, also maximal.

    ob die freien A/D ports noch funktionieren wollte ich nichtüberprüfen, da
    ich nicht meinen ganzen roby aufs spiel setzen will.


    könnte natürlich auch ne fehlende referenzspannung sein, wass ich aber ausschließe.

    Ich bin ja eigentlich nicht faul, aber befor ich was auslöte und ersetze, mocht ich dann doch wissen, was eigentlich defeckt sein könnte.

    vielen dank
    roman

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    01.03.2004
    Ort
    Bielefeld (JA, das gibt es!)
    Alter
    28
    Beiträge
    1.614
    Hat denn vorher alles funktioniert?

    Warum gibts keine Referenzspannung?

    Sind die Leitungen/die Leitung von AVCC oder AGND getrennt?

    Martin
    Ich will Microsoft wirklich nicht zerstören. Das wird nur ein gänzlich unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds, Entwickler von Linux

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    23.03.2004
    Ort
    Prien a. Chiemsee
    Alter
    34
    Beiträge
    17
    ganz so fit in dem Thema bin ich ja auch nicht.
    dasmit der referenzspannung hab ich aus der anleitung, und dachte mir, das könnte ein grund sein. mit meinem begränztem fachwissen hab ich mich aberschon davon distanziert, da dieser wohl bedeuten müsste, dass eine komplette leitung durchtrennt sein müsste.

    x-ryder, könntest du mir sagen was den AVCC und AGND sind.
    nun gut, es sind leitungen, aber wo find ich die?
    Ich habs hald eigentlich nicht drauf.

    vorher hat alles funktioniert.


    Doch schön langsam glaube ich, dass ich weis wie es geschehen ist.

    ich hab einen freien A/D-port dazu benuzt, um eine stosstange mit
    zwei schaltern zu betreiben. hat auch funktioniert, bis er ein wenig zu schnell gegen die wand gefahren ist. ( Ich hab ihm ein altes Fahrgestell eins fehrngesteuerten autos druntergeschnallt) Fazieht, er ist schnell!!!!!!


    nun gut. die stosstange bzw.die schalter wurden mit 1,2V der andere
    mit 2,4V angesprochen. Die spannung kommt unverändert aus den schaltern, wenn es zu einem kontakt mit einem Hindernis kommt.

    Der A/D-wandler hat mir dann die entsprechenden werte angegeben, und demnach hab ich die ausweichmöglichkeiten bestimmt.

    was nun, wenn die akkus etwas überladen sind????
    da sind auf dem zweiten schalter wohl so um die 3V oder?
    Das ist doch malein grund um den geist aufzugeben oder?


    nun gut. ich hab mich damit schon abgefunden, dass roby eine grösere operation bevorsteht. doch kann mir einer sagen, welche innereien ich ihm rausreißen soll?
    ich hab nämlich keine ahnung. Und einfach so die controll-Unit ersetzen?
    ne, dass kostet mich 25€ und ich weis nicht ob es was bringt.

    ich hoffe du kannst damit was anfangen.


    danke, roman

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •