-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: über funk ein schlater betätigen

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    11.01.2008
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    272

    über funk ein schlater betätigen

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Also hi leute, bin sehr neu hier in dieser materie und habe schon einige ideen, wo ich aber noch nicht weiß in wie fern sie verwirklichbar sind.

    Also meine idee ist es, das ich mein motorrad mit eine fernbedienung anmachen möchte.

    Das heißt

    als ein knopf, was man manuel drück wo ein kontakt entsteht

    würde ich gerne, wenn ich ein signal über eine fernbedienung gebe ein relais betätigen. So lange bis ich wieder loslasse.
    Weiß jemand vielleicht was ich dafür brauche und wie ich das realiesieren kann.


    MFG Sp666dy

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    17.01.2007
    Ort
    Bodenseeregion
    Alter
    27
    Beiträge
    135
    Also, das ist vlt ein wenig gewagt, gleich mit sowas anzufangen..

    Aber, was du brauchst ist folgendes:

    - Zwei AVR´s
    - 2 Transrecievermodule (bzw einfacher Sender und Empfänger würden für dein Vorhaben auch ausreichen)
    - Relais

    Und nicht zu vergessen... du solltest mit deinem Vorhaben auch an die Sicherheit deines Motorrads denken. Ich glaube du kommst damit mit der Versicherung in Konflikt. Das solltest du vorher abchecken.

    Ansonsten die Einzelheiten wie "Was ist ein AVR" , "Wie muss ich mit einem AVR umgehen" , "Was kann ich damit machen" findest du in der RN-Wissens Datenbank. Gib einfach "AVR erste Schritte" ein, ich glaube dann kommst du direkt zu dem Anfänger Tutorial.
    Zum Thema Transrecievermodule gibts dort glaube ich auch einen Eintrag. Einfach mal dannach suchen.

    Mit etwas Verstand und Geduld solltest du deine Schaltung dann eigentlich bauen können...

    Gruß Robin

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    111
    Das ganze hat mit AVR eigentlich relativ wenig zu tun.
    Für Sp666dy wäre es vermutlich einfacher sich beim "großen C" ein fertiges Funkmodul mit Handsender zu kaufen.

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    28.07.2007
    Ort
    Roboland
    Alter
    41
    Beiträge
    70
    Ja setzt doch so ein Programm mal rein auch für ein Funk Modem das am Mega 128 Funk dran am besten denke eignet sich eine Tor öffner ich denke den kann man gut Programmieren mit 4-6 Kanälen oder so,kann ich auch gut gebrauchen sonst fährt mein Homy Bot RX3 ohne wenn ich das nicht bekomm!
    Danke für den der es hin bekommt

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    20.05.2006
    Ort
    Lippe
    Alter
    48
    Beiträge
    524
    Hallo,
    was für ein Programm? Bei den Funkbausteinen wie Easyradio etc. komuniziert man wie gewohnt über den UART. Du empfängst also ein Byte und je nach Inhalt setzt du Ausgänge etc. Probier es, ist nicht soo schwer.
    Gruß

    Jens

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    11.01.2008
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    272
    Dürfte eigentlich kein problem sein, weil
    wenn ein Gang drin ist geht die nicht an und sonst passiert ja nichts.

    Soll ja nur eine spielerei sein, die ich mir desswegen ausgedacht habe, weil ich lernen will.

    Lernen will in verschiedene kapiteln.

    z.B

    Funk
    Audioausgänge (um boxen anzuschließen)
    Motoren
    lichter etc.

    Gibt es vielleicht ein Modul das ich am RN-boad anschließen kann, so ich ihn per Funk empfangen kann???


    MFG Sp666dy

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    28.07.2007
    Ort
    Roboland
    Alter
    41
    Beiträge
    70
    Hallo
    vom Controller zum Empfänger oder anders rum!
    du solltest dir im klaren über die Volt sein bei den Sachen wegen deinem Audio !
    Les dich doch mal durch auf der Seite die Module laufen auf 433Mhz daten austausch hin und her blos was du da hin und her senden willst solltest du dir gut überlegen !
    weil man kann mit den Sachen recht viel machen wie du auf der Seite Robotikhardware.de bestimmt schon gelesen hast wenn du dir ein ganzes System ausgedacht hast dann sind die Fragen leichter zu beantworten ich denke du kannst da auch mal bei Conrad schauen im Profi Katalog stehen da die dollsten dinger wen du dein System zusammen hast beraten dich die Fach Leute von dem Shop aufs best aber kauf die gleich ein Buch mit weil ohne hast du schlechte Karten bei dem Ganzen

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    17.01.2007
    Ort
    Bodenseeregion
    Alter
    27
    Beiträge
    135
    Also vorweg, wenn du alles lernen willst und noch keinerlei Hardware in diesem Bereich hast kann ich dir nur das RN-Control Board empfehlen. Damit kannst wirklich alles testen was mit AVR zu tun hat....
    Dazu kannst dir ja mal zwei Transrecievermodule kaufen und damit ein wenig rumtesten. Wenn die Funkverbindung klappt ist der rest das kleinste Problem.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    11.01.2008
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    272
    soweit bin ich schon, zum experimenteren habe ich mir auch das rn-board geholt.

    was ich aber jetzt nicht verstehe ist das mit der spannung und auf was ich achten soll. das was ich erreichen möchte ist, ...


    ...

    das wenn ich auf eine ferbedienung ein knopf drücke (sender) ich den controller sagen möcht das er jetzt die anschlüsse verbinden soll. das wars!

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    20.05.2006
    Ort
    Lippe
    Alter
    48
    Beiträge
    524
    Hallo,

    du hast ja selber schon geschrieben, dass du einen Sender und einen Empfänger benötigst. Als Empfänger schlage ich das RN-Board vor. Jetzt brauchst du ja noch einen Sender. Nimm einen AtTiny2313, zum Experimentieren noch einen Max232 und das nötige Hünerfutter für die Beschaltung der Bausteine. Für den Anfang sind noch keine Funkmodule nötig. Es gibt sicher noch kleinere und günstigere Tinys. Der 2313 hat aber noch ein UART und der Wunsch nach mehr wird sicher bald da sein.
    Als erstes baust du mit dem Max eine Adapterplatine, um an die RS232 deines PC zu können. Jetzt baust du eine Platine mit dem 2313 und verbindest diese mit der Max-Platine. Programmierst den Tiny so, dass der Controller auf Tastendruck definierte Zeichen an den PC schickt. Als Terminalprogramm empfehle ich hTerm. So damit genug zum Sender.
    Jetzt gehst du her und verbindest das RN-Board mit dem PC. Ich weiß jetzt nicht. ob auf dem Board schon ein MAX232 ist, oder ob die Adapter Platine wieder zum Einsatz kommt. Jetzt schickst du aus dem Terminalprogramm die gleichen Zeichen an das Board, wie du sie vorher vom Tiny zum PC geschickt hast. Wertest mit dem Board die Zeichen aus und setzt entsprechend Ausgänge. Wenn das alles zu deiner Zufriedenheit läuft, suchst du dir entsprechende http://www.roboternetz.de/funkmodule.html oder auch z.B. xBee. Die Module werden entsprechend der Spannungsangaben gemäß Datenblatt! (!) beschaltet und an den UART der Controller angeschlossen. Ob noch eine Initialisierungssequenz bei den einzelnen Funkmodulen nötig ist weiß ich nicht. Beim xBee ist es nicht der Fall. Dann kannst du damit senden und deine Daten übertragen. Die nötigen Programmschnipsel und Schaltungen findest du im Wissenbereich. Wenn du die Schaltung dann in dein Motorrad bauen möchtest, muss noch noch die Versorgungsspannug angepasst werden. Die 12V deiner Batterie sind etwas arg viel. Da wird sich dann aber auch etwas finden.

    Gruß

    Jens

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •