-         

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: AVR STK 500 mit normalen Labornetzteil betreiben?

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    30.09.2007
    Beiträge
    46

    AVR STK 500 mit normalen Labornetzteil betreiben?

    Anzeige

    Hi,

    ich möchte mir das AVR STK 500 kaufen.

    Dazu wollte ich dieses Netzteil kaufen: http://www.reichelt.de/?ARTICLE=13291;LINKID=1024 .



    Da ich mir ein Labornetzteil für mein Breadboard kaufen möchte, habe ich mir überlegt, ob es nicht möglich ist mithilfe eines Adapters das AVR STK 500 mit diesem Labornetzteil http://cgi.ebay.de/regelbares-Laborn...QQcmdZViewItem
    das AVR STK 500 betreiben zu können. So würde ich mir die Anschaffung eines Netzteils sparen.


    Gibt es solche Adapter???


    Danke schonmal fürs Lesen.


    Grüße

  2. #2
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    21.11.2007
    Alter
    34
    Beiträge
    10
    klar du kaufst dir ein stecker der in die Buchse des STK 500 past nimmst 2 kabel an die eine seite der stecker an die andere je ein Bananenstecker!
    noch gucken das der Schwarze stecker auch wirklich masse ist und los gehts!

    Die stecker findest du bei Conrad Reichelt usw.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    1.469
    Hi,
    beim STK 500 ist ein entsprechendes Kabel dabei. (war bei mir jedenfalls so)
    Also ein Kabel Hohlstecker auf offenes Ende.
    Damit kannst du direkt ans Labornetzteil dran.
    Da das STK 500 einen Brückengleichrichter drin hat, ist die Polung egal.

    Gruß
    Christopher

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    09.02.2005
    Ort
    München
    Alter
    32
    Beiträge
    389
    Ja, geht.
    Würd ich aber nicht machen. Musst immer Prüfen ob alles stimmt sonst besteht die Gefahr das auf dem STK was kaputt geht. Je nach Labornetzteil ist ein Lüfter verbaut der mir auf die Nerven gehen würde. Zudem könne es ja auch mal sein, dass du STK und nochwas betreiben willst und das könnte dann schwierig werden.
    Also ich würde eher in ein getrenntes Steckernetzteil investieren. Schaun mal vielleicht liegt ein altes ungbrauchtes rum was passt.

    MfG Matthias

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    14.11.2003
    Beiträge
    813
    Ein LaborNetzteil ist i m m e r eine lohnende Investition.
    An den Bananenbuchsen kanst du durch aufschrauben auch lose kabel verbinden.
    Durch die variable Strombegrenzung kann nichts "kaputt" gehen. Das Teil ist preiswert und brauchbar.
    Du siehst auch immer gleich was dein Aufbau geradean Strom zieht. Ein unschaetzbarer Vorteil gegenueber einem Steckernetzteil.

    MFG

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    30.09.2007
    Beiträge
    46
    Hi @ all,

    danke für die super Antworten! Ich glaube ich mache es dann so, dass ich beide Netzteile bestelle, das eine kostet ja "nur" um die 10 Euro, das andere benötige ich eh.

    -

    Ich hoffe dass ich bald alles zusemmen habe dass ich endlich mal anfangen kann


    Ich wünsche euch noch einen schönen Tag.


    Grüße

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    07.07.2006
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    454
    Ein weiser Entschluss, das Stk500 und BEIDE Netzteile. Du würdest dich grün und blau ärgern, wenn du eine variable Spannung brauchst, aber das NT durch das STK schon "belegt" ist.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •