-         

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29

Thema: Back-LEDs glimmen nicht...

  1. #1

    Back-LEDs glimmen nicht...

    Anzeige

    Hi,
    Ich hab meinen Asuro jetzt endlich zusammengebaut, aber er scheitert schon beim ersten Test (D15 und D16 leuchten nicht). Die Tipps in der Anleitung habe ich mir schon durchgelesen, alle Widerstände gecheckt, geguckt, ob die Dioden richtig eingebaut sind, usw. . Die Lötstellen sind auch in Ordnung (ich habe sie mir jedenfalls nochmal angeguckt und eigentlich keine schlechten Lötstellen gefunden...). Ach ja, alle Batterieanschlüsse sind an den richtigen Kontakten, also den richtigen Polen (rot: +, schwarz: -).
    Könnt ihr mir helfen?

    PS: Die Batterien sind richtig rum eingelegt.^^

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    weit weg von nahe Bonn
    Alter
    33
    Beiträge
    2.383
    schonmal die odometiresensoren angeleuchtet ? mal den raum verdunkelt ? meist glimmen die backLEDs nach ersten aufbau nur sau dunkel, ansonsten prüf die odometriesensoren nochmal, das du nicht ausversehen transistor und diode vertauscht hast .... welche war nochmal die weisse und welche die rötliche ? bhabs vergessen XD

  3. #3
    Hab die Sensoren eben angeleuchtet und nix passiert...Raum verdunkeln bringt auch nix. Ich denke nicht, dass ich die Sensoren vertauscht habe. (In der Mitte ist bei mir die rote LED, daneben zwei weiße, ich hoffe das ist richtig.)

    Hm...kann es sein, dass es vll doch an Lötstellen liegt? (Ich glaube, aber das kann kaum sein...) Woher wisst ihr, ob ne Lötstelle schlecht ist und dass da was verändert werden soll?

  4. #4
    Moderator Robotik Einstein Avatar von damaltor
    Registriert seit
    28.09.2006
    Ort
    Jena
    Alter
    31
    Beiträge
    3.913
    die odometriesensoren sind neben den rädern, ein weisses und ein rosafarbenes teil.

    welches hast du vorn und welches hinten eingelötet (und auf welcher seite)?
    kleinschreibung ist cool!

  5. #5
    Achso...ich dachte die Liniensensoren wären die Odometrie-Sensoren. Na ja, egal. Ich hab auf D13 und D14 rosafarbene "Teile" und auf T11 und T12 weiße Transistoren. Die Sensoren sind in die Richtung der Zahnräder gerichtet (jedes der 4 zeigt mit diesem Hügel auf der Oberfläche auf jeweils ein anderes Zahnrad, also nicht auf das Batteriefach).

    Ach ja, und noch eine Frage: Bei mir ist das rote Kabel mal aus der Lötstelle rausgebrochen (ich bin aber eigentlich sorgfältig damit umgegangen). Danach habe ich das Batteriefach aus einer anderen Asuro-Packung neu eingelötet (die Back-LEDs haben davor und danach nicht geleuchtet). Jetzt ist wieder das rote Kabel rausgebrochen (ich hab nicht daran gezogen oder so, ich war eigentlich noch vorsichtiger als davor...).

    Weiß jemand, wie man die wieder einlötet? Also den Isolierstoff richtig wegmachen, die einzelnen kleinen Fäden richtig anlöten und muss man von beiden Seiten der Platine die Kabel anlöten oder reicht es, sie von unten her anzulöten? Wenn ja, wie kann ich sicherstellen, dass kein Kabel mehr abbricht?

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    26.11.2006
    Ort
    Hamburg
    Alter
    25
    Beiträge
    384
    Hi,
    Kabelbrüche lassen sich eigentlich nur durch wenig bzw. gar keine Bewegung der Kabel verhindern, das ist allerdings schwer wenn man die Akkus/Baterien wechseln will. Du kannst einfach das Kabel abisolieren, verdrehst das ende ein bischen dann verzinnst du das Ende und lötest es oben fest. Es reicht wenn du das Kabel nur oben dran hast.

    mfg
    Erik

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    weit weg von nahe Bonn
    Alter
    33
    Beiträge
    2.383
    ich würd hier mal nach fotos fragen, mach mal welche von den lötstellen bitte. desweiteren ein tipp von mir, aber nur wenn du das loch wo der kabelbinder durchgeht noch ein wenig platz hast. führe die kabel von oben durch das loch für den kabelbinder, und löt die kabel von oben fest (zerschmor dir deine kabel net) unten legst du dann eine kleine schlaufe und fixierst sie mit klebeband/heißkleber ... die litze bricht meist weil das lötzinn sie zu steif macht

  8. #8








    Ja, ich weiß, dass die Drähte nicht ganz abgezwickt sind. Liegt daran, dass ich sie vor dem Einlöten zu weit auseinander gebogen habe.^^

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    26.11.2006
    Ort
    Hamburg
    Alter
    25
    Beiträge
    384
    Das einzige was mir jetzt so aufgefallen ist, dass die Taster kaum Kontakt zu den Lötringen haben. Da würde ich nochmal rangehen. Ansonsten ist mir nichts aufgefallen.

    mfg
    Erik

  10. #10
    Habe die Tasteranschlüsse jetzt komplett mit den Lötaugen verbunden (verlötet^^). Es passiert immer noch nichts...

    Besteht ein Risiko, falls ich einfach mal die beiden ICs einsetze?

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •