-         

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Thema: Welches Material...

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    05.08.2007
    Beiträge
    49

    Welches Material...

    Anzeige

    Ich brauche für meine Konstruktion einen Ring mit dem durchmesser von 24cm. Dazu nehme ich einen 3 cm breiten Streifen von einem x mm dicken Material, biege/rolle es in kreisform und befestige es dann.

    Nun stellt sich mir die Frage, welches Material (und in welcher Dicke) ich verwenden soll.
    Zu beachten ist, dass das Material auch einiges aushalten muss, da es ein Teil des Grundgerüsts meines Quardrocopters werden soll.
    Zudem sollte es möglich sein auf irgendeine Weise Kugellager darin zu befestigen

    Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen!

    mfg Olaf
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken unbenannt_148.jpg  

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    28.12.2007
    Ort
    Hamburg
    Alter
    50
    Beiträge
    254
    Normalerweise würde ich Stahl nehmen.


    Aber ein QC muß ja leicht sein.
    Also Kohlefaser oder elastisches Holz.
    Oder Styropor, daß man beschichtet, damit es stabiler wird.
    Z.B. mit Aramidfaserbeplankung.
    Es gibt sogar Papierstühle, auuf die man sich draufsetzen kann.
    Selbst Flugzeugflügel sind mittlerweile z.T. aus Papier in Wabenbauweise.

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    05.08.2007
    Beiträge
    49
    Aus Kohlefaser, wollte ich sowieso große Teile des Bots bauen, jedoch
    bringt CFK/Kohlefaser genügend elastizität, um sie in eine so runde Form zu bringen? Wenn ja, welche Dicke würde sich eignen?
    Und wie soll ich in Kohlefaser ein Kugellager befästigen?

    Styropor kommt bei mir nicht in Frage, da es 1) auch schon bei kleineren abstürzen bricht 2) ich keine ahnung habe, wie ich es bearbeiten soll 3) ich das geräusch von aufeinanderreibendem Styropor ungefähr genauso mag, wie Fingernägel auf Tafel =D.
    Papier?? Öhhm... Naja, einen Niselregen sollte es aushalten =D
    mfg Olaf

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    05.09.2004
    Ort
    Wilhelmshaven
    Alter
    26
    Beiträge
    779
    Du kannst doch so ein Glasfaser Gewebenehmen.
    Dafür musst du dir deine runde Forum bauen und dann wird die Glasfasermatte zurecht geschnitten und mit speziellem Kleber dafür (Epoxyd Hartz!?) "verleimt"..
    Das Prinzip ist ähnlich Papmache (schreibt man das so?)
    MfG. Dundee12

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    28.12.2007
    Ort
    Hamburg
    Alter
    50
    Beiträge
    254
    Kohlefasern wie GFK mit Harz verleimen.
    Styropor dünn mit Harz und Zellstoff laminieren.
    Dann ist es erheblich stabiler und bricht nicht so schnell.
    Das ganze wird dadurch leicht, stabil und steif (und quitscht nicht).
    Styropor mit einem heißen Draht schneiden.
    Funzt wie eine Laubsäge. Am besten gleich eine Laubsäge mit eingespanntem Wiederstandsdraht benutzen.
    Oder man nimmt gleich Styroporkränze für Blumenkränze oder aus Bastelshops.
    Ein bischen in Harz getränktes Seidenpapier drüber und fertig.

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    05.08.2007
    Beiträge
    49
    Also die Bearbeitung von Kohlefaser klingt noch am einfachsten, deswegen bleibt immer noch die Frage, ob es eine Kohlefaserplatte einfach so aushält gerade mal in Kreisform gebogen zu werden?...
    Geht es ein Kugellager aus metall per Harz an Kohlefaser festzuleimen, also stabil??

    Würde es sonst vll auch mit aluminium gehen? Allzu schwer ist das auch nicht vom Gewicht her...


    mfg Olaf

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    28.12.2007
    Ort
    Hamburg
    Alter
    50
    Beiträge
    254
    Das Problem bei Kohlefaser. Es ist recht flexibel, da sich nur dünnere Platten dazu eignen, gebogen zu werden und wegen dem Gewicht.

    Stabilität:
    Hängt von der Verklebung der Kohlefasermatten ab.
    Es gibt Armbrust- und Bögenarme aus Kohlefaser und Glasfaser, die extrem stabil sind. Ist das Verklebungsmaterial labil, wird es auch die Platte sein.

    Mein Tip:
    Nehme mehrere dünne Kohlerfaserrohre (Strohhalmdick) und klebe Sie zusammen. Das macht den Ring steif und stabil.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    30.10.2006
    Ort
    Hamburg
    Alter
    37
    Beiträge
    105
    Hi!
    Um Kugellager in dem Ring zu befestigen würde ich einen Flansch benutzen. Wenn Du Bekannte mit Drehmaschine hast, lass sie es anfertigen. Den Kugellager in der Bohrung kannst du dann mit dem Spezialkleber(Loctite) befestigen.

    Auf dem Bild:
    Rot- Lagerflansch
    Blau- Kugellager
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken lf.jpg  

  9. #9
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    05.08.2007
    Beiträge
    49
    @playstat:
    achso.....du meinst ich soll rohre nehmen. bekommt man damit nen Kreis mit nem Radius 24/28cm hin??
    Wären KohlefaserStreifen aus Platten nicht flexibler?

    @Lebi:
    Klingt logisch...das wäre natürlich sinnvoll...
    Nur leider hab ich keinen in der verwandschaft, der sowas anfertigen könnte... Kann man die irgendwo halbwegs günstig kaufen, also Kugellager und flansch zusammen, oder so?

    @All:
    Kann vll noch jemand zum Aluminium Stellung nehmen? Wäre es damit auch möglich??


    mfg Olaf

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    28.12.2007
    Ort
    Hamburg
    Alter
    50
    Beiträge
    254
    Geht beides. Man muß nur sehr dünnes Material nehmen.
    Das geht dann auf Kosten der Steifheit. Aber wenn es zu dick ist, bricht es. Hängt sehr von der Fertigung der Platten/Rohre ab.

    Ideal währe ein verdichtetes Gefüge mit möglichst hohem Kohlefaseranteil. Am billigsten und einfachsten wird es mit einem stabilisierten Styroporring und 4x Speichen aus Kohlefaserrohren.

    Klar geht Alu. Aber am besten ein gehärtetes Alurohr oder Streifen.
    Sonst ist Alu zu weich. Ist natürlich auch etwas schwerer. Ausser Du bohrst Löcher zur Gewichtsersparnis hinein.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •