-         

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Projekt: Mini Industrieroboterarm (Motoren???)

  1. #1

    Projekt: Mini Industrieroboterarm (Motoren???)

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Schönen guten Abend!
    Ich bin neu in diesem Forum! Studiere Maschinenbau, und hab mir gedacht einen kleinen Roboterarm zu bauen. Er soll z.B mit einem Greifer Ausgerüstet werden, um kleine Werkstücke 1 bis max 2kg heben zu können. Daher Suche ich Antriebe für die Arme. Ich dachte an 3 Stellmotoren. 1x für die Rotation, und 2 Motoren für den Antrieb der 2 Armen. Da ich noch wenig Ahnung von der Auswahl der Antriebe habe, und erst dieses Jahr MSRT angefangen habe, such ich euren Rat. Ist ein Stellmotor mit 1,8° bzw. 0,9° im Halbschrittmodus genau genug, um Werkstücke präzise anfahren zu können? Wie kann ich die Motoren ansteuern (Hard- und Software)? Super wär das Programm über Laptop ablaufen zu lassen. Hätte auch unterstützung von der Informatik Seite her (Visual Basic). Was denkt ihr, habt ihr Vorschläge?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    30.01.2005
    Ort
    Tokyo
    Alter
    59
    Beiträge
    242
    Hi,
    Wenn der Roboter 1-2kg heben soll, wird er selbst wohl min. 15kg wiegen. Da würde ich keine Schrittmotoren, sondern Getriebemotoren (ab 50W aufwärts je nach Geschwindigkeit) mit Encoder verwenden.

    Gruß
    pctoaster

  3. #3
    Ja, das stimmt. Was ist aber wenn ich mich auf max.200gramm Hubgewicht begrenze? Mir ist halt wichtig das ganze möglichst klein zu halten, und relativ Kostengünstig zu gestalten, da ich ja noch Studiere und nicht viel Geld über habe. Jedoch sollte es ein Einstieg in die Roboterwelt, und am Ende auch funktionstüchtig sein.
    Sind in diesem Fall Getriebemotoren oder Schrittmotoren zu empfehlen? Wo bekommt man die Motoren, und was kostet das ganze ca.?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    06.09.2004
    Ort
    Abensberg (Niederbayern)
    Alter
    33
    Beiträge
    224
    Hi,

    wie wär´s denn mit Modellbau-Servos? Sind kleine Getriebemotoren, die per PWM angesteuert werden. Haben einen Drehwinkel von ca. 180 ° und kosten je nach Drehmoment ab 5 €.

    mit freundlichen Grüßen,

    Martin

  5. #5
    Danke, da werd ich wohl mal drüber Nachdenken.
    Aber rein Informativ: Kann man Schrittmotoren via Laptop ansteuern, und welche Hardware braucht man dafür?

  6. #6
    Hab mich jetzt doch für Servos entschieden. Doch wie kann ich 3 Servos zur gleichen Zeit ansteuern? Habe da mal was gefunden:

    http://www.shop.robotikhardware.de/s...roducts_id=118

    Kann ich mit dieser Platine 3Servos via Laptop ansteuern? Also ein Programm vom Laptop soll an die Karte gesendet werden, und von dieser an die einzelnen Servos. Alle Servos sollten sich zur gleichen Zeit unabhängig voneinander Bewegen können. Ist das möglich mit diesem Servoboard?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •