-         

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Einstieg in die robotik

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    03.01.2008
    Alter
    33
    Beiträge
    51

    Einstieg in die robotik

    Anzeige

    Erst mal ein hallo an alle da drausen^^

    also ich habe vor etwas in die robotik einzusteigen...

    jetzt stellt sich die frage mit was für einem, ich hab jetzt schon einige Projekte mitgelesen und bin schwer begeistert was ihr euch so gebaut habt nur sieht das alles recht schwer aus...

    vom interesse her würd ich ja zu nem hex tendieren was aber auf grund der hohen kosten und des viel knowhows eher zuviel ist als "kleine spielerrei"

    dann hatte ich heute über den mittag die idee etwas in der art eines panzers zu machen (also die richtungsänderung über verschidene geschindigkeiten der einzelnen angetribenen elemente) und das ganze über 4 rollen zu bewerkstelligen...

    das ist meine idee bis jetzt ich lass mir aber gerne auch tis und ideen geben.

    gruß

    der R

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    05.01.2008
    Ort
    Erlangen
    Alter
    25
    Beiträge
    58
    hi

    willst du sowas bauen wie der user "chefkoch" z.B (schau mal bei album nach) weil sowas will ich auch bauen in der art mit mini-kamera und allem möglichen schnickschnak-- funkgesteuert-- also wenn du interresse hast dann können wir das teil was zusammen planen

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    03.01.2008
    Alter
    33
    Beiträge
    51
    der von chefkoch is schon sehr nah an dem was ich mir vorstell aber ich will keine ketten sondern eher rollen oder räder oder so... ich poste sobald ich daheim am cad war mal n pic wie ich mir das "fahrgestell" vorstell...

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    26.11.2006
    Ort
    Hamburg
    Alter
    25
    Beiträge
    384
    Wenn du was mit Rädern mach willst ist das einfachste denke ich, wenn du zwei einzelnd ansteuerbare Räder und ein Stützrad nimmst. Sehr wendig, schnell und leicht anzustuern. Das ist eigentlich die simpelste Art einen Roboter zu steuern.

    mfg
    Erik

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    27.08.2007
    Alter
    27
    Beiträge
    324
    Ich habe mit einem Atmega8, zwei "gehackten" Servomotoren und einem Motortreiber vom Typ L293D angefangen. Damit kannst du schon Problemlos die Richtung und Geschwindigkeit zweier Räder steuern. Als 3. Stützrad eignet sich auch wunderbar ein halber Tischtennisball.

    Viel Erfolg

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    03.01.2008
    Alter
    33
    Beiträge
    51
    @barthimaeus & sloti

    das hört sich mal nach was an... glaub das is das desigen mit dem ich anfang... hab grad auch auf deinem avatar gesehen wie du das mit dem TT-ball meinst^^ würd allerdings zu gunsten der "platform" 2 TT-bälle nehmen...

    @all

    ich denk das eine kette für den anfang einfach einen zu kleinen kosten/nutzen faktor hat...

    zur erklärung ich hab bis jetzt an µC und µP nur an nem Z80 gearbeiten (das war glaub sogar maschinencode... hoch leben die berufsschulen xD) und irgendeinen 8 beinigen PIC... 12F??? ka welcher genau... das hat sich aber auf das ändern von parametern in einer daten erfassungs/sende routine beschränkt... der "roboter" soll also für den anfang dazu dienen wieder in die µC programierung einzusteigen... daher auch gleich meine nexte frage was is besser geeignet ein PIC oder ein ATMEGA? (ja mir sind andere möglichkeiten dazubekannt aber auf led an und aus o.Ä. hab ich keine lust^^)

    EDIT: mal meine erste idee vom tischtennisball robot angehängt

    die 6mm löcher in den rädern sollen der positions pestimmung mittels IR-lichtschranke dienen (ir-led + foto transitor)
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken 1st_bot_v1.jpg  

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •