-         
+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Positionsbestimmung - GPS - Ultraschall - Wärmebild - Laser

  1. #1
    ITA-Moers
    Gast

    Positionsbestimmung - GPS - Ultraschall - Wärmebild - Laser

    Moin Moin,

    Also es dreht sich wie so oft um Positionsbestimmung, nur will ich zur abwechslung nicht die Position eines Roboters bestimmen sondern meine. Um genau zu sein meine position in Meiner Wohnung.

    Seit einigen Monaten bau ich mit nun eine Eigene Wohnung, in diese sollen später versch. PCs die alle miteinander Verbinde sind und quasi eine künstliche intelegenz bilden. Das ist Programmietechnisch alle klein problem(Das es keine echte künstliche intelegenz gibt ist klar, brauchen wir nicht diskutieren.). So, das ich meinen Rechnern bei bringe mich via Webcam zu sehen dürfe wohl eine lebensaufgabe sein. Einfache wäre es da ja wenn er wüste wo ich bin. Dafür kämmen also folgende Systeme in Frage bzw auch nicht:

    - GPS - Zu ungenau, auser durch fehler errechnung mit 2 Empfängern
    - Ultraschall - Überhaubt möglich ? Was mein mein Hund dazu ?
    - Wärmebild? - Mindestens " kamaras, aber extrem Teuer oder ?
    - Laser, hm... ob das überhaupt geht ? Ich denk da so an meine Augen.. hab ja nur 2 ?

    Oder fällt jemandem noch ne andere lösung ein ? Alsi ich wär echt dankbaer für zb eine noch garnicht bedachte lösung ?

    So oder so, vielen dank fürs Lesen

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    16.03.2004
    Beiträge
    259
    also das wurde hier schonmal diskutiert habs nur grad nich gefunden sonst hät ich dir nen link gepostet...

    also meine wohnung vernetzen hab/hatte ich auch vor. aber wofür brauchst du eine positionsbestimmung?

    also mit wärmebildkameras dürfte das wirklich nich sehr billig werden. brauchst ja immerhin 2...

    schau doch mal durch ob du den anderen thread findest da gabs ne interessante lösung. ich schau später auch nochmal

    MfG
    Grind

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.674
    Also, du könntest Infrarotsensoren nehmen, das muss nicht gleich ne Kamera sein. davon nimmst du z.B. 2 Stück, die du unterschiedlich ausrichtest. Über die Spannungsdifferenz wissen die dann, wo etwas warmes ist. Leider kann das natürlich auch die Heizung sein.
    Deshalb könnte man dich z.B. mit INfrarotsendern ausrüsten.
    Da es wenig bis keine strahlung gibt, die eine bestimmte Frequenz sendet. Könnte man auch hier über Differenzwerte gehen.
    Allerdings dürftest du keine TSOPs verwenden, denn die schalgen schon an, wenn du im Raum neben an bist, und lassen keine Differenzmessung zu.
    Du bräuchtest dann allerdings viele Sender.
    Ach ja es gibt Kameras, die kann amn durhc Knopfdruck auf eine Farbe "Abrichten", so dass sie diese Farbe automatisch verfolgen. Müsstest halt nen auffälligen Pullover anziehen.
    Bringt aber auch nix, wenn du in nem anderen Raum bist.
    Ich such mal den link dazu...

    MFg Moritz

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.674
    Hier der Link, kleines Video, aber hoch interessant
    Du könntest sie ja die Wohnung absuch lassen, bis sie dich, bzw. teinen Pulover, oder was auch immer gefunden haben.

    http://www.active-robots.com/product...ucam-video.avi
    6 MB groß

    MFG Moritz

  5. #5
    ITA-Moers
    Gast
    Also warum mein pc wissen sollte wo ich bin ist eigentlich recht einfach. Meine gesamte wohnung soll verkabelt werden, nach und nach von a bis z. So soll mein pc unteranderem zb statistik über meine bewegungen führen um so eine wahrscheinlichkeit zu errechen welchen weg ich wohl als nächtest wähle. So soll er dann wenn ich mich zb zu bestimmten Tageszeiten an meinen Rechner setze, automatische die rollos hinunter lassen, jen ach sonnenlicht und wie gesagt tageszeit. Außerdem sollte er wenn ich für längere zeit (5-8 Stunden) im bett gelegen habe die kaffemaschine anschmeißen. Soleche sachen halt. Das der rechenr spricht und meine sprache auch versteht , sprich spracheingabe / verstandniss ist klar. Solche sachen sind kein thema. aber perfekt wäre es nur mit einer positionsbestimmung von mir, sonst fehlen wichtige daten.

    Wo ich hier grad so schreibe ... mir fält ein das ich ihm ja auch meine position anhand meiner stimmenlautstärke berechnen lassen kann.... hmm erfodert dann aber meherer mics in einem Raum ... und er weiss nicht wo ich bin wenn es sehr leise ist. bzw ich schweige.


    Das mit der Farb kamara wird wohl nichts, sie würde jeden anderen als mich erkennen und das versaut die statistik.

    Aber ginge nicht eine Art sonar ?

    Sprich ein kleiner sender an mein der einen Recht hohen Ton austrahlt , und mehrere empfänger prüfen die enfernung anhand der lautstärke ?


    Zu agen sie an dieser Stelle das ich an und für sich von Elektronik naja nennen wir es mal ein mittleres verständniss habe. Mit Microcontrollern beschäftige ich mich erst seit kurzer zeit, allerding ohne erfolg (es fehlen noch teile). Es sollte also auch eine recht einfache lösung sein.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.674
    Stimmt so ein Personensonar gabs mal bei Conrad.
    War sogar recht billig. Wie hieß das den richtig? Sonar, radar?
    Ich hab allerdings keine Ahnugn wie es funktioniert.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.674
    Hier 1 Bausatz, ein Baustein und der entsprechende Sensor

    MIKROWELLEN SENSOR BS
    Artikel-Nr.: 115100 - WD
    nur 19,95 EUR
    MIKROWELLEN-SENSOR BAUSTEIN
    Artikel-Nr.: 150335 - WD
    nur 25,95 EUR
    SMX-1 = KMY 10
    Artikel-Nr.: 183121 - WD
    nur 49,95 EUR
    Hab allerdings nciht nachgeschaut, wie weit das Ding reicht.

    MFg Moritz

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    16.03.2004
    Beiträge
    259
    also wir arbeiten in der arbeit mit der RFID technik kennst du ja vielleicht?!

    also ich weiss ja nich wie groß deine wohnung is bzw. wieviele zimmer du hast aber vielleicht wärs ne idee?!

    aber die grundidee is sehr geil! das mit der sprachsteuerung wollte ich auch schon realisieren...

    wenn du das alles bissl dokumentierst und/oder eine website dazu machst dann gib mir doch bitte bescheid würde mich sehr interessieren!

    Gruß
    Grind


    Nachtrag: ich weiss nich obs dir weiter hilft aber lies dir das mal durch: http://www.roboternetz.de/phpBB2/viewtopic.php?t=3020

  9. #9
    Gast
    Von RIF hab ich mal gehört. Aber ich glaub dafür weiss ich zu wenig(von der Technik). Ich denk ich werd mich da auf die Vorschläge mit den Conrad Modulen konzentrieren.

    An dieser Stelle schon mal fettes Merci an alle.

    Ich glaube kaum das ich eine Website darüber schreib, ich programmiere genug, und auch meinen lebenunterhalt verdiene (Oder auch nicht )ich mit Hps und Programmen. Dann nocht meine eigenen Projekte ... also nehmen wir das mit der Hp über dieses System mal als gestorben.

    Zudem wird es wohl ein Misch system. Sprich der eigentliche Kern-Server wird ein Linux/Unix System und nur einzelne Rechner Werden Windows fahren. Im wesentlichen sollen die clients alle Linux Rechner werden. Geschrieben wird das wohl so in einem Extremen Sprachen mischmasch aus SQL / C / C++ / VB / Bash-Scripts / PHP / und was sonst so anfällt. also würde es wohl nur schwer übertragbar sein. Aber meld dich einfach mal so in 1 Jahr und dann werden wir sehen wie weit dfas ganze ist.

    Ach und von wegen spracheingabe, das ganze wir wohl mit einer DLL bzw einer API oder so eines Dritten funzen so das mein prog nur alles gesprochene aufzeichnet und in text umwandelt. Erkennen soll er die befehle dann an bestimmten sätzen bzw strukturwen und so. Naja , in kombination mit der statistik über vergangene befehler wird dann auch die fehler quote gering .. .aber egal. So vie lhalt dazu

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.674
    ALso das mit dem Sprache in Test finde ich gut, kann man da nciht auf bestehende Diktierprogramme zurückgreifen?
    Ein bisschen Doku wäre schon interessant für alle hier.

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 1

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •