-
        

Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Frage zu Schrittmotoren

  1. #1

    Frage zu Schrittmotoren

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo erstmal,

    also erstmal zur Situation:

    Ich habe vor mir einen Schrittmotor von Nanotec zu bestellen.
    (Datenblatt)
    Der Motor soll bipolar in der Parallelschlatung betrieben werden, wobei hier der Wicklungswiderstand 0,5 Ohm beträgt.
    Die Schrittmotorsteuerung ist ein Stepper Modul (750-671) von WAGO
    Controller ebenfalls von WAGO (750-841)

    Frage (bin neu in diesem Gebiet ):
    - Falls sich jemand mit diesem StepperModul auskennt, kann das Modul den niederohmige Wicklung vertragen bzw. was ist der typische minimale Widerstandswert bei solchen Steuerungen?
    - Was kann bei zu niedrigem Widerstand passieren?

    Würde mich freuen wenn das jemand Beantworten könnte.

    Danke im Voraus

    mfg

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    17.08.2005
    Alter
    33
    Beiträge
    685
    Hallo an alle,

    habe auch 2 Fragen zu diesem Thema:

    1.
    Habe ich das richtig verstanden, dass man einen L297 und danach entweder einen L293D, L298N oder L6205N schaltet.
    Alleine kann man den L6205N doch nicht für Schrittmotoren verwenden?

    2.
    Der L298N ist für bipolare Schrittmotoren zu gebrauchen.
    Wenn man bei einem mit 6 Anschlüssen die Mittelanzapfung isoliert, hat man doch einen bipolaren?
    Somit schließt man ja beide Spulen in Reihe.

    Für Antworten wäre ich sehr dankbar.
    Gruß Stefan

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •