-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: BigBot

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.09.2006
    Ort
    Hamburg
    Alter
    35
    Beiträge
    988

    BigBot

    Anzeige

    Hi ich hab mich nochmal an einen Roboter gewagt der etwas Stabiler werden soll dafür aber gut schwer mit erstmal 3 Motoren a 350g.
    Als Basis platte nehme ich Hartpapier 3mm Dick das hinterher noch entsprechen mit Alu Proviel verstärkt wird.

    Ein Bild vom momentanen Entwurf gibt es auch der Schrittmotor kommt auf die andere Seite also nicht wie im Bild und die Achse wird dann durch das Hartpapier gesteckt darauf werde ich dann das Bugrad befestigen.

    Legastheniker on Bord !

    http://www.Grautier.com - Projektseite
    http://www.grautier.com/wiki/doku.php?id=bt-index - BT-BUS

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    02.11.2005
    Ort
    Dortmund
    Alter
    24
    Beiträge
    1.641
    ic hkann jetz nich sagen, sieht gut aus - du hast ja quasi noch nix aber Big is was andres... die tastatur im Hintergrund is ja größer ô.o

    MfG
    o
    L_
    OL
    This is Schäuble. Copy Schäuble into your signature to help him on his way to Überwachungsstaat!

    http://de.youtube.com/watch?v=qV1cZ6jUeGE

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.06.2004
    Ort
    nahe Heidelberg
    Alter
    39
    Beiträge
    233
    Ich hab nur gerade ein kleines Verständnissproblem, warum explizit ein drehbares Bugrad? Lenken kannst du doch über die 2 Motoren für den Antrieb. Ich würde das verstehen, wenn du einen Motor mit einem Differential als Antrieb benutzt hättest, aber so ?

    Naja, versteh ich nicht so ganz, was du dir davon versprichst?

    Gruß, Volker
    Es muss nicht immer alles Perfekt sein, doch sicher funktionieren solls schon.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.09.2006
    Ort
    Hamburg
    Alter
    35
    Beiträge
    988
    naja ich hab die Erfarung gemacht das mit einem normalen Bugrad des zu lange braucht um einzulenken also die Drehung kommt zu Spät.

    @Lunarman BigBot hab ich ihn genannt weil zum verglich mit meinen vorigen R1M oder R1M-SM der doch relativ gross ist.

    R1M-SM: http://grautier.com/temp/rimg0034.jpg (Leider noch net fertig bin grade am umplanen).
    R1M: http://www.grautier.com/grautier/ind...tegories/8-R1M
    Legastheniker on Bord !

    http://www.Grautier.com - Projektseite
    http://www.grautier.com/wiki/doku.php?id=bt-index - BT-BUS

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.06.2004
    Ort
    nahe Heidelberg
    Alter
    39
    Beiträge
    233
    Ein Student bei mir an der Hochschule hat einfach eine alte PC-Maus mit Kugel auseinander genommen und diese quasi fast komplett vorne unter den Roboter gebaut. Das ding lenkt gut mit und zudem kann er mit dem Controller die Mausdaten auswerten. Fand die Idee auch echt klasse. Vor allem wegen der sinnvollen wiederverwendung der alten Maus.

    Gruß, Volker
    Es muss nicht immer alles Perfekt sein, doch sicher funktionieren solls schon.

  6. #6
    Moderator Robotik Einstein Avatar von HannoHupmann
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    München
    Alter
    34
    Beiträge
    4.528
    Blog-Einträge
    1
    Das heißt nicht Bugrad sondern Heckrad und kommt nach hinten. Damit ist es ein Nachlaufrad und es gibt keine Probleme mit der Lenkung. Wers andersrum macht und in die Richtung dieses Rads fährt ist selber schuld!

    EDIT: Und immer schön gleich drauf losbasteln. Planung ist was für Idioten.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.09.2006
    Ort
    Hamburg
    Alter
    35
    Beiträge
    988
    EDIT: Und immer schön gleich drauf losbasteln. Planung ist was für Idioten.
    jo genau und deshalb ist es auch sinnvoll aus fehlen lehrt man. PUNKT!!!

    natürlich habe ich vorher ne Planung gemacht ich hab des vorher an einen holtzmodel getestet und es klappt gut ob ich das Rad hinterher schleife oder vorne habe und zur Lenkung benutze ist egal ich konnte keine Probleme diesbezüglich feststellen.
    Legastheniker on Bord !

    http://www.Grautier.com - Projektseite
    http://www.grautier.com/wiki/doku.php?id=bt-index - BT-BUS

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    02.11.2005
    Ort
    Dortmund
    Alter
    24
    Beiträge
    1.641
    chrmchrm Hanno etwas freundlicherer Ton bitte.... aber natürlich hast du Recht nen Bugrad funzt nich.
    o
    L_
    OL
    This is Schäuble. Copy Schäuble into your signature to help him on his way to Überwachungsstaat!

    http://de.youtube.com/watch?v=qV1cZ6jUeGE

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.09.2006
    Ort
    Hamburg
    Alter
    35
    Beiträge
    988
    Naja me ist ja Lehrfähig.

    Ich hatte des so gedacht das man des Bugrad vorne nur auf den richtigen Winkel einstellen kann sie wie man halt hinten mit den Motoren um die ecke schiebt also nicht direkt für die Steuerung würde ja wie ihr schon gesagt habt nicht funktionieren da er sonst einfach übers Rad geradeaus weiterschibt.

    Man könnte halt nen stinknormales frei laufendes Rad nehmen dabei hab ich aber festgestellt das die meist bei ner Lenkung nicht schnell genug in die richtige Richtung drehen die andere möglichkeit an die ich dache wehre Vorne zwei räder zu machen an beide seiten des bot die dann halt dementsprechend mit lenken ohne steuerung das dann Mechanisch.
    Legastheniker on Bord !

    http://www.Grautier.com - Projektseite
    http://www.grautier.com/wiki/doku.php?id=bt-index - BT-BUS

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.01.2004
    Beiträge
    2.441
    Das heißt nicht Bugrad sondern Heckrad und kommt nach hinten.
    Ich würde sagen, wenn das Rad vorne montiert wird, heisst es ganz sicher nicht Heckrad, und ob es bei theborgs Fahrgestell nach hinten kommt, dürfte eher seine als deine Entscheidung sein.

    Hat der Asuro sein 3. "Rad" nicht auch vorne? Soweit ich weiss funktioniert der ganz gut.
    Bei Flugzeugen sind Bugräder auch recht verbreitet und ich hatte bisher immer den Eindruck, dass die halbwegs funktioneren.

    Was spricht denn dagegen, dass 3. Rad vorne zu montieren. Wenn die Konstruktion zulässt, dass frei einlenken kann, sollte das doch funktionieren und wenn es nicht frei einlenken kann, wird es wohl auch hinten nicht so toll funktionieren.

    Davon mal abgesehen, soll das Rad hier ja sogar aktiv gelenkt werden.
    Dreirädern und Trikes mit einem lenkbaren Hinterrad habe ich bisher eigentlich noch nie gesehen.













    Damit ist es ein Nachlaufrad und es gibt keine Probleme mit der Lenkung. Wers andersrum macht und in die Richtung dieses Rads fährt ist selber schuld

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •