-         

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

Thema: Glcd im Dauerbetrieb?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    02.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    34
    Beiträge
    176

    Glcd im Dauerbetrieb?

    Anzeige

    Hallo und einen schönen Start ins Wochenende!

    Ich möchte auf einem glcd einen Ph-Graphen der letzten 24std anzeigen lassen.
    Wie lang darf ich das glcd am stück laufen lassen ohne einen defekt (Phantombilder) zu riskieren.
    Angeblich "brennen" sich solche graphen , die sich nur wenig ändern, recht schnell ein.
    Was heißt in diesem Falle schnell?

    Ist es ok für`s glcd, wenn ich es tagsüber laufen lasse und nur nachts abschalte?

    Gruß, Philipp

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948
    Nabend Philipp

    Das "Einbrennen" eines Musters und die Dauer ist stark abhängig von der Bauart.

    Aber bevor du dir darüber große Gedanken machst kann ich dir aus Erfahrungen sagen das du schon Tage brauchst bis einzelne Segmente dauerhaft teilweise bis ganz eine falsche Polarisation annehmen.
    Selbst dann ist das meist noch mit etwas Training wieder rückgängig zu machen.

    Der Grund ist ja die ständige Polarisation analog zum Einbrennen bei Röhrenmonitoren (Besonders Monochrome wegen fehlender Maske)
    Dh. du kannst das Ganze auch einfach umgehen.
    Eine bekannte Möglichkeit ist wie bei Monitoren einfach einen Bildschirmschoner (Blank also Klassisch.animiert wäre natürlich auch möglich) zu nehmen oder das LCD abzuschalten was nebenbei energie sparen würde.

    ein anderer Ansatz wäre es die Segmente regelmässig in eine andere Polarisation zu bringen.
    Dh. zb. alle x Sekunden kurz die Segmente abschalten.
    Man könnte das Bild auch invertieren (Kurz oder alle X-Sekunden.Denk dir was aus)

    Such dir was aus.
    Gruß
    Ratber

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    02.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    34
    Beiträge
    176
    Soweit schonmal vielen dank für die ausführliche Antwort !

    Das mit dem invertieren ist eine gute Idee.

    Wäre meine oben angegebene Methode (Tags an / Nachts aus ) denn auch möglich oder ist das schon eine zu lange Einschaltzeit?

    Gruß, Philipp

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.08.2006
    Ort
    Budapest
    Alter
    30
    Beiträge
    563
    Wäre es nicht eine Möglichkeit, dass der Graph nur dann angezeigt wird, wenn auch wirklich jemand draufguckt? Man muss zB einen Knopf drücken, damit es angezeigt wird, und sagen wir mal nach 5 Min. wird wieder abgeschalten. Das ist genauso aufwendig, wie die Nachtabschaltung, mit dem Vorteil, dass Du den Graph auch in der Nacht anschauen kannst, wenn du Lust dazu hast

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    02.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    34
    Beiträge
    176
    Daran hatte ich auch gedacht.
    Nur wollte ich erstmal generell klären, ob so ein standart glcd (Pollin) diesen Dauerbetrieb von ca. 12std/EIN und 12std/AUS überhaupt auf dauer überleben würde.

    Wie ich es im nachhinein wirklich realisiere, muss ich mir dann nochmal überlegen.
    Es geht halt erstmal um die grenzen des machbaren.

    Gruß, Philipp

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.193
    Wenn die Polarisation der Segmente wirklich der einzige schädigende Effekt ist, wäre es in Deinem Fall besser, wenn es 12h das richtige Bild und 12h eine Inversdarstellung anzeigen würde (oder, wie schon vorgeschlagen, auch häufiger wechselnd). Es sei denn, die Kristalle erholen sich auch bei komplett fehlender Polarisation.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.979
    Hallo!

    Jeder Punkt am GLCD wird durch sein Kontroller über Wechselspannung mit Mittelwert gleich Null gesteuert. Hat schon jemand "eingebrantes" LCD gesehen?

    MfG

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948
    Zitat Zitat von PICture
    Hat schon jemand "eingebrantes" LCD gesehen?
    Wie gesagt,selten aber nicht unmöglich.

    Ich habe schon welche gesehen.
    An Maschinen zb. die 24/7 in Betrieb sind und meist das Gleiche anzeigen. (zb. Status)



    Jeder Punkt am GLCD wird durch sein Kontroller über Wechselspannung mit Mittelwert gleich Null gesteuert.
    Das schützt das Segment dennoch nicht vor "Ermüdungserscheinungen"

    Wobei man aber zwischen dem Temporären "LCD-Memoryeffekt" und der permanenten Variante unterscheiden sollte.
    Gruß
    Ratber

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.979
    Hallo Ratber!

    Du hast mit den "Ermüdungserscheinungen" naturlich Recht, es hat aber andere Ursache und dauert bis zum sichtbaren Effekt fast ewig.....

    Schönste Grüße!

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    31.08.2005
    Ort
    bei Graz
    Alter
    27
    Beiträge
    225
    Hallo,
    ich hatte mal ein GLCD am Pc angeschlossen bei dem schon nach ~3h ein Phantombild eingebrannt hat. . .
    Aber das war nichts was sich nicht wieder beheben ließ. . .

    lg MoFe

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •