-
        
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: AVR & java (java2c translator)

  1. #1

    AVR & java (java2c translator)

    Hallo!

    hat schon jemand versucht, einen AVR mit java zu programmieren?
    Eine jvm dafür zu finden und zum Laufen zu bringen, wird wohl auch auf einem Atmega128 nicht funktionieren.
    Ich dachte mehr daran, den java-code mit einem Java-to-C Übersetzer umzuwandeln.
    So könnte man die Vorteile von beiden Sprachen vereinen ...

    mic

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    02.03.2004
    Ort
    Paderborn
    Alter
    32
    Beiträge
    614
    Ich hab' sowas zwar noch nicht versucht, aber dieser Umweg erscheint mir weniger "die Vorteile von beiden Sprachen [zu]vereinen", als vielmehr eine Fehlerquelle mehr einzubauen.
    Welche Vorteile hat Java gegenüber C?
    - Portierbarkeit? Ist Essig(ohne JVM), wenn du nicht für jeden AVR einen Java-C-Übersetzer hast.
    - Geschwindigkeit? Im Allgemeinen wohl weniger und wenn spezielle Sachen schneller gehen, verlierst du sie bei der Übersetzung nach C
    - Du kannst in Java besser programmieren? Dann macht das natürlich Sinn(Wenn du einen Übersetzer findest, dessen Code einem AVR-Compiler schmeckt.).
    it works best if you plug it (aus leidvoller Erfahrung)

  3. #3
    > - Du kannst in Java besser programmieren? Dann macht das natürlich Sinn(Wenn du einen Übersetzer findest, dessen Code einem AVR-Compiler schmeckt.).

    genau, deshalb habe ich ein bisschen herumgesucht und bin auf "Compiling Java for Real-Time Systems": http://curry.ludat.lth.se/cs/events/...esentation.pdf
    gestossen.
    java-code hat schon das potential weniger fehleranfällig zu sein (typsicherheit, keine pointerarithmetik), "schöner" ist wohl kein Argument

    muss mich wohl doch damit abfinden, dass sich c für den atmega besser eignet.

    (für alle mit IAR Lizenz ( http://www.iar.com/ ) gibts avrX, ein gratis asm/gcc OS für AVR's - http://www.barello.net/ k.A. was die Lizenz kostet)

    mic

  4. #4
    Gast12345
    Gast
    Du kannst auch C++ verwenden, das geht sogar bei einem ATmega8. -> WinAVR.

  5. #5
    Also, auch ohne bisher speziell diese Dinger programmiert zu haben denke ich, als etwas erfahrener C++/Java usw.. Programmierer, dass C++ oder Java etwas zu fett sind. Also mit Kanonen auf Spatzen geschossen ... wozu sollte man auch OOP an einem uC brauchen? Oder kenne ich mich mit den uC zu wenig aus und unterschätze deren Können?

    GRuss, Sascha

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •