-         

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: EtherCircuit AVR Atmega644 Embedded Webserver mit MMC/SD

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    08.01.2008
    Alter
    40
    Beiträge
    10

    EtherCircuit AVR Atmega644 Embedded Webserver mit MMC/SD

    Anzeige

    Hallo Leute,
    ich möchte hier mal mein AVR Webserver Projekt vorstellen.

    Server:
    - Atmega644 20 mhz
    - ENC28J60 Stand-alone-Ethernetcontroller
    - MMC/SD-Slot
    - SPI 10-polig
    - Ports A, C und D 10-polig + jeweils VCC und GND nach aussen geführt
    - Spannungswandler 5 und 3,3V Onboard

    Testserver:
    http://earlyperl.dontexist.com (Nicht permanent erreichbar!)





    Das Projekt ist Open-Source
    weitere Infos unter:
    http://ethercircuit.soft-land.de/
    und:
    https://sourceforge.net/projects/ethercircuit


    Grüße
    Marco

  2. #2
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    08.01.2008
    Alter
    40
    Beiträge
    10
    So,
    die neue Platine ist da:


    Falls jemand Interesse an einer Platine hat,
    gibts nähere Infos auf meiner HP:
    http://ethercircuit.soft-land.de/


    Grüße
    Marco

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    22.05.2005
    Ort
    12°29´ O, 48°38´ N
    Alter
    48
    Beiträge
    2.731
    Hallo,

    schönens Projekt,
    aber, was ich bei solchen Projekten immer vermisse, sind irgendwelche Montagebohrungen, oder wie soll man das wo befestigen (Gehäuse o.ä.) ?

    Ebenso bei Spannungsreglern, die meist irgendwo im inneren der Platine sind, bzw. nach innen Zeigen. Wie soll man hier Kühlkörper unterbringen ?
    In diesem Fall der LM317, oder was für die 3.3V zuständig ist, der wird mit dem ENC alleine schon Handwarm, wenn da die SD-Karte auch noch mitläuft, wirds schon einen Kühlkörper brauchen auf dauer

    Gut finde ich das kein 9-pol. Stecker drauf ist, wer hat sowas heute noch, bzw. ausreichend
    Ich hab meinen Webserver mit USB gebaut, der FT232 musste auch mal weg

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    08.01.2008
    Alter
    40
    Beiträge
    10
    Hallo,
    auf der Leiterplatte ist genug Platz für
    Gehäuse-Löcher, kann sich ja jeder individuell bohren.
    Auserdem ist das gute Stück viel mehr als Experimentierboard gedacht, da braucht man eh kein gehäuse.

    Bei mir hängt er zZ am Labornetzteil und ich muss sagen, dass die Spannungsregler nicht
    sonderlich warm werden, so dass man gut auf Kühlung verzichten kann.
    In der nächten Version werde ich die Spannungsregler evtl liegend auf eine größere Kupferfläche löten.

    Gruß
    Marco

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    26.07.2006
    Ort
    nähe Rottweil
    Alter
    33
    Beiträge
    240
    Hallo

    Sieht gut aus, möchte mir demnächste auch den webserver von Ulrich Radig nachbauen. Werde wenn ich das nächste Mal Ätze eine Platine machen.
    Nur so nebenbei, ich glaube auf dem obigen Bild ist der µC nicht richtig in der Fassung. Nicht dass Du ewig einen Fehler wegen soetwas banalem suchst... (Ist mir selbst schon so gegangen... )

    Grüße!!

    Bean

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.556
    Tolles Projekt, ausserdem sehr sauber aufgebaut...einen Funktionstest konnte ich leider noch nicht sehen/durchführen...
    Danke an Alle, die uns bei der erfolgreichen 1.000€-Aktion der IngDiba unterstützt haben! | https://www.hackerspace-bremen.de | http://www.pixelklecks.de |

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •