-         

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29

Thema: BleBo V1

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    26.11.2006
    Ort
    Hamburg
    Alter
    25
    Beiträge
    384

    BleBo V1

    Anzeige

    Moin moin,

    Ich plane jetzt meinen ersten eigenen Roboter und will euch schonmal die Eckdaten erzählen. Ich will einen runden oder sechseckigen kleinen Roboter bauen. Da er nicht sehr viel tragen muss werde ich ihn woll aus Kupferblech zurecht schneiden. Als Motoren nehme ich wahrscheinlich EMG30, muss mal schauen wieviel Geld ich noch übrig hab . Er soll auf jeden Fall ein paar (geplant sind erstmal 5) IR-Hinderniserkennung bekommen. Dazu verwende ich die IS471 von Sharp. Die Motorbrücke habe ich aus meinem alten Asuro recyclet daher ist die recht groß, aber ich habe an sich genug Platz. Wenn ihr euch Schalpläne und CAD zeichnungen ankuckt, habt nachsicht, das ist wie gesagt das erste mal, dass ich einen Bot baue, plane und zeichne. Im Anhang hab ich einen rar Archiv mit allen zeichnungen und Schaltplänen. Anregungen und Fragen sind erwünscht .

    mfg
    Erik
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    24.09.2006
    Ort
    Nähe Mannheim
    Beiträge
    269
    Neija wäre es nicht praktischer eine Art Radar zu nehmen ?
    Das wäre so gesehn weniger Material auf dem Bot wodurch PLatz gespart werden kann
    Hier mal mein erster dummkopp roboter ^^
    http://youtube.com/watch?v=WSOWqND3TBo
    vll bringts dir ja was

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    26.11.2006
    Ort
    Hamburg
    Alter
    25
    Beiträge
    384
    So ein US Radar hatte ich sowieso geplant, allerdings wollte ich das ganze kombinieren. Aber so wie deiner aussieht sollte meiner auch ungefähr aussehen wenn der Fertig ist. Was haste für einen Motor für das Radar genommen?

    mfg

    Erik

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    26.11.2006
    Ort
    Hamburg
    Alter
    25
    Beiträge
    384
    So als ich nun mal die Preise überschlagen habe bin ich zum Entschluss gekommen, dass ich doch lieber billigere Räder und Motoren verwende. Ich werde erstmal mit dem Twin motor von Tamiya (glaub ich) planen wieviel das im endeffekt wiegt kann ich noch nicht genau schätzen. Im Anhang sind die neuen CAD zeichnungen. Wer auch solid edge benutzt kann sich auch die .dft Datei mal angucken.

    mfg
    Erik
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken entwurf-twinmotor.dft.jpg  
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    24.09.2006
    Ort
    Nähe Mannheim
    Beiträge
    269
    Der Motor für das Radar ist der billigste den ich gefunden habe ^^
    http://www.conrad.de/goto.php?artikel=228393
    Angesteuert über den L293D mit 5V versorgung.
    Aoben auf dem beeglichen teil ist ein Poti festgemacht welches die Position liefert.
    Funktioniert eigentlich wunderbar.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    26.11.2006
    Ort
    Hamburg
    Alter
    25
    Beiträge
    384
    Cool danke für den Tip. Auf die Idee ein Poti als Positionsbestimmung zu verwenden bin ich noch gar nicht gekommen.

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    28.07.2007
    Ort
    Roboland
    Alter
    41
    Beiträge
    70
    ich will dich nicht bekehren aber Kupfer ist recht bigsam aber Lötbar nehm doch Aluminium oder ein Epoxidharz beschichtetes Material

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    26.11.2006
    Ort
    Hamburg
    Alter
    25
    Beiträge
    384
    Ich hab inzwischen ein neues Material gefunden. Das ist quasi blos ein Gitterartiges Metall. Ich werd mir das nochmal genauer angucken. Aber auf den ersten Blick erschien es mir sehr geeignet, da ich alle schrauben und Kabel da gut durchziehen kann. Zudem ist das Gitter sehr stabil. Ich werde das morgen nochmal genauer ankucken.

    mfg
    Erik

  9. #9
    Moderator Robotik Einstein Avatar von HannoHupmann
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    München
    Alter
    34
    Beiträge
    4.528
    Blog-Einträge
    1
    Ich würde die Räder nicht exakt in die Mitte machen. Dein Roboter wird bei dieser Anordnung dazu tendieren nach vorn oder nach hinten zu kippen. Dann brauchst du 2 Stützräder.
    Besser ist es die Antriebsräder ein stück nach vorn zu versetzten, dann reicht ein Nachlaufrad.
    (Wenn jetzt das Argument kommt, dass über dem Nachlaufrad die Akkus sitzen dann bewirgt ein ruckartiges Abbremsen trotzdem, dass der Roboter nach vorn kippen kann. Sind die Räder weiter vorn als die Mittelachse kann sowas und keinen Umständen passieren).

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    26.11.2006
    Ort
    Hamburg
    Alter
    25
    Beiträge
    384
    Ok danke ich werds berücksichtigen.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •