-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: C-Control M-Unit V2.0

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oratus sum
    Registriert seit
    25.12.2006
    Ort
    Wien
    Alter
    26
    Beiträge
    1.079
    Blog-Einträge
    1

    C-Control M-Unit V2.0

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo liebe Community,

    Ich habe mir am Dienstag ein C-Control M2.0 zugelegt. Leider bin ich erst heute dazu gekommen es auszuprobieren.

    Wenn ich allerdings die Unit anschließe:

    +5V an Pin 5V
    GND an Pin GND

    RXD PC an Stecker TXD
    TXD PC an Stecker RXD
    GND PC an GND Stecker

    Jump 01 nicht gesetzt
    Jumper 02 nicht gesetzt.


    Allerdings antwortet die Unit nicht...
    Was mache ich falsch?

    In der Anleitung wird kein MAX232 erwähnt also denke ich mal es hat eine ähnlich Schaltung intergriert.

    Danke schonmal für die Hilfe.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    16.09.2004
    Ort
    Schwabenland
    Beiträge
    156
    Ähm, die Anschlüsse an der Unit haben TTL-Pegel.
    Die darf man nicht direkt an eine RS232-Schnittstelle anschließen.

    Nicht umsonst gibt es z.B. so einen Schnittstellen-/Programmiermodul für die Unit.
    Wenn Du Glück hast, dann hat sie das überlebt.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oratus sum
    Registriert seit
    25.12.2006
    Ort
    Wien
    Alter
    26
    Beiträge
    1.079
    Blog-Einträge
    1
    Menno das gibts ja wohl nicht. Das können die nicht dazu schreiben? Da steht nur Der Stecker hat ein Verpolungsschutz" Ich meine boah das ärgert mich jetzt aber sauber...

    Ich meine mir ist ja vollkommen klar, dass man im Normalfall immer zuerst nen Max232 o.ä. braucht argh.

    Und wieso kostet das Programmiermodul mehr als die Unit selbst -.-

    Ich ärgere mich jetzt so arg das gibts echt nicht...

    Danke Dierk ich hoffe sie hat es überlebt. Gibt es irgendwelche Pins wo ich das nachprüfen kann, weil zum Conrad komme ich nicht so schnell, wegen Zeit. Und es währe schön zu wissen ob ich gleich ne neue Unit brauche.

    Zum übertragen von Dateien, brauche ich unbedingt das Modul oder reicht ne MAX232 Schaltung? Ich Frage mich weil ja am Anschluss ja auch die Stecker für SCL und SCA dran sind (für I2C, glaub ich) aber das bräichte man ja eigentlich nicht.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    16.09.2004
    Ort
    Schwabenland
    Beiträge
    156
    Mit einem Max232 kannst Du Dir das natürlich auch selber zusammenbauen.
    Hoffe mal, die Unit hat es überstanden.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.12.2005
    Ort
    Nähe Mainz
    Alter
    26
    Beiträge
    3.467
    Eigentlich sollte das Teil das überleben. Und sonst musst du eben zum Conrad gehen und das Teil umtauschen. Du weißt ja mittlerweile, wie das geht und wie einfach das ist, auch, wenn du der Schuldige bis.

    jon
    Nice to be back after two years
    www.roboterfreak.de

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oratus sum
    Registriert seit
    25.12.2006
    Ort
    Wien
    Alter
    26
    Beiträge
    1.079
    Blog-Einträge
    1
    Ja schon aber ich mag eigentlich sowas nicht, also ich bin grundsätzlich ne ehrliche Person... Allerdings das es nicht dabei steht lässt das ganze wieder in einem anderen Licht erscheinen.

    Und deswegen habe ich mir ja mal den für ~25€ zugelegt, es sollte als ersatz für den CII sein, da ich nicht immer auf die CII angewisen bin bzw die CII einfach zu "gut" für die entsprechende Schaltung ist...

    Ich werde das jetzt gleich mit dem MAX232 probieren.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oratus sum
    Registriert seit
    25.12.2006
    Ort
    Wien
    Alter
    26
    Beiträge
    1.079
    Blog-Einträge
    1
    Danke, funktioniert

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    21.09.2004
    Beiträge
    264
    Menno das gibts ja wohl nicht. Das können die nicht dazu schreiben?

    Das steht an einigen Stellen....

    Hier z.B.:

    C-Control I BASIC Unit M 2.0
    Einplatinencomputersystem mit BASIC-Entwicklungsumgebung in der Mini-Ausführung



    Die Unit M 2.0 ist ein vollwertiger schneller BASIC Computer, gedacht für Kleinserien und räumlich kleine Anwendungen, bei welchen der Aufwand für eine Programmentwicklung in den Hintergrund treten soll. Die Unit 2.0 leistet mehr als 20000 Instruktionen/s und unterstützt direkt wichtige Funktionen und anschliessbare Erweiterungen, wie z.B. LC Display, externe Ports, IR RC5 Format und I²C-Bus
    Die Unterstützung der externen Ports ermöglicht es bis zu 128 zusätzliche Ports direkt, wie einen CPU Port anzusprechen.

    Betriebssystem
    - 64 Userbytes als BIT,BYTE oder WORD Variablen (140 Bytes mit BASIC++)
    - 10 kB Speicher für Anwenderprogramm und Datenspeicher
    - direkte Unterstützung von bis zu 16 ausgelagerten Byteports ( IIC-Bus Porterweiteung)
    - direkte Unterstützung für das Schreiben auf ein LCD
    - direkte Unterstützung für den Betrieb von IR u. 433MHz Sender/Empfänger-Modulen
    - indirekte Unterstützung für beliebige IIC-Bus Bauteile/Geräte
    - Softwareprogrammierbare Pullup-Widerstände an den Digitalports
    - Interruptfähig (IRQ oder wahlweise 20ms Timer)
    - DCF77 synchronisierbare Echtzeituhr
    - Möglichkeit zum Flash-Update (ab OS V 2.02)

    Hardware Resourcen
    - 16 digitale Ports, zwei davon wahlweise als IIC-Bus Schnittstelle
    - 8 Analogeingänge, wahlweise auch einzeln als I/O Digitalport verwendbar
    - 2 Frequenzmesseingänge, alternative Funktion Ereigniszählung, DCF77 Dekodierung
    - 2 PWM Analogausgänge wahlweise Funktion als Servo Steuerausgang
    - Interrrupt Eingang IRQ, wahlweise auch 20ms Timer-Interrupt
    - serielle Schnittstelle, Baudrate bis 38k4
    - alternativer 12V Betriebsspannungseingang mit Spannungsregler
    - Incircuit programmierbar


    Da die Unit M 2.0 keine RS 232 Schnittstelle hat, benötigen Sie den C-Control Schnittstellenadapter für die Programmierung, wenn ein solcher Schnittstellenadapter nicht von Ihrer Anwenderschaltung oder dem Application-Board zur Verfügung gestellt wird.
    Aber was soll´s, sie scheint es ja überlebt zu haben.


    mfg

    Stefan

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    WOB
    Beiträge
    630
    Manchmal überliest man sowas schnell. Passiert mir leider auch immermal.
    Gruß Thomas \/

    Alles über AVR, PIC und CAN
    blog.cc-robotics.de

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oratus sum
    Registriert seit
    25.12.2006
    Ort
    Wien
    Alter
    26
    Beiträge
    1.079
    Blog-Einträge
    1
    Ja ok das habe ich echt überlesen, aber von einem TTLPegel steht da nichts. Genauso wenig steht da was über eine benötigte MAX232 Schaltung.

    Bei jeden solchen Sachen steht dort:
    Wenn sie den XYZ direkt auf der RS232 Schnittstelle des PCs betreiben möchten dann benötigen sie eine MAX232-Schaltung o.ä., da XYZ ein TTL Pegel hat.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •