-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: Datenbus ~70 Meter entfernung

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    17.01.2007
    Ort
    Bodenseeregion
    Alter
    27
    Beiträge
    135

    Datenbus ~70 Meter entfernung

    Anzeige

    Hi, ich hoff ich bin in der richtigen Rubrik.
    Ich bin auf der Suche nach einem Datenbus, der auch über eine Leitung von ca 70 Metern funktioniert. Am besten noch mehr Abstand.
    Gibts da was brauchbares?

    EDIT: Sollte auch möglichst einfach und mit wenig Kabeln mit AtMega32 Chips zu bewerkstelligen sein.

    Gruß Robin.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    05.08.2007
    Ort
    Oberhofen im Inntal (Tirol)
    Alter
    43
    Beiträge
    377

    Re: Datenbus ~70 Meter entfernung

    Zitat Zitat von Robin1508
    Datenbus, der auch über eine Leitung von ca 70 Metern funktioniert
    Hallo Robin!

    Mir fällt jetzt auf die Schnelle nur das hier ein:

    P82B96 - verlängert den I2C-Bus auf bis zu 250 Meter: http://www.alldatasheet.com/datashee...PS/P82B96.html

    RS-485:
    - http://www.roboternetz.de/wissen/index.php/RS485
    - http://www.alldatasheet.com/view.jsp?Searchword=MAX485

    mfg
    Gerold
    :-)

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    Beim langen Bus kann eine differenzielle Übertragung mit zwei Leitungen fast nicht gestört werden, weil sich im Bus indizierte gleichphasige Spannungen am Empfänger selber eliminieren. Deswegen finde ich RS-485 besser als I²C.

    MfG

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Felix G
    Registriert seit
    29.06.2004
    Ort
    49°32'N 8°40'E
    Alter
    34
    Beiträge
    1.780
    Also I²C würde ich bei derartigen Leitungslängen lieber nicht verwenden, denn das ist eher für kleine Entfernungen gedacht...


    Für Leitungslängen bis mehrere 100m kann ich dir CAN empfehlen, das ist ein sehr robustes Bussystem das auch in der Industrie oft eingesetzt wird.

    Allerdings beherrscht das ein ATmega32 natürlich nicht direkt, du brauchst also zumindest noch einen CAN-Transceiver der dir die Pegel entsprechend anpasst, oder besser noch einen CAN-Controller der dir die Details des Protokolls erspart und dann vom ATmega z.B. per SPI angesteuert werden kann.


    PS: es gibt übrigens inzwischen auch Atmel Controller mit eingebautem CAN-Interface, z.B. den AT90CAN32
    So viele Treppen und so wenig Zeit!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Hessibaby
    Registriert seit
    20.11.2003
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    65
    Beiträge
    1.597
    In der Industrie RS422 oder RS485

    Siehe : http://de.wikipedia.org/wiki/RS-422

    Gruß Hartmut

    Planung ersetzt Zufall durch Irrtum

    Gruß aus dem Ruhrgebiet Hartmut

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.06.2004
    Ort
    nahe Heidelberg
    Alter
    39
    Beiträge
    233
    @ Felix G Hast du schonmal mit den AT90CANxx gearbeitet? Wenn ja, woher beziehst du die, wenn nicht über Digikey ?

    Ansonsten muss ich sagen, würde ich einem nicht so bewanderten Elektronikbastler für den Anfang erstmal vom CAN abraten. Da ist der RS485 doch sehr viel leichter zu nutzen.

    Gruß, Volker
    Es muss nicht immer alles Perfekt sein, doch sicher funktionieren solls schon.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    02.11.2005
    Alter
    42
    Beiträge
    1.140
    @Volker: Ich habe auch schon mit dem AT90CAN gearbeitet.
    Ich beziehe meinen Atmel-Krempel immer bei MSC. Ich kann Dir allerdings nicht sagen, ob die auch an Privat liefern, in den AGBs steht aber keine Einschränkung auf gewerbliche Kunden drin. Einfach mal anrufen und nachfragen.

    @Topic: Ich schließe mich Volker an: CAN ist sicher sehr gut für solche Entfernungen geeignet und zudem ziemlich flexibel, aber RS485 ist einfacher zu nutzen.

    Gruß,
    askazo

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Felix G
    Registriert seit
    29.06.2004
    Ort
    49°32'N 8°40'E
    Alter
    34
    Beiträge
    1.780
    Zitat Zitat von Volker-01
    @ Felix G Hast du schonmal mit den AT90CANxx gearbeitet? Wenn ja, woher beziehst du die, wenn nicht über Digikey ?
    Nein, ich weiß nur daß es diese µC gibt, aber selbst damit gearbeitet habe ich bisher nicht.
    So viele Treppen und so wenig Zeit!

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    weit weg von nahe Bonn
    Alter
    33
    Beiträge
    2.380
    da werf ich mich mal in die runde, ich wollte nämlich auch mal mit bussystemen experimentieren, ich bräuchte einen Bus unter 50m mit mehreren einkoppelstellen, aber es soll so low budget wie möglich werden, mit einem controller der das system kontrolliert und evtl. ner möglichen interruptartigen antworten von den eingekoppelten module zu erhalten, aber für jedes modul nen chip finde ich n bissl overkill.
    kann man sowas nicht auch über ein cat5 kabel machen und dann mit n logikgatter ne art adressierung (flipflops)???
    zur differentiellen übertragung, wie kann das umgesetzt werden ? mit transistoren die polarität in den leitungen wechseln sollte SO schwer nciht sein, aber wie bekomme ich das dann als logischen pegel in den controller ?

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    05.08.2007
    Ort
    Oberhofen im Inntal (Tirol)
    Alter
    43
    Beiträge
    377
    Zitat Zitat von Ceos
    aber für jedes modul nen chip finde ich n bissl overkill.
    Hallo Ceos!

    Ein Kat5-Kabel, mehrere Abzweigungen und je einen MAX485. Diese MAX485 kosten ca. 2 Euro je Stück, wenn sie kein "E" im Namen haben. Zu finden z.B. bei Kessler oder CSD-ELECTRONICS.

    mfg
    Gerold
    :-)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •