-         

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: MPX4115A-Höhenunterschied als Ton ausgeben-Hardwarelösung

  1. #1

    MPX4115A-Höhenunterschied als Ton ausgeben-Hardwarelösung

    Anzeige

    Hallo Leute,

    Für meinen Deltasegler möchte ich gerne ein Modul erstellen, dass mir einen Ton ausgibt, jenachdem wie ich wie steil ich steige! (Höhere Steigung = Höherer Ton)
    Ich benutze bis jetzt einen Luftdrucksensor (MPX4115A), der mit 5V Versorgungsspannung betrieben wird.
    Da es komplett über die Hardware gelöst werden soll, habe ich mir überegt, dass ich die Ausgabe des MPX4115A durch einen PD-Regler jage und dann mit einem NE555 verbinde.
    Zur verfügung habe ich einen 7,2V Lithium Ionen Akku, den ich dann über den LM7805 konstant auf 5V halte.

    Was haltet ihr von der Idee mit den Reglern? Könnte man das so effizient lösen? oder gibt es eine bessere Lösung.

    Danke schonmal im Vorraus

    Euer PeterMeter

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Jaecko
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Lkr. Rottal/Inn
    Alter
    35
    Beiträge
    1.987
    Was spuckt der Sensor denn aus? Hab sowas ähnliches mal als Musikinstrument versucht; nen IR-Sensor, Abstandsabhängige Spannung => über ein paar OPVs drüber und dieses Signal dann in nen XR8038 (Spannungsabhängiger Frequenzgenerator) rein.
    Je nach dem, was dein Sensor dann für ein Signal ausgibt, müsste das vom Prinzip her auch funktionieren.

  3. #3
    ja also der Sensor gibt ne Spannung aus.
    0,2V bis 4,8V beim Idealfall.

    Also wie gesagt, ich hab da oben nur 7,2V (5V) zur Verfügung und diese Schaltung soll so einfach wie möglich aufgebaut werden!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Der Drucksensor muss schon sehr empfindlich sein um damit das Steigen/Sinken zu erkennen. Das Problem könnten auch Druckschwankungen durch Windböhen und eventuell den Staudruck sein. Die 7,2 V Versorgung sollten kein Problem sein. Wenn denn die Empfindlichkeit reicht, wird das dann wohl so gehen:
    Sensor - OP (als Verstärker und Filter) - VCO (z.B. XR803

    Für den VCO gibt es viele alternative, die ggf. auch kleiner sind.

    Eventuell wird der Sensor eine stabilisierte Spannung gebrauchen. Die 7805 sind etwas knapp bei 7.2 V am Eingang, da baucht man schon fast einen low Drop Regler.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.551
    Zitat Zitat von Besserwessi
    ... muss ... sehr empfindlich sein ... könnten auch Druckschwankungen durch Windböhen und eventuell den Staudruck sein. ...
    Damit kann "man" leben. Ausserdem nehme ich beim Drachen den Staudruck zur TEK - mit einer Braunschweiger Düse - geht sehr gut. Ja, und ich fliege seit dreissig Jahren mit elektronischen Akustikvarios - die sind wirklich so empfindlich. Habe aber nie eines selbst gebaut.

    @PeterMeter - schau mal in diese Threads:
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/zei...=334666#334666
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/zei...=343886#343886
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/zei...=344076#344076
    soweit ich weiss, gibts noch andere zu Deinem Thema.
    Ciao sagt der JoeamBerg

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •