-
        

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Empfehlung einer Hochsprache für PIC vorzugsweise 18F...

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Andre_S
    Registriert seit
    26.06.2005
    Beiträge
    310

    Empfehlung einer Hochsprache für PIC vorzugsweise 18F...

    Anzeige

    Hallo,

    habe selbst schon mal ein wenig geschaut, würde aber gern ein paar Empfehlungen von Nutzern haben, die schon damit gearbeitet haben.
    Bisher habe ich alle meine Projekte mit MPLAB in ASM geschrieben, für Programmierung und Debug nutze ich den ICD 2.

    Nun ergibt sich aber oftmals auch die Situation "schnell mal" kleinere Projekte zu entwickeln und zu testen, bei denen ein wenig die Zeit fehlt. Besonders wenn darin mathematische Aufgaben mit größere Zahlen, Dot-Matrix Display und andere umfangreiche Dinge vorhanden sind. Auch verspreche ich mir davon etwas bessere Übersicht, also wieder schneller in den Quellcode rein zu kommen, wenn dieses Projekt aus technischen Gründen wieder mal liegen bleiben muss. (ich weis besser dokumentieren, hatte aber zum Thema Zeit schon was geschrieben)
    Vorzugsweise verwende ich dabei die 18Fxxx Serie, besonders den 18F442. Wichtig wäre mir das die verschiedenen Module mit unterstützt werden auch IRQ etc. und zuverlässig funktionieren. In dem Falle wäre auch der Preis "erst einmal" zweitrangig.


    Gruß André

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    19.11.2007
    Alter
    33
    Beiträge
    140
    Servus,

    Ich würde standardmäßig C vorschlagen. Von Microchip gibts nen C Compiler... Habe ich aber noch nicht benutzt. Schau doch mal hier vorbei http://www.sprut.de/electronic/pic/c/c.html

    Gruß

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.01.2008
    Ort
    Bensheim
    Alter
    36
    Beiträge
    10
    Hi!

    Ich würde Dir auch zu C raten, schon allein deshalb wei die mehrheit der PIC User in C programmiert...

    MICHROCHIP's versionen sind als studentenversionen zwar kostenlos aber zeitlich limitiert soviel ich weiss - und die Vollversionen sind teuer!

    schau mal auf http://cc5x.de/
    das ist ein C- compiler, der kostenlos in einer eingeschränkten version ( bis 1000 zeilen c-code oder so) zu haben ist.

    ausserdem kann der compiler komfortabel in die MPLAB umgebung eingebunden werden!

    beschreibungen dazu sind alle auf der o.g. seite zu finden.

    Funktioniert gut - habe es grad vor ein paar wochen bei mir ausprobiert...


    Gruss, marc
    *** Theorie und Praxis - Zwei Welten prallen aufeinander... ***

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    17.08.2004
    Beiträge
    1.065
    Es gibt noch einen C Compiler von Css (www.Cssinfo.com) für Pic12, 16 und 18. Habe bereits mit ihm gearbeitet. Lässt sich sauber in die MPLAB IDE einfügen, hat aber auch seine eigene IDE mit Simulator.
    Dann kenn ich auch noch den CC5X, da gibts auch Tricks die 1kb Grenze zu überlisten.
    Und der C18 Compiler von Microchip in der Studentenversion ist auch sehr gut unterstützt, wenn er nach 60 Tagen nurnoch unoptimierten Code produziert, kannst du dir einfach einen neuen runterladen und hast wieder 60 Tage.
    Bei uns an der FH arbeiten wir meist mit PIC18F und dem CSS und Microchip Compiler.
    Es gibt noch einen PIC-Compiler (PICC von Hitech) www.htsoft.com. Den habe ich mal probiert, weiß aber nichtmehr wie ich ihn fand.
    Ausserdem gibt es auch einen Compiler für Basic, aber von dem würde ich dir abraten, scheint etwas exotisch zu sein, demnach schlechte unterstützung bei Problemen, ausserdem fällt mir die URL nicht ein.
    ...

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Andre_S
    Registriert seit
    26.06.2005
    Beiträge
    310
    Hallo,

    erst einmal Danke für Eure Antworten.
    Es scheint dass "C" wohl das Beste für die PIC Programmierung ist. Ich werde mir Eure Vorschläge und Links mal näher anschauen, also besten Dank dafür.
    Da ich "C" im Prinzip in diesem Zusammenhang nicht weiter kenne (hatte früher nur mit VC++ aus Visual Studio zu tun) wäre die Frage, bin ich damit wirklich "deutlich" schneller als in Assembler? Mal vorausgesetzt man hat sich darin "weitestgehen" eingearbeitet.
    Bin inzwischen beim suchen auch über PicForge 3.xx gestolpert, ist ja auch mal ganz interessant, (wenn auch Tendez Basic) gibt es da Erfahrungen?


    Gruß André

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    17.08.2004
    Beiträge
    1.065
    Also erstmal ist C zwar langsamer als Assembler, aber DU bist beim schreiben des Codes meist viel schneller, alleine beim erstellen der Grundeinstellungen nach dem Reset, weil du nicht jedes Bit in jedem Register rauskramen musst.
    C sollte auch keine Probleme bringen, wenn du verstanden hast, was der Befehl wirklich macht. Einige Kniffe, die du in Assembler machen kannst, stehen dir in C nicht so einfach offen ( ich hab immer Probleme mit ANSI-C und Bitmanipulationen, sowie Shift bzw Rotate Befehlen).
    Allerdings bringt jeder Compiler einen Satz an Bibliotheken mit, sodass du das Rad nicht jedes mal neu erfinden musst.

    Der Unterschied zu VC++ ist, dass die PIC compiler nicht objektorientiert sind, also keine Klassen usw kennen, lediglich Strukt und Union
    ...

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Andre_S
    Registriert seit
    26.06.2005
    Beiträge
    310
    Zitat Zitat von the_Ghost666
    Also erstmal ist C zwar langsamer als Assembler, aber DU bist beim schreiben des Codes meist viel schneller, alleine beim erstellen der Grundeinstellungen nach dem Reset, weil du nicht jedes Bit in jedem Register rauskramen musst.
    C sollte auch keine Probleme bringen, wenn du verstanden hast, was der Befehl wirklich macht. Einige Kniffe, die du in Assembler machen kannst, stehen dir in C nicht so einfach offen ( ich hab immer Probleme mit ANSI-C und Bitmanipulationen, sowie Shift bzw Rotate Befehlen).
    Allerdings bringt jeder Compiler einen Satz an Bibliotheken mit, sodass du das Rad nicht jedes mal neu erfinden musst.

    Der Unterschied zu VC++ ist, dass die PIC compiler nicht objektorientiert sind, also keine Klassen usw kennen, lediglich Strukt und Union
    Danke nochmals,... ist gar nicht so einfach sich zu entscheiden.
    Tendiere im Augenblick auch zum CSS, hatte da aber auch schon einiges negatives gelesen...


    Gruß André

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •