-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: Roboter soll mir folgen

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    28.02.2005
    Ort
    München
    Beiträge
    45

    Roboter soll mir folgen

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo,
    mein Roboter der als Facharbeit sein Leben begonnen hat kennt sich jetzt schon ziemich gut bei uns im Erdgeschoss aus und steht jetzt seit einiger Zeit in der Ecke.
    Jetzt ist mir die Idee gekommen, dass es ganz lustig wäre wenn er mir in Abstand von 1-2m folgen könnte.
    Wie kann ich das realisieren?

    Danke für eure Tips!
    Grüße Mule

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    152
    Wie wär es wenn du dir Ein Sender ans bein Bindest. Den kan der roboter dan orten und Folgen. und mit einem Ultraschallsensor o.ä. Halt er den Gewünschten abstand.
    Dies ist eine Anfangsidee
    [schild=14 fontcolor=000000 shadowcolor=C0C0C0 shieldshadow=1]Roboter sind cool[/schild]

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    28.12.2007
    Ort
    Hamburg
    Alter
    50
    Beiträge
    254
    DEnke ich auch. Entweder 2 Ultraschallsensoren, damit der Roboter sich die Mitte (Dich) sucht oder ein sich hin und her drehender Ultraschallsensor, der den Bereich vor sich scannt.
    Be 2x Sensoren darauf achten, daß beide Sender synchron Impulse aussenden oder man nimmt nur einen Sender und 2x Empfangsmikrofone.
    Sonst gibt es eventuell Interferenzen und gegenseitige Störungen.

    Habe Ich mal mit meinem Lego NXT gebaut. Funktionierte sehr gut.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    25.10.2007
    Ort
    41462 Neuss
    Alter
    49
    Beiträge
    375
    ich locke meinen immer mit ner banane. man muss nur aufpassen, das er sie nicht zu schnell erwischt, sonst wirds teuer und er bekommt verstopfung. *kicher*

    probier doch mal solche reflektorstreifen (für den straßenverkehr) ans bein zu binden (ist einfacher und eleganter als mit ultraschallsendern rumzulaufen).
    dann kann der bot drauf leuchten und es (mit kamera und einfacher bildverarbeitung) von der umgebung unterscheiden. ich glaube ne einfache bildverarbeitung gabs sogar bei der lego-kamera in verbindung mit den lego-robotic-modulen (hab da mal was gelesen)

    mit ner starken lampe/led und etwas abgedunkeltem raum gehts wohl auch ohne kamera mit zwei, drei einfachen helligkeitssensoren.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    28.12.2007
    Ort
    Hamburg
    Alter
    50
    Beiträge
    254
    Wiso Sender am Bein?
    Ein einfacher Ultraschallentfernungsmesser (Lego), Cybot, ... reicht völlig.
    Der Roboter fährt dann einfach auf das nächste Ziel zu und hält kurz davor an. Quasi ein Antiausweichprogram. Nur nicht mit Kollision sondern mit Abstand verfolgen. Zumindest funktioniert es bei Beiden hervorragend.

    Mit einer Lampe gehts aber auch.

    PC+Kamera:
    Viel zu aufwendig. Think simple!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    152
    Auch ein Ultraschallsensor sendet etwas nämlich Ultraschall. Also hatte ich mit der Bezeichnung Sender doch recht.
    Übrigens die ultraschallsensoren konnen doch auch etwas anderes al dem "Verkehrsstreifen" Erfassen Z.B. Wände. denn Ultraschallsensoren Können doch nur erkennen ob da erwas ist und nicht was da ist.[schild=6 fontcolor=000000 shadowcolor=C0C0C0 shieldshadow=1]Richtig???[/schild]
    [schild=14 fontcolor=000000 shadowcolor=C0C0C0 shieldshadow=1]Roboter sind cool[/schild]

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    02.11.2005
    Ort
    Dortmund
    Alter
    24
    Beiträge
    1.641
    Man könnte auch zwei Bewegeungssensoren benutzen... die PIRs kennt ihr bestimmt vo nder Lampe die angeht wenn man sich bewegt. Die reagieren nur auf Lebendes, also wenn ein Schreibtischstuhl vorbeirollt passiert nichts... aber die US müssen dann für den Abstand natürlich auch dran.
    o
    L_
    OL
    This is Schäuble. Copy Schäuble into your signature to help him on his way to Überwachungsstaat!

    http://de.youtube.com/watch?v=qV1cZ6jUeGE

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    28.12.2007
    Ort
    Hamburg
    Alter
    50
    Beiträge
    254
    Yup. Man könnte den PIR einschränken, damit der Erfassungsbereich reduziert wird.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    02.05.2004
    Alter
    31
    Beiträge
    388
    PIR reagieren nicht auf lebendes sondern auf Wärme.
    Und genau dort liegt das Problem. Wen der Roboter jemandem folgt und dann an einer Heizung vorbeikommt wird er nicht mehr unterscheiden können was Mensch und was Heizung ist. Konventionelle PIR's funktionieren nur deshalb weil sie fest montiert sind und zwischen sich bewegender Wärme und statischer Wärme unterscheiden können. Dies können sie aber nicht wen sie sich selbst bewegen.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    02.11.2005
    Ort
    Dortmund
    Alter
    24
    Beiträge
    1.641
    Ja stimmt auch wieder... aber das könnte man mit ausgeklügelter Software vielleicht kompensieren. Denn wenn man nur Ultraschallsensoren benutzt funktioniert es nicht. Wenn man vor dem Roboter teht und sich nur seitwärts bewegt, verändert sich der Abstand nicht, aber irgendwann ist man aus dem Sichtbereich. *pöff* und schon hat der Bot die Spur verloren.
    o
    L_
    OL
    This is Schäuble. Copy Schäuble into your signature to help him on his way to Überwachungsstaat!

    http://de.youtube.com/watch?v=qV1cZ6jUeGE

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •