-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Schrittmotor + RNStepp297 erzeugen Kurzschluss

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von PCMan
    Registriert seit
    05.08.2006
    Ort
    Munich
    Beiträge
    311

    Schrittmotor + RNStepp297 erzeugen Kurzschluss

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo Robotikexperten,
    ich habe mit zwei RNStepp297 Schaltungen und zwei Schrittmotoren herumexperimentiert.
    Zu den Daten:
    Die Schrittmotoren benötigen für das Erreichen der maximalen Drehgeschwindigkeit 24V. Strom/Phase beträgt 600mA.
    http://www.eminebea.com/content/html...f/pm35s048.pdf

    Die Motoren steuere ich mit dem RNStepp297 Board an. Das hat auch bisher gut funktioniert: Am Abgriff für Vref habe ich 0,51*0,6A = 0,306V eingestellt.
    http://www.robotikhardware.de/download/rnstepp297.pdf

    Betrieben wird das ganze mit einem ATMega32.
    Mein Netzteil ist ein einfaches Schaltnetzteil von Reichelt. Es liefert 24V (+/- einige Volt zum trimmen) und 2,5A. Solte also eigentlich für die beiden Motoren reichen.

    Irgendwann habe ich die Schaltung vom Netz genommen. Als ich sie wieder ans Netz nahm, hat sich mein Netzteil permanent ein und ausgeschaltet. Es verhält sich immer dann so, wenn ein Kurzschluss entsteht. In diesem Moment hat es mir auch scheinbar meinen ATMega32 zerschossen, denn er ist über den ISP nicht mehr ansprechbar. Ich habe ihn aus dem Sockel genommen und immernoch diese Kurzschlüsse gehabt. Erst als ich *beide* RNStepp297 vom Board getrennt hatte, lief meine Stromversorgung wieder normal. Eine Messung am Netzteil zeigte mir, dass es anstatt den vorher eingestellten 24V jetzt wohl 26V lieferte. Wie das zustande kam weiß ich nicht.
    Dann habe ich folgende Tests gemacht:
    Wenn ich RNStepp297 ohne Schrittmotor angehängt habe, konnte das netzteil starten. Wenn ich *nur* das IC2 (L297) herausnahm, konnte das Netzteil starten. Wenn ich den Motor angeschlossen habe, aber die 24V Versorgungsspannung nicht angeschlossen hatte, konnte das Netzteil starten. Nur, wenn ich alles zusammen angeschlossen hatte, schaltete das Netzteil ab.
    Jetzt würde ich gerne wissen, was bei dem Board RNStep297 kaputt gegangen sein kann. Oder ist es sogar der Motor?
    Wie kann ich z.B. herausfinden, ob der Motor kaputt ist? Wie kann ich noch den Fehler weiter einkreisen? Wieso ist mein ATMEL nicht mehr ansprechbar?
    Vielen Dank für eure Unterstützung,
    Simon

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von PCMan
    Registriert seit
    05.08.2006
    Ort
    Munich
    Beiträge
    311
    Hallo, ein keliner Nachtrag:
    ich habe versucht zwischen den beiden Ausgangspolen des Netzteils den Strom zu messen. Wenn ich das Messgerät dran halte beginnt das netzteil sich bei ca 0,5A so abzuschalten wie oben beschrieben. Kann es sein, dass das Netzteil defekt ist?
    vG Simon

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    30.10.2006
    Ort
    Hamburg
    Alter
    37
    Beiträge
    105
    Hi!
    Du versuchst doch nich den Strom parallel zu messen, oder?
    Nur weil ein Roboter Menschen umbringt wird er schon als radikal beschimpft!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von PCMan
    Registriert seit
    05.08.2006
    Ort
    Munich
    Beiträge
    311
    Hi, was bedeutet genau paralleles Messen?
    Ich habe einfach an den Ausgängen des Netzteils die Abgriffe drangehalten. Sonst war nichts am Netzteil angeschlossen (bis auf die Versorgungsspannung natürlich). Ich habe aber bei der Messung oben nicht genug an die Ausgänge angedrückt. Mit festem Andruck komme ich nämlich auf ungefähr 1,2A bevor das Netzteil abschaltet.

    In Reihe zusammen mit der Schaltung habe ich auch mal gemessen, aber ohne angeklemmtes RNStepp297. Da hatte ich quasi garkein Ergebnis. Ist kein Wunder, da auch momentan kaum Verbraucher angeschlossen sind.

    Ich habe übrigens zwischen dem + und dem - Pol des RNStepp297 Bausatzes den Widerstand gemessen. Ich lande da bei circa 20Ohm. Das ist doch nicht korrekt oder? Die Dioden in der RNStepp297 Schaltung scheinen aber in Ordnung zu sein.
    Wie kann ich sonst noch die anderen Komponenten überprüfen?
    vG Simon

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    30.10.2006
    Ort
    Hamburg
    Alter
    37
    Beiträge
    105
    Hi!
    Du weißt aber schon dass man Strom NUR in Reihe zum Verbraucher messen darf. Wenn Du ein Amperemeter einfach an die Klemmen vom Netzgerät hältst, erzeugst du einen Kurzschluss, da die Amperemeter niederohmig sind.
    Nur weil ein Roboter Menschen umbringt wird er schon als radikal beschimpft!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von PCMan
    Registriert seit
    05.08.2006
    Ort
    Munich
    Beiträge
    311
    Hi Lebi, jo wenn ich mein Gehirn eingeschaltet hätte wäre mir das nicht erst nach deinem Hinweis klar geworden.
    Ich kann also die maximalen Amperes nur messen, wenn ich tatsächlich einen 2,5A Verbraucher am Netzteil hätte und gleichzeitig den Amperemeter in Reihe - richtig?
    vG Simon

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    30.10.2006
    Ort
    Hamburg
    Alter
    37
    Beiträge
    105
    Das ist richtig. Freut mich dass es "Klick" gemacht hat.
    Nur weil ein Roboter Menschen umbringt wird er schon als radikal beschimpft!

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von PCMan
    Registriert seit
    05.08.2006
    Ort
    Munich
    Beiträge
    311
    Okay, aber zurück zum Problem: ich schließe daraus, dass es das Netzteil wohl doch nicht ist. Wie kann ich nun herausfinden, ob und wo es im RNStepp297 Modul ist?
    vG Simon

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    30.10.2006
    Ort
    Hamburg
    Alter
    37
    Beiträge
    105
    HI!
    hast du Kühlkörper an L298 angeschraubt?
    Ist der Phasenstrom Sichtig eingestellt? Denn ohne Strombegrenzung wird der Motor Bei 24V um 3.7A ziehen, und das ist der Tod für L298 und eventuell für den Motor. Beim Netrteil würde dann Kurzschlussschutz ansprechen.
    Nur weil ein Roboter Menschen umbringt wird er schon als radikal beschimpft!

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von PCMan
    Registriert seit
    05.08.2006
    Ort
    Munich
    Beiträge
    311
    Hi Lebi. Als ich das ganze aufgebaut habe, war ich mir nur bei der Einstellung der Phasenströme unsicher. Laut Anleitung:
    Spindeltrimmer auf den Wert 0,306V (= (0,51V/A) * 0,6A ) stellen.
    Wann stelle ich den Trimmer aber ein? Wenn alle ICs im Sockel sind und die Versorgungs- *sowie* die Logikspannung anliegt? Oder wann sonst?

    Und wie gesagt, es hat mal über längeren Zeitraum alles geklappt (ca 2-4h am Stück). Als ich dann das Netzteil wiederangesteckt habe gabs dann schlagartig das Ansprechen des Kurzschlussschutz des Netzteils.
    Und wie gesagt, wenn ich die 24V Versorgung für den RNStepp297 bzw. den Schrittmotor selbst abhänge, läuft alles. Da aber an den 24V bloß der L298 und der Schrittmotor dran hängen, muss eines von beiden Teilen kaputt sein oder? Aber was mir absolut unklar ist, weswegen mein ATMEL auch was abbekommen hat...
    vG Simon

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •