-
        

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Pir-Sensormodul Auswertung

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    16.04.2005
    Ort
    Aarau
    Alter
    34
    Beiträge
    979

    Pir-Sensormodul Auswertung

    Anzeige

    Hallo Zusammen!

    Für eine einfache Alarmanlage Suche ich noch geeignete Sensoren. dazu habe ich das Pir-Modul von Conrad gefunden: http://www.conrad.ch/goto.php?artikel=172500
    welches bereits einen verstärkten analogen Ausgang hat. mein Problem ist, dass sich in den zu überwachenden Räumen 2 Katzen befinden.
    was denkt ihr, ist es möglich Menschen von Katzen mit diesem Modul zu unterscheiden? Katzen haben leider auch eine höhere körpertemperatur als menschen so ca. 38-39°C dafür einen kleineren körper... Menschen haben allerdings Kleidung an, Katzen ein Fell....

    oder soll ich doch lieber auf lichtschranken setzen die für katzen nicht erreichbar sind? oder hat jemand noch ne idee? sharpsensoren mit ca.5m Reichweite währen toll

    gruss bluesmash

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    24.01.2006
    Ort
    Kirchdorf a. Inn
    Alter
    46
    Beiträge
    81
    Hallo,

    im Datenblatt steht, dass man die Empfindlichkeit einstellen kann.
    Es heisst auch, dass "Für anspruchsvollere Aufgaben ist es von Vorteil,
    den Signalverlauf des Ausgangssignals zu
    analysieren. Über die Signalamplitude lässt sich
    auf den Abstand oder die Größe und über die
    Signalfrequenz auf die Winkelgeschwindigkeit des
    bewegten Objekts schließen."
    Sollte also schon möglich sein, Katzen von Menschen zu unterscheiden.

    Vielleicht wären auch Ultraschall oder Funkkontakte eine Alternative?

    gruss,
    wassermann

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    16.04.2005
    Ort
    Aarau
    Alter
    34
    Beiträge
    979
    Das Datenblatt hab ich schon gelesen... was mich intressieren würde ist ob katzen und menschen unterschiedliche "IR-Abstrahlenergie"... haben ob man da unterscheiden kann...

    ultraschall hat einen zu breiten erfassungswinkel als dass man dies irgendwie anbringen könnte ohne das die katzen reinlaufen...

    wie meinst du das mit funkkontakt?

    gruss bluesmash

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    24.01.2006
    Ort
    Kirchdorf a. Inn
    Alter
    46
    Beiträge
    81
    Die "IR-Abstrahlenergie" kommt jetzt ganz auf die Grösse deiner Katzen an ...
    Wie gesagt, das Datenblatt sagt: Ja. Ich würde allerdings mit dem einen oder anderen "Fehlalarm" bedingt durch SW-Auswertung rechnen.
    Ultraschall war nur so ne Idee.
    Funkkontakt war schlecht ausgedrückt: Funk-Magnetschalter (wenn's um Türen/Fenster ginge).

    gruss,
    wassermann

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    16.04.2005
    Ort
    Aarau
    Alter
    34
    Beiträge
    979
    naja... mit den magnetschaltern müsste ich ja alle fenster und türen damit ausstatten... das ist mir ein bisschen viel... so ein pir-melder im wohnraum währe schon optimal...
    hat noch niemand mit so einem pir modul rumgespielt?

    gruss bluesmash

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Dirk
    Registriert seit
    30.04.2004
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.791
    Hallo bluesmash,

    ist es möglich Menschen von Katzen mit diesem Modul zu unterscheiden?
    Nach meinen Versuchen mit PIR-Sensoren würde ich sagen: Nein!

    Grund: Zwar spricht ein PIR-Sensor bei größeren bzw. wärmeren Objekten auch stärker an, aber ...
    er kann auch keine Distanz erkennen. Das heißt, eine "kleine" 39°-Katze in der Nähe des Sensors kann ein ähnliches Ausgangssignal machen wie ein "großer" 37°-Mensch, der etwas weiter weg vom Sensor herumläuft.

    Gruß Dirk

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •