-
        

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28

Thema: DC/DC-Wandler

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    11.12.2007
    Beiträge
    40

    DC/DC-Wandler

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo zusammen,

    ich bin auf der Suche nach einem DC/DC-Wandler der eine Spannung von 0 bis 5V auf 0 bis 10V linear erweitern soll.
    Ich habe fast keine Ahnung von Elektronik (deshalb als fertiger Produkt kaufen ) und vielleicht Suche ich unter falschen Begriffe.
    wäre nett wenn jemand mir Hinweise dazu gibt.

    Gruß kali2

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    WOB
    Beiträge
    630
    evtl. mal bei conrad, elv oder Reichelt nach Bausätzen suchen
    Gruß Thomas \/

    Alles über AVR, PIC und CAN
    blog.cc-robotics.de

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    14.11.2003
    Beiträge
    813
    Hallo

    Du willst also von 0-5 Volt linear auf 0-10 Volt verstaerken.
    Zum Messen oder um Power zur Verfuegung zu stellen?
    Muss es galvanisch getrennt sein oder wieso ueberhaupt?

    MFG

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    11.12.2007
    Beiträge
    40
    Hallo,

    um power zur Verfuegung zu stellen. Es geht darum ein motor zu steuern, der mittels Steuerspannung (Drehzahlvorgabe) von 0 bis 10V die drehzahl
    von 500 auf 4200 zu steuern.
    Mein PC-Steuerausgang (USB Modul von NI) ist von 0 bis 5V, daher die Notwendigkeit eines Verstärkers (am besten ein fertiges Produkt, der +,- Eingang und +- Ausgang hat), der die Spanung linear von 0-5v auf
    0-10V verstäkt.

    Gruß Kali2

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    14.11.2003
    Beiträge
    813
    Hallo
    Vermutlich ist dieser Steuereingang aber doch rel. hochohmig.
    Wenn dein USB Modul von NI einen PWM Ausgang hat ist es rel einfach mit einem Widerstand nach 10 Volt die Spannung zu erhoehen.
    Wenn nicht, dann am besten mit einem Operationsverstaerker und dem Verstaerkungsfaktor 2.
    Du hast noch nicht gesagt ob du eine Galvanische Trennung benoetigst.
    Dann waehre es bei PWM rel einfach, beim Operationsverstaerer aber deutlich aufwendiger.

    MFG

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    11.12.2007
    Beiträge
    40
    Hallo,

    das USB Modul hat kein PWM Ausgang. Ich glaube es bleibt nur die Möglichkeit es über OPV zu machen.
    ich weiss nicht was du mit galvanische Trennung in dem Zusammenhang meinst? wie ich schon erwähnt habe, viel Ahnung von elektronik habe ich leider nicht.
    ich habe mir das so vorgestellt (es kann sein, dass ich falsch liege): aus meiner Modul kommen zwei Leitungen raus für Plus und Minus, die dann in einem OPV oder Steckplatte mit OPV eingehen und schliesslich an dem Motorsteuereingang anschliessen.
    ich hoffe, dass antwortet deine frage mit galvanische Trennung, da ich nicht im Modul einbauen kann.

    Gruss Kali2

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    11.12.2007
    Beiträge
    40
    Hallo,

    ich glaube ich habe keine andere Wahl als eine OPV mit Verstärkungsfaktor 2. In der Theorie geht das schon mit
    einem nicht invertierende Verstärker mit zwei Widerstände die gleich sind
    und damit komme ich auf Verstärkungsfaktor 2.
    Mein Problem liegt jetzt in der Praxis (noch nie gelötet), wie ich das aufbaue (Platte, Leitungen und Versorgung).
    Wäre nett wenn Jemand mir sagt wie ich das rangehen soll bzw. wie kann ich mir den Einstieg einfacher machen.

    Gruß Kali2

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    08.11.2006
    Ort
    olargues
    Beiträge
    776
    mit dem op ist evt. schon die richtige idee. aber irgenwo müssen die 10 volt ja auch herkommen, damit der op von 5 auf 10 verstärken kann. also brauchste ja nicht nur den op sondern auch noch ein 10 volt netztei (oder besser gesagt ne stromversorgung).

    wie ist denn die motoransteuerung gelöst ?
    hat der ne eigene elektronikkiste (mit schaltplan ?) ?

    gruss

  9. #9
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    11.12.2007
    Beiträge
    40
    Hallo,

    die habe ich gerade gestern getestet erstmal mit einem netzteil und läuft ganz gut. Eigene Elektronik hat er schon aber kein Schaltplan wurde mitgeliefert.
    Nun will ich jetz gerade mal mit der steuerkarte probieren und das muss eigentlich problemlos läufen.
    Zum OPV: Werden die alle mit 10 V betrieben?
    Wenn es verschiedene Typen gibt, welcher soll ich für meine Anwendung nehmen ?
    Die Grösse der Widerstände spielt eine Rolle oder Hauptsache die müssen gleich sein?

    Gruß Kali2

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    08.11.2006
    Ort
    olargues
    Beiträge
    776
    besitzt du denn ein multimeter ?
    hat es einen messbereich mit milliampere ?

    ich frage , weil es vielleicht interessant wäre, mal zu messen, wieviel strom in die motorsteuerung reinfliesst, wenn man 10 volt steuert.

    wo deine 10 volt herkommen. habe ich noch nicht verstanden. hast du ein separates netzteil gebaut oder nimmest du die von der motorsteuerung ?

    gruss k

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •