-
        

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: PWM - einmal normal, einmal invertiert ausgeben

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    20.03.2005
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    315

    PWM - einmal normal, einmal invertiert ausgeben

    Anzeige

    Hi,

    ich arbeite gerade an einem kleinen Projekt auf einem ATMega128, welches ich jetzt aber auf einen ATMega16 portieren möchte. Nur der PWM breitet mit Kopfschmerzen. Beim 128 lade ich einen Wert in den OCR1A als TOP-Wert (Mode 15), und schreibe in OCR1B den Wert für das Tastverhältnis, so dass dann das PWM-Signal beim OC1B-Pin rauskommt.
    Zusätzlich konfiguriere ich den OC1C-Pin genau andersherum als den OC1B-Pin, wodurch ich hier ein invertiertes PWM-Signal bekomme.

    Problem ist nur: beim ATMega16 finde ich keinen OC1C-Pin. Geht diese Methode dann überhaupt? Oder muss man das ganz anders lösen?

    mfG, Ozzy

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    02.11.2005
    Alter
    42
    Beiträge
    1.140
    Tja, irgendwo muss man bei dem kleineren Prozessor ja sparen. Der Mega16 hat nun mal nur 2 Vergleichsregister für den Timer 1, von daher funktioniert Deine Methode so nicht mehr.

    Einfachste Lösung:
    An OC1B einen discret aufgebauten Inverter hängen (ein FET + 1 Widerstand), und schon hast Du auch ein invertiertes PWM-Signal.
    Es muss ja nicht immer alles der Prozessor machen...

    askazo

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    28.12.2007
    Ort
    Hamburg
    Alter
    50
    Beiträge
    254
    Oder ein NAND-Logic-IC.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    So wie ich das sehe, fehlt bei Mega16 der invertierte PWM Ausgang. OC1A und OC1B haben im PWM Mode immer das gleiche Vorzeichen. Wenn nur um ein invertiertes Rechtecksignal signal geht, kriegt man ein invertiertes Signal hin, wenn man den "toogle" mode verwendet und einen Kanal einmal per Software triggert.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •