-         

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 48

Thema: Fast alles Schiefgelaufen

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    09.11.2006
    Ort
    Hamburg
    Alter
    32
    Beiträge
    199

    Fast alles Schiefgelaufen

    Anzeige

    Moin!!! Ich hab mir heute wieder einen teil meines Weihnachtsgeldes genommen und bin zu Conrad gegangen. Hatte vor mir ein Getriebe zu bauen. Also erstmal nach Zahnrädern gekuckt. Eigentlich wollte ich welche aus Stahl, aber da eins um die 3€ kostet und ich ja nur bei 2 Rädern von hohe auf niedrige Drehzahl will, bräuchte ich ja 2 große und 2 kleine. Die großen, die ich da gesehen habe, waren aber nicht wirklich größer als die kleinen. Also hab ich mir lieber eine Tüte Plastikzahnräder für 6€ gekauft. Für das gehäuse brauchte ich ja noch Alu. Hab mir ein Blech 2mm starkes genommen. Dann noch 2 Räder und richtung Kasse. Auf dem Weg hab ich dann Plexiglasscheiben gesehen, das 1. dicker als das alu war und 2. billiger. Also Alu weg und 3 kleine Plexiglasscheiben her. Ein Messingrohr als Abstandhalter und eine 3mm Welle (50cm lang) hab ich mir auch noch geholt.
    Als ich dann endlich zu Hause war hab ich erstmal versucht eins dieser PlastikZahnräder auf die Motorwelle zu machen...kaputt. das nächste auch und... das 4. hab ich dann endlich ganz vorsichtig draufbekommen. Dann hab ich das Plexiglas bearbeitet. Ging nach anfänglichen Problemen (Beim sägen zerbrochen, beim Bohren zerbrochen...) auch relativ gut. Leider hab ich nur einem Akkubohrer und deshalb wurde auch alles nicht so genau. und als ich trotzdem fast alles zusammengebastelt hab, hab ich bemerkt das für die abstandhalter kein Platz mehr ist, weil ich da einfach nicht dran gedacht hab...
    Jetzt bin ich schon am zweifeln ob das mit dem billigen Plastikkram überhaupt einen Sinn macht weiterzubauen.
    Ach ja, eine Potikupplung für die Motorwelle hab ich bei Conrad auch nicht gefunden.

    Naja, jetzt bin ich wenigstens mal meinen Ärger los geworden
    Wenn ihr wollt könnt ihr ja mal was dazu sagen.

    MfG Jan
    Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    18.12.2006
    Ort
    Oderberg
    Alter
    25
    Beiträge
    870
    Hi,
    hört sich ja toll an
    Ist das nicht eher OT?
    Naja man könnte jetzt behaupten, dass dein erster Fehler schon war, nach C zu fahren
    MfG Christopher \/


  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    09.11.2006
    Ort
    Hamburg
    Alter
    32
    Beiträge
    199
    Das mit dem 1. Fehler hab ich mir auch schon gedacht.
    Aber ich bin immer so ungeduldig. Und ich hab noch nie was mit Zahnrädern gemacht und wüsste gar nicht was man da bestellen muss, um was brauchbares zu bekommen.
    Hab hier mal bisschen rumgelesen. Metallräder sind ja richtig teuer!!! Das kann ich mir ja als armer Student gar nicht leisten!!!
    Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Klingon77
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Hunsrück
    Alter
    56
    Beiträge
    2.543
    hi,

    statt "Plastik" (Plexiglas) nimmst Du besser Makrolon / Lexan.
    Einfach mal im ebay eingeben.

    Ist ein schlagzäher Kunststoff, aus dem CD´s (nicht die Hüllen) gefertigt sind.

    Der lässt sich bearbeiten ohne zu springen.

    Schau mal da:

    http://klingon77.roboterbastler.de/S.../Gehaeuse.html

    Es ist von Vorteil, wenn Du etwas Geld in eine kleine Säulenbohrmaschine investierst.

    Es sollte die erste Maschine in einer Hobbywerkstatt sein.

    liebe Grüße,

    Klingon77
    Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln - http://www.ad-kunst.de

  5. #5
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.372
    Welchen Durchmesser hat denn die Motorwelle?
    Hast Du die Bohrung der Zahnräder irgendwie daraufhin angepasst?

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von Tido
    Registriert seit
    14.11.2006
    Ort
    OWL
    Alter
    41
    Beiträge
    609

    Re: Fast alles Schiefgelaufen

    Zitat Zitat von Spongebob85
    Ach ja, eine Potikupplung für die Motorwelle hab ich bei Conrad auch nicht gefunden.
    Hi,

    was ist eine "Potikupplung für die Motorwelle" und welchen Zweck soll die erfüllen?
    MfG
    Tido

    ---------------------------------------------------
    Have you tried turning it off and on again???
    ---------------------------------------------------

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    24.09.2006
    Ort
    Nähe Mannheim
    Beiträge
    269
    Ich geb dir einfach mal ein Tipp wie du sehr einfach etwas herstllen kannst ^^

    Es gibt bei jedem Baumarkt 1 mm dickes Alublech.
    Jetzt denkt sofort jeder "Boar hält doch nix aus",... ja muss man sagen is nich grad stabil.
    Aber für einfache sachen wie kleine Schachteln oder Zahnradhalterungen ist das absolut perfekt.
    Der Grund ist einfach
    Man kann es mit einer Schere schneiden und wenn man ein Schraubstoch hat reicht im Grunde ein leicht zurechtgeschliffener Körner und bumm isn ein loch reingekloppt^^
    So hab ich ein Motor an das Magazin meiner Softair gebastelt und das hat schon viel einstecken müssen ;P

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    17.08.2004
    Beiträge
    1.065
    @Klingon77
    Ich habe mal den Link angeschaut mit deiner Getriebebox, das letzte Foto zeigt, dass du sogar eine Ölschmierung drin hast. Ich weiß, dass auch Makrolon,Lexan und Plexiglas(von Röhm) Probleme mit der Beständigkeit gegen Alkohol und ich meine auch Öle haben. Sind bei dir irgendwelche Probleme wie Spannungsrisse augetreten?

    Unser Professor hat das mal sehr eindrucksvoll demonstriert. Er nahm so eine Schale von Ferrero Küschen oder Rocher (ist aus PE oder PP), drückte einmal fest mit dem Daumen drauf. Es bog sich durch, aber es passierte nichts. Man sah auch keine Risse, aber es entstanden Verspannungen im Material. Dann nahm er 2 Tropfen Hexan (ein Lösungsmittel, fast wie Butan, verdampft aber erst über Raumtemperatur) und sofort sah man auf durch nen Overheadprojektor, wie sich feine Spannungsrisse bildeten und mit einem Krachen war ein durchgehender Bruch drin.
    ...

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Klingon77
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Hunsrück
    Alter
    56
    Beiträge
    2.543
    hi the_Ghost666,

    das Getriebe ist nun schon einige Monate alt und ich habe noch keine Risse sehen können.

    Es steht aber nur auf einer weißen Papierunterlage (wollte testen, ob die Ölwanne dicht ist).

    Gearbeitet hat das Getriebe leider noch nichts! Es konnten also noch keine Kräfte auf das Gehäuse übertragen werden.
    Komme momentan einfach nicht dazu weiter zu bauen.

    Liebe Grüße,

    Klingon77
    Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln - http://www.ad-kunst.de

  10. #10
    Moderator Robotik Einstein Avatar von HannoHupmann
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    München
    Alter
    34
    Beiträge
    4.528
    Blog-Einträge
    1
    @the_Ghost666 stimmt manche Lösungsmittel sind schlecht für Kunststoffe aber Vorsicht eine Ferrero Küschen Schale ist nicht aus Makrolon sondern aus billigem Plastik. Makrolon oder Lexan ist um einiges Stabiler und besser als Plastik (PP, PE oder wie die alle heißen). Ich kenne einige Projekte wo Lexan (oder die anderen Bezeichnungen halt) für Systeme mit Öl eingesetzt werden.

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •