-         

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Uhr auf Attiny13 im Bascom

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Ora/Auer
    Alter
    43
    Beiträge
    56

    Uhr auf Attiny13 im Bascom

    Anzeige

    Gibt es die Moeglichkeit mit dem Attiny13 im Bascom eine UHR zu machen?

    Lorenzo

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Vitis
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    Südpfalz
    Alter
    43
    Beiträge
    2.240
    ja klar, man nehme ein Holzbrett, darauf montiere man
    senkrecht stehend einen Stift, an dessen Spitze der 13 montiert
    ist. Dann stelle man die Konstruktion in die Sonne, der Schatten
    des 13 gibt an was die Zeit geschlagen hat.

    Im Ernst, da fehlender Quarz kannste zwar mit den Timern ne Uhr
    programmieren, aber viel Freude wird Dir diese nicht machen.
    Vor den Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Ora/Auer
    Alter
    43
    Beiträge
    56
    Ich habe das Franzis Lernpaket Mikrocontroller besser angeschaut und habe das Programm AD-Wandler in Bascom so abgeaendert, dass ich die Warteschleife als Zeitgeber verwendet habe. Im Hyperterminal habe ich dann die Zeit in Minuten und Stunden ausgegeben und mit der Zeit der im Hyperterminal angegebenen Verbindungsdauer verglichen und dabei festgestellt, dass die Zeitunterschiede hoechstens 2 bis 3 Sek. ausmachten. Bei 3 Stunden hatte ich zum Beispiel 2 Sekunden Differenz.
    Mit so einer Differenz kann man sicher bei vielen Anwendungen auskommen.

    Gruesse
    Lorenzo

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Vitis
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    Südpfalz
    Alter
    43
    Beiträge
    2.240
    natürlich kommts auch drauf an, welche Anforderungen Du an eine
    Uhr stellst. Der haken ist halt, das der interne RC nicht gerade besonders
    temperaturstabil ist und daher die Abweichungen kaum reproduzierbar
    sind.
    Wartezyklen sind zwar nicht besonders eleganz, aber in dem Falle
    kanns ok sein wenn Du die bezeichnete Gangabweichung tolerierst.
    Als nächstes kommt dann noch die Programmlänge, deren
    Schritte auch in die Kalkulation einbezogen werden müssten.
    An Stelle von Wait währe evtl. dann die Verwendung von Timern
    angeraten.
    Möglichkeiten gibts viele, ich für meinen Teil würde eher einen
    Controller mit Quarz für die Verwendung bevorzugen, aber des
    Menschen Wille ist sein Himmelreich
    Vor den Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •