-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Kolophonium als Flussmittel?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    26.05.2005
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    794

    Kolophonium als Flussmittel?

    Anzeige

    Hi,

    bin seit längerem auf der Suchen nach billigem Flussmittel, da das bei manchen smd lötereien doch praktisch wäre...

    Ich hab mir jetzt Kolophonium bei Pollin bestellt, musste jetzt aber feststellen, dass das ganze fest und erstarrt ist (hab jetzt auch bei wikipedia gelesen, dass das normal sei...) ich frage mich jetzt nur, wie ich das trotzdem nutzen kann...

    Habt ihr da Ideen / Erfahrungen?

    Gruß, CowZ

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    In Alkohol auflösen.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    09.02.2005
    Ort
    München
    Alter
    32
    Beiträge
    389
    Hab auch von Pollin des Kolophonium gekauf.
    Also ich habs so gemacht
    -Isopropanol( Braucht man eh zum Platinen putzen) ein paar Tropfen in die Dose
    -Einen Tag warten dann wird das flüssig
    -In eine kleine Flasche mit Pipette (Pollin)rein.
    -Wieder ein paar Tropfen Isopropanol rein.
    .
    .
    .
    Usw.


    Dann hast du ne Flasche mit gelöstem Kolophonium mit dem man auch was anfangen kann.

    MfG Matthias

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    26.05.2005
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    794
    Hi,

    ok, danke für die Antworten! Werde das mal ausprobieren

    Gruß, CowZ

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.06.2004
    Ort
    nahe Heidelberg
    Alter
    39
    Beiträge
    233
    ^Das ist die "made by self" variante. Ich hab einfach mal bei einem Elektronikehersteller aus der Umgebung gefragt. Da hat mir der Fertigungsleiter dann ne mitgebrachte 250ml-Flasche mit industriellem Sprühflussmittel (auch Alkohol mit Klophonium und ein paar aktivatoren) aus den 150l-Fässern abgefüllt. Das reicht mir warscheinlich die nächsten 20 Jahre...

    Vielleicht einfach mal in der Umgebung bei einem Hersteller von Elektronik in der Fertigung nachfragen.

    Gruß, Volker
    Es muss nicht immer alles Perfekt sein, doch sicher funktionieren solls schon.

  6. #6
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.396
    Zitat Zitat von Stone
    Hab auch von Pollin des Kolophonium gekauf.
    Also ich habs so gemacht
    -Isopropanol( Braucht man eh zum Platinen putzen) ein paar Tropfen in die Dose
    -Einen Tag warten dann wird das flüssig
    -In eine kleine Flasche mit Pipette (Pollin)rein.
    -Wieder ein paar Tropfen Isopropanol rein.
    ...
    Dann hast du ne Flasche mit gelöstem Kolophonium mit dem man auch was anfangen kann.
    Die Kombination habe ich auch
    Pollin: Pipettenflasche und Kolophonium,
    nur eben in Spiritus gelöst.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    26.05.2005
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    794
    Ok, super! Wenn das bei allen klappt, mach ich das auch :P

    Gruß, CowZ

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    05.08.2007
    Ort
    Oberhofen im Inntal (Tirol)
    Alter
    43
    Beiträge
    377
    Hallo!

    Ich hatte das Glück, dass ich bei meiner Apotheke ein Fläschchen mit einem kleinen, an der Verschlussschraube aufgesteckten, Pinsel bekommen konnte. Damit lässt sich das Flussmittel (Kolophonium und Isopropanol) ziemlich gut aufbringen.

    mfg
    Gerold
    :-)

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Crazy Harry
    Registriert seit
    15.01.2006
    Ort
    Raum Augsburg - Ulm
    Beiträge
    1.193
    @Stone & Manf: in wieviel Alkohol habt ihr in etwa den Pollin-Klotz gelöst ?
    Ich programmiere mit AVRCo

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    28.12.2007
    Ort
    Hamburg
    Alter
    50
    Beiträge
    254
    Wow. Endlich mal Kolophoniumbefürworter.
    Überall wird sonst rumgejammert. Blos nicht nehmen, das ist Grift, zerstört die Lötpunkte, ... Ich bin ein Befürworter. Man sollte blos nicht übertreiben, damit die Platine nicht mit zu viel Kolophoniumrückständen verschmaddelt wird. Herrlich, das sich mal welche "outen". Ich dachte schon, Ich währe anormal. :P

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •