-         

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

Thema: IR-Ortung mit IS417F

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    03.10.2007
    Beiträge
    45

    IR-Ortung mit IS417F

    Anzeige

    Hallo asurofreunde,ich hab`mir die schaltung mit den Sensoren IS417 aus dem forum nachgebaut,aber noch keine funktion festgestellt. Hat einer von euch schon erfahrungen gesammelt?Selbst mit meinem oszi,komme ich noch nicht weiter.Ich denke mal,dass am pin 2 ein 0-1 signal sein sollte,aber da messe ich auch das modulationssignal.

    Freue mich auf eure antworten

    Gruss Hans

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von m.a.r.v.i.n
    Registriert seit
    24.07.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.247
    Hallo Hans,

    hast du den IS471F richtig rum angeschlossen. Die flache Seite ist die Sensor Fläche. Die Zählweise der Pins ist dann von links nach rechts, wenn man auf den Sensor guckt. Die Pins 1 und 3 sind nach hinten geknickt (Strom Versorgung). Ansonsten nicht vergessen einen Puffer Kondensator zwischen die Versorgungspins zu klemmen. Der kleine zieht bis zu 50mA.

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    03.10.2007
    Beiträge
    45
    Hallo m.a.r.v.i.n,danke für die antwort,das klingt ja gar nicht gut.Dann habe ich ja beide verkehrt eingebaut,son mist.Na hoffentlich leben die noch.Dann wird ja der sensor auf allen datenblättern immer mit der rückseite abgebildet.sehr irreführend,finde ich,oder?Meine beiden ziehen zusammen ca. 20 mA. Noch eine frage bitte:Mal wird die sendediode über 280 ohm betrieben,und auf anderen vorschlägen,auch bei sharp ganz ohne widerstand.Das stutzt mich auch.
    Besten dank und gruss hans.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von m.a.r.v.i.n
    Registriert seit
    24.07.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.247
    Hallo,

    vielleicht hast du ja Glück und die beiden haben es überlebt. Ist mir beim ersten mal mit den Teilen auch passiert. Das Datenblatt ist da echt keine große Hilfe. Damals hatte der IS471F überlebt. Er hing allerdings auch an einem Labornetzteil mit Strombegrenzung. Trotzdem habe ich das Teil nicht weiter verwendet.

    Der Vorwiderstand für die IR-LED richtig sich nach der verwendeteten LED. Hier gilt der Strom im Pulsbetrieb als Richtwert. Für eine LD274-3 LED wäre z.B. ein Vorwiderstand von 30-100Ohm ok.

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    03.10.2007
    Beiträge
    45
    Hallo m.a.r.v.i.n,danke für die promte antwort.Ich habe nun mal einen sensor nach deiner angabe eingelötet,aber nun zieht er keinen strom.Hab`ihn wohl geschafft.Ich arbeite immer mit labornetzteil,und strombegrenzung,und wie geschrieben,war nichts auffälliges.Beide Sensoren zusammen= 20mA. Die LD274 verwende ich auch,soll ja gut zum sensor passen.Verdrahtungsfehler ist ausgeschlossen,da ich kein anfänger bin,aber leider das datenblatt falsch verstanden hab.
    Danke für die info.Nun brauche ich neue teile,leider.
    Beste grüsse Hans aus Bremen.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    12.07.2006
    Ort
    Puchheim
    Alter
    69
    Beiträge
    419
    Hallo Hans,
    hatte den Asuro bereits mit mehreren IS471F versehen (anstelle der mechanischen Switches), war aber nicht so begeistert: Je nach Reichweite
    zogen die doch einiges an Strom und die Pollswichfunktion macht auch nicht immer Freude.
    Hab - wie hier im Forum beschrieben - die SFH5110-36 ausgebaut und vorne montiert.
    Anstelle der einen LEDD10 (SFH415U) hab ich zwei in Reihe geschaltet, den Widerstand R16 entsprechend reduziert (an den Leds fallen jeweils etwa 1,1V ab) und sie links und rechts vorne neben die SFH5110 gesetzt, abgeschirmt mit einem Stück Schrumpfschlauch.
    Kostet fast nichts (bis auf die IR-Diode und den Widerstand, falls man die SFH5110 heil ausgelöte bekommt) , verbraucht aber keinen zusätzlichen Strom und die Reichweite ist fantastisch:
    Je nach Modulation bei mir bis zu 80cm (Anmerkung: z.Zt. verwende ich 2 LD243) . Mit der modulierbaren Reichweite bin ich noch am Testen (z.B zuerst Empfindlichkeit auf 80cm, bei Erkennen Hindernis, Geschwindigkeitsreduzierung und Reduzieren der Empfindlichkeit auf z.B. 10cm, bei erneutem Erkennen des Hindernisses: Fahrtrichtungsänderung , Erhöhung der Empfinlichkeit auf 20cm... )

    Gruß Kalle

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.557
    Hallo Kalle,

    Zitat Zitat von mausi_mick
    ... hab ich zwei in Reihe geschaltet ... und sie links und rechts vorne ...
    Aber hallohhhh - das ist ja mal ein toller Tip. Doppelscheinwerfer sozusagen - oder: doppelt hält besser? Weil ja:
    ... bei Erkennen Hindernis, Geschwindigkeitsreduzierung ... Fahrtrichtungsänderung ...
    Darüber werde ich nachdenken.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    03.10.2007
    Beiträge
    45
    Hallo Kalle,danke für die tipps.Das mit der geringen reichweite hab`ich auch schon gelesen.Leider ist es bei mir so,dass ich trotz neuer teile das ding nicht zum laufen kriege,obwohl ich den lötkolben fast 40 jahre in der hand habe.Ich sehe auf dem osz. zwar impulse,aber die stromaufnahme ist gerademal 1 mA.Damit kann man nichts erreichen,wenn er 50 mA.ziehen sollte.Die LD274 sind auch o.k.was nun.Vielleicht brauche ich ja gar nicht weiter versuchen,wenns nichts taugt.
    Danke kalle für deine infos
    Beste grüsse aus Bremen
    Hans

  9. #9
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    03.10.2007
    Beiträge
    45
    Hallo marvin,ich habe nochmal eine frage an dich wegen des IS417.Ich habe jetzt die schaltung fliegend mit einem neuen ic und einer grünen led aufgebaut,damit mal sehen kann was sache ist.Die led leuchtet zwar,aber trotzdem nimmt die schaltung nur 8 mA. auf.Was kann das wohl sein,hast noch einen tipp?

    Danke im vorraus

    Hans

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von m.a.r.v.i.n
    Registriert seit
    24.07.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.247

    zur

    Hallo Hans,

    ich denke die 8mA sind OK. Der Spitzenstrom fließt ja nur in einem 8µs Puls bei 130µs Pulsbreite. Für den Sensor selbst ist ein Stromverbrauch von 3,5mA angegeben

    Heute habe ich ein Päckchen mit IS471F bekommen. Damit werde ich dann heute abend mal spielen und messen.

    Die Sensoren sollen zur Wand/Durchgangs Erkennung des Asuros in einem Labyrinth dienen (45 und 90° seitlich angebracht). Als Front Kollisionssensor kommt dann noch ein GP2D120 oder ein Ultraschall Sensor dazu.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •