-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Atmega 162 16 PU 0702H ISP, aber wie ...

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    weit weg von nahe Bonn
    Alter
    33
    Beiträge
    2.380

    Atmega 162 16 PU 0702H ISP, aber wie ...

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    *ich geh schonmal in deckung*

    mir sind 2 von den o.g. Atmega 162 16 PU 0702H ISP in die Hände gefallen und nun meine Frage an euch .... WIE kann ich die dinger per ISP programmieren ? mein problem dabei ... ich habe AUSSCHLIESSLICH USB ... ja ich weis ... schau mal im Wiki ... für USB hab ich leider keine brauchbare lösung gefunden und ich hab auch mehrfach gelesen das USB->LPT murks ist ... und für die serielle schnittstelle hab ich irgendwie nix gefunden ... ich brauch allerdings bald ne brauchbare idee, weil ich wollte schon morgen (donnerstag)nachmittag losrenn und die teile holen wollte, ich hab sowieso noch was zu erledigen, da liegt das grade günstig ... bitte seht mir also nach das ich hier direkt nach ner lösung frage

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    05.08.2007
    Ort
    Oberhofen im Inntal (Tirol)
    Alter
    43
    Beiträge
    377

    Re: Atmega 162 16 PU 0702H ISP, aber wie ...


  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    weit weg von nahe Bonn
    Alter
    33
    Beiträge
    2.380
    da werf ich erstmal ein fettes DANKE in deine richtung, kann man denn mit dem AVR Studio und dem kleinen dongle da auch ganz gewöhnlich in C proggen und dann gemütlich per ISP aufspielen??? mal abgesehn das ich es SO auch noch nie gemacht habe und da sicher noch fragen werde .. weil ich les immer nur Bascom hier Bascom da ... da kräuseln sich mir immer die nägel ... noch bin ich nicht bereit auf mein gewohntes C zu verzichten wie ist das eigentlich mit dem AVR Dragon (ein mkII scheint es nicht zu sein aber dennoch USB) kann ich den auch nehmen ... hab da ein sehr günstiges angebot bekommen und der kann auch HVSP falls ich mal die fuses versaue

    http://www.mercateo.com/p/102-154658(2d)BP/ATAVRDRAGON.html

    hab ich ausm anderen forumsbereich bekommen ... genau den mein ich, der sieht zumindest braichbar aus

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.05.2005
    Ort
    Issum
    Alter
    45
    Beiträge
    2.236
    Hallo Ceos,
    noch was zu dem Dragon,
    Wenn Du bei AvrStudio auf Help/Avr Tools User Guide klickst, kannst Du Dir die Doku für den Dragon durchlesen.
    Da steht alles was wichtig ist.
    Ich habe mir noch ein Nullkraft Sokel draufgelötet, das muß aber nicht sein.

    und der einzigste Unterschied zwischen dem Dragon und
    JTAGICE mkII liegen preislich ja jenseits von gut und böse ...
    liegt daran, daß der Dragon nur Devices bis 32 kB debuggen kann.
    Ist ja klar, Atmel will auch Geld vedienen

    Viel Spaß damit

    Sebastian
    Software is like s e x: its better when its free.
    Linus Torvald

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    05.08.2007
    Ort
    Oberhofen im Inntal (Tirol)
    Alter
    43
    Beiträge
    377
    Zitat Zitat von Ceos
    kann man denn mit dem AVR Studio und dem kleinen dongle da auch ganz gewöhnlich in C proggen und dann gemütlich per ISP aufspielen?
    Hallo Ceos!

    Kommando Retour!

    mySmartUSB ist super für Bascom, aber wenn du mit C und AVR Studio arbeiten möchtest, dann bist du mit dem Dragon besser beraten. Ich gehe irgendwie immer automatisch davon aus, dass jeder mit Bacom arbeiten möchte.

    mfg
    Gerold

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    weit weg von nahe Bonn
    Alter
    33
    Beiträge
    2.380
    hab mir gestern nochmal n paar Bascom beispiele angesehen ... mal abgesehen davon das es basic syntax oder delphi artig aussieht scheint es was IC programmierung angeht einiges unkomplizierter zu sein ... ich hol mir erstmal den dragon und löte mir n 40pin sockel drauf

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    weit weg von nahe Bonn
    Alter
    33
    Beiträge
    2.380
    muss ich eigentlich weil der AVR Dragon nur 2x3pins für ISP hat und laut beschreibeung das ganze auch nur mit 3 wire macht nur an MISO MOSI SCK anschliessen oder wie darf ich das verstehen ?

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    05.08.2007
    Ort
    Oberhofen im Inntal (Tirol)
    Alter
    43
    Beiträge
    377
    Zitat Zitat von Ceos
    ich hol mir erstmal den dragon und löte mir n 40pin sockel drauf
    Hallo Ceos!

    Falls du dich doch für Bascom entschließen solltest: Der Dragon funktioniert natürlich auch mit Bascom. Man kann sich das sogar so einrichten, dass es gleich bequem wie mit dem mySmartUSB ist.

    Wenn du das AVR-Studio installiert hast, dann befindet sich im Ordner *C:\Programme\Atmel\AVR Tools\AvrDragon* das Programm mit dem man den Dragon bedient (AVRDragon.exe).

    Ich habe mir in diesem Ordner je eine CMD-Datei für die AVR-Typen, die ich einsetze, erstellt.

    So eine CMD Datei für den ATmega8 sieht z.B. so aus:
    prog_mega8.cmd:
    Code:
    "C:\Programme\Atmel\AVR Tools\AvrDragon\AVRDragon.exe" -d ATmega8 -e -mi -pf -if %1
    pause
    Und im Bascom schalte ich auf *External Programmer*. Als Programm gebe ich
    Code:
    CMD
    an und als *Parameter* wird
    Code:
    /C "C:\Programme\Atmel\AVR Tools\AvrDragon\prog_mega8.cmd" {file}
    eingestellt. Dann noch ein Häckchen bei *Use Hex-File* setzen -- und fertig.

    Wenn du dann noch ein Häckchen bei *Auto Flash* setzt, dann kannst du von Basom aus direkt einen ATmega8 programmieren. Mit der Taste "F7" kompilierst du das Programm und mit der Taste "F4" startest du die Programmierung über den Dragon.

    mfg
    Gerold

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    weit weg von nahe Bonn
    Alter
    33
    Beiträge
    2.380
    ich stell meine frage direkt nochmal anders ... brauch ich denn ÜBERHAUPT die ISP verbindung wenn ich mir den sockel drauflöte ? oder reicht draufstecken F4 und fertig ?

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    05.08.2007
    Ort
    Oberhofen im Inntal (Tirol)
    Alter
    43
    Beiträge
    377
    Zitat Zitat von Ceos
    nur an MISO MOSI SCK anschliessen
    Hallo Ceos!

    Ich verstehe deine Frage nicht richtig.
    Aber so sieht mein Dragon aus, wenn ich ihn für den ATtiny13 hergerichtet habe:



    Wie die Pins miteinander verbunden werden müssen, erfährst du in der Hilfe zum AVR-Studio.

    mfg
    Gerold

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •