-         

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26

Thema: RGB-LED Zimmerlicht mit Touchscreen

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    07.12.2007
    Beiträge
    180

    RGB-LED Zimmerlicht mit Touchscreen

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    So, ich würde gerne meine 3 Spot Halogenlampe in eine RGB-LED Lampe umbauen. Also in jeden Spot, wo vorher die Halogenlampe drinnen war nun eine Fassung mit RGB-LEDs hinein. Steuern möchte ich eben alle drei Farben extra, entweder alle 3 Spots auf einmal, oder jeden Spot unabhangig.
    Ich könnt mir vorstellen die Farben der LEDs jeweils mit einer regelbaren Konstantstromquelle zu speisen. D.h. 3 Konstantstromquellen pro Spot = 9 Konstantstromquellen.
    Hätte gedacht in den Lampensockel kommt ein AVR mit Funkmodul der die Steuerung der Konstantstromquellen übernimmt und über RS232 per Funk seine Befehle von einem kleinen Touchscreen mit AVR und Funkmodul erhält.
    Touchscreen muss nicht unbedingt farbig sein, Hauptsache ich kann damit die Regelung einstellen und diese dann per Funk zum Lampen AVR übertragen.
    Kann man sowas realisieren? Welche Konstantstromquellen bräuchte ich, wie könnt ich diese ansteuern? Sollte ich lieber 3, 5, 8 oder 10mm RGB-LEDs nehmen? Sollten es diffuse oder transparente LEDs sein.

    Sorry für die vielen Fragen, aber von LEDs und Lichttechnik hab ich echt wenig Ahnung.
    Gruß

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    07.12.2007
    Beiträge
    180
    Was haltet von dieser RGB-LED?
    Gruß

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    27.08.2007
    Alter
    27
    Beiträge
    324
    Srry, aber das ist keine RGB Led. Diese hat eine feste Wellenlänge von 405nM, was im Ultravioletten Bereich liegt ->Schwarzlicht

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    07.12.2007
    Beiträge
    180
    Schon? Dort wird diese aber als RGB-LED betitelt und hat auch drei Anschlüsse für die drei Farben und einen gemeinsamen Anodenanschluss

    EDIT: Du hast dich verschaut. 465 nm -> sprich blau
    Gruß

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.556
    ...diese LED ist viel zu leistungsschwach - damit kannst Du lediglich z.B. recht gut eine Kerze von innen im Dunklen illuminieren .

    Aber für eine Raum-/Spotbeleuchtung reicht die bei Weitem nicht aus. Ich habe Versuche mit einer Prolight Power RGB LED 3 Watt vom gleichen Händler angestellt, die wäre schon nicht wirklich effektiv genug für obiges Vorhaben.
    Danke an Alle, die uns bei der erfolgreichen 1.000€-Aktion der IngDiba unterstützt haben! | https://www.hackerspace-bremen.de | http://www.pixelklecks.de |

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    07.12.2007
    Beiträge
    180
    In einen Spot (also dort wo die Halogenlampe war) sollten ja mehrere LEDs hineinkommen
    Gruß

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.556
    ...ich wollte Dir nicht die Motivation nehmen, ich finde LED`s seit meiner Jugend ebenfalls toll, natürlich jetzt auch der Möglichkeiten durch die RGB`s...aber ich weiss nicht, wievieleDu von den Dingern brauchst, um ein gutes Ergebnis zu bekommen, mit dem Du zufrieden sein wirst.

    Aber sammel Erfahrung, ich bin da selber drauf sehr gespannt !
    Danke an Alle, die uns bei der erfolgreichen 1.000€-Aktion der IngDiba unterstützt haben! | https://www.hackerspace-bremen.de | http://www.pixelklecks.de |

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    07.12.2007
    Beiträge
    180
    Naja, ein ungefährer Wert wäre schon gut zu wissen, sonst verbau ich alles zum Schluss gehts aber nicht.
    Gruß

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    30.09.2006
    Beiträge
    734
    Hi TheHawk,

    du solltest dir überlegen, die Konstantstromquellen selber zu bauen.
    1. sind die meisten kommerziellen KSQ nicht einfach regelbar
    2. haben sie einen schlechten Wirkungsgrad (Linearregler)
    3. die Kosten: Unter 10€ gibt es wenig ---> 90€ für 9 KSQ.

    Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Kühlung. Der Wirkungsgrad der besten LEDs ist immer noch im Bereich von 10%, d.h. 90% der eingehenden Leistung sind Abwärme. Bei Halogenleuchtkörpern ist eine hohe Temperatur gewünscht, dementsprechend sind die Halogenleuchten konstruiert. Bei LEDs sinkt mit dem Anstieg der Temperatur der Wirkungsgrad.

    Die Frage ob 3, 5, oder 10mm LEDs stellt sich nicht. Alle haben vieeel zu wenig LUmen, um ein Zimmer zu erleuchten. Außerdem ist der Wärmeabtransport nicht zu machen über die dünnen Beinchen.
    Besser sind die hier vorgeschlagenen RGB LEDs der 3W Klasse. Überleg dir auch, seperate Emitter zu nehmen, damit kannst du vielleicht mehr Leistung umsetzen.

    Rechne vor allem viel Zeit ein. Du wirst dich informieren und auch einige Tests machen müssen. So wie man es sich in der Theorie vorstellt ist es selten

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    07.12.2007
    Beiträge
    180
    Ich hatte eh vor mir die KSQ selber zu bauen. Die müssen ja auch regelbar sein.
    Ja das mit den 3W RGB-LEDs wäre sinnvoll.
    Was meinst du mit seperate Emitter?
    Gruß

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •