-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: ASURO als GFS

  1. #1

    ASURO als GFS

    Anzeige

    Hallo,

    Ich habe vor den Asuro als GFS Thema zu nehmen. Wer es nicht weiß eine GFS ist eine Gleichwertige Feststellung von Schülerleistungen, eine art Referat nur mit mehr Wertung in der Shuhlnote.

    Ich willte jezt mal Fragen ob dies schon mal jemand gemacht hat oder ob ihr mir Tipps geben könnt was ich alles reinbringen könnte. Ich bräuchte vieleicht auch noch Bilder vom Zusammenbau.

    Vielen Dank im voraus

    InFaIN

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Heidelberg\Baden
    Alter
    27
    Beiträge
    55
    Hi,

    ich würde dir empfehlen mehr auf die Elektronik und die Mechanik des Asuros einzugehen, als auf die Software, da das meist für deine Zuhöhrer langweilig wird. Da sie sich unter den einzelnen Funktionen nicht sofort, wenn überhaupt etwas vorstellen können.
    Ich würde den Schaltplan an die Wand werfen eventl in einer Powerpoint Präsentation und dann die Elektronik etwas erklären und zeigen wo jetzt spezielle Dinge (bsp die Odometrie) im Schaltplan verschaltet ist und wie es zum Schluss auf der Platine aussieht. Dann ein bisschen was über die Mechanik. Software nur kurz anschneiden. und zum schluss den asuro laufen lassen, da kannst du es dir dann ausuchen on du ein Beispielprogramm nimmst oder ein selbst geschriebenes.

    Gruß
    Simon

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    02.11.2005
    Ort
    Dortmund
    Alter
    24
    Beiträge
    1.641
    Ich würde beispielsweise ein Programm nehmen, dass alle Funktionen zeigt... Und dann natürlich wieder auf den Schaltplan verweisen machs am Besten so dass der ASURO nicht so weit fährt in den einzelnen Sequenzen, sodass du ihn auf dem Pult fahren lassen kannst. Dann sehen die Leute auch was davon ohne dass alle aufstehen. Führt nur zu Chaos
    o
    L_
    OL
    This is Schäuble. Copy Schäuble into your signature to help him on his way to Überwachungsstaat!

    http://de.youtube.com/watch?v=qV1cZ6jUeGE

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    29.05.2005
    Beiträge
    1.018
    Hallo InFaIN,
    ich stimme Hornet da zu, dass es schierig sein könnte 'ein bisschen Software' an Mann/Frau zu verkaufen.
    Unter Wichtig- ASURO und Abitur ! hatte ich mal etwas zu den Tasten und deren Bearbeitung am Asuro geschrieben. Dort ist einiges über den Dreisatz zur Spannungsberechnung in Kombination mit den vielen bunten Widerständen der Taster. Auch die schnuckelige Verdrahtung derselben am Asuro ist (glaube ich) recht umfangreich erklärt.

    Gruß Sternthaler
    Und viel Erfolg
    Lieber Asuro programieren als arbeiten gehen.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    12.02.2006
    Beiträge
    459
    Hallo InFAin,

    vielleicht kann Dir das hier weiterhelfen:

    http://www.informatik.fh-wiesbaden.d...dokumentation/

    http://www.informatik.fh-wiesbaden.d...ro-vortrag.pdf

    Gruß,
    robo

  6. #6

    Danke!

    Erstmal Danke für die vielen Tipps. Ich werde jezt mal weitermachen und eure tipps beachten. Ich meld mich dann vermutlich später nochmal und präsentiere euch das ergebniss. Vieleicht will ja nochmal jemand eine GFS über den Asuro machen.

    InFaIN

  7. #7

    Spannungsteiler

    Ich bin jezt gerade bei dem Thema Spannungsteiler bei den Tastern nun ist mein proplem ich habe keien ahnung wie ich weitermachen muss.

    +5V
    |
    1 MOhm
    |
    +-----------------------Messgerät(AD-Wandler)
    |
    +--Taster1--Widerstand1--Masse
    |
    +--Taster2--Widerstand2--Masse
    |
    +--Taster3—-Widerstand3--Masse
    |
    +--Taster4—-Widerstand4--Masse
    |
    +--Taster5—-Widerstand5—-Masse
    |
    +--Taster6--Widerstand6--Masse
    |
    Fester Widerstand
    |
    +5V

    Beispiel 1: Taster1 Ist gedrückt. Dann muss man rechnen
    Beispiel 2: Taster 4 und Taster 5 sind gedrückt. Dann muss man rechnen

    So nur wie muss ich es rechnen und vieleicht weiß ja auch einer die Werte für die Wiederrstände. Und nehmt noch zur kenntniss, dass ich das ganze 8. Klässlern erklären muss die in Physik nur Reden und nich Aufpassen. Zur beruhigung Wiederstände ham mer in Physik schon gemacht.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    29.05.2005
    Beiträge
    1.018
    Hallo InFaIN,
    das steht doch tatsächlich alles unter dem oben von mir angegebenen Thread.
    Immerhin warst du ja ja schon drin um den 'Schaltplan' abzumalen.

    Das Grundgerüst der Rechnung (Reihen- / Parallelberechnung) ist hier zu finden.

    Die Werte der Widerstände (schreibt man nur mit i und nicht mit ie) stehen direkt darunter an dieser Stelle.

    Und noch einen Beitrag weiter, steht hier wie man dann rechnet.

    Gruß Sternthaler
    Lieber Asuro programieren als arbeiten gehen.

  9. #9

    Danke

    Dein lezter link hat mir sehr geholfen nun wollt ich einfach nur zur kontrolle fragen ob ich nach diesem Beispiel richtig gerechnet habe:

    Code:
                     +5V (egal woher) 
                      | 
                 Widerstand 999 Ohm (die beiden parallel gerechnet) 
                      | 
                      +-----------------+ 
                                        | 
                                        +----------AD-Wandler vom Prozessor (Pin 27) 
                                        | 
                  +--------+--------+---+----+--------+--------+ 
                  | 
                  | 
                  | 
                  |           5 NICHT gedrückte  Taster 
                  | 
                  |        |        |        |        |        | 
    Widerstände  2000      4000    8200      16000    33000    60000 
                  |        |        |        |        |        | 
                  +--------+--------+---+----+--------+--------+ 
                                        | 
                                        | 
                                      Masse
    Dann müsste doch rauskommen 666 Ohm wenn ich richtig gerechnet hab.

    Doch dann hab ich des proplem(ich hab den beitrag von dir im andern Theard gelesen) dass ich des mit dem AD wandler nich so ganz verstehe. Du hast es ja für den hellichkeitssensor erklärt nur ist mir da nicht so ganz klar wei ich es bei den Tastern machen muss.

    Vielen Dank im voraus

    InFaIN

  10. #10
    Moderator Robotik Einstein Avatar von damaltor
    Registriert seit
    28.09.2006
    Ort
    Jena
    Alter
    31
    Beiträge
    3.912
    der AD wandler (ADC) wandelt einen spannungswert am eingang in einen zahenwert um.

    nehmen wir das so, wie es in deiner zeichnung oben drin ist. reduziert auf das minimum kann man es doch so betrachten:

    VCC (5V) -- 999Ω -- ADC-pin -- 2000Ω -- Masse

    den 999er runden wir mal auf 1000Ω.

    das was du hier siehst ist ein sogenannter spannungsteiler. die spannung in der mitte am adc pin zwischen den beiden widerständen ist:

    VCC * R2 / (R1 + R2)
    also:
    5V * 2000Ω / (2000Ω + 1000Ω)
    also etwa 3,3333V

    der ADC misst nun diese 3,333V. dabei berücksichtigt er folgendes:
    0V -> 0
    VCC -> 1023

    du kannst also den wert des adc auch berechnen nach folgender formel:
    ADCWERT = MESSSPANNUNG * 1023 / VCC
    also
    ADCWERT = 3,333V * 1023 / 5V
    also
    ADCWERT = 682
    (in diesem fall sogar ohne kommastellen. wenn kommastellen auftreten, werden diese IMMER abgerundet. 100,99999 wäre also 100 und nicht 101!)

    diese zahl, 682 ist der vom prozessor berechnete wert für die spannung an seinem ADC-eingang.

    dann schauen wir mal in die asuro.c, in diesem fall in die originale von der cd (habe gerade keine andere zur hand). Suche nach der funktion pollswitch. der obere teil ist "nur" dazu da, den ADC zu initialisieren und die messung zu starten. wichtig für uns ist die unterste zeile, bei dem return:

    ((unsigned char) ((( 1024.0/(float)i - 1.0)) * 61.0 + 0.5))

    mithilfe dieser formel wird der eben herausgefundene ADC-wert in einen pollswitch-wert umgerechnet. dabei ist "i" in der formel der ADC-wert.
    wir rechnen also: (1024 / 682 - 1) * 61,0 + 0,5
    und kommen auf den (eher schlechten) wert von etwa 31 (32 sollten es sein).

    aber das grundprinzip ist soweit in ordnung (jetzt siehst du wenigstens mal warum man die 61.0 verändern kann / sollte um die werte zu verbessern).

    rechne noch ein paar beispiele, zB den taster auf der gegenüberliegenden seite, oder (LEVEL2 =) rechne was passiert wenn mehrere taster gleichzeitig gedrückt werden (diese sind dann parallel geschaltet!).

    wenn du noch fragen hast dann melde dich einfach.
    kleinschreibung ist cool!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •