-         

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Distanzsensor an K8055

  1. #1

    Distanzsensor an K8055

    Anzeige

    Hallo miteinander!

    ich habe den Distanzsensor GP2D12 von Sharp an das Velleman K8055 USB-Experimentier-Interface angeschlossen.

    Leider funktioniert das aber nicht so einfach!
    Der Sensor hat drei Kabel: Masse, 5V-Versorgung und das Kabel mit dem Messwert.

    Ich habe den Jumper SK2 herausgenommen, Masse an Ground angeschlossen, den Messert an A1 und die 5V-Versorung kommt über den gejumperten A2-Anschluss. Ich habe es auch mit der Stromversorgung über DAC1 versucht (und sie natürlich eingeschaltet).
    Aber nichts funktioniert.

    Müsste dieser Abstandssensor eigtl. irgendwie leuchten? Ich bin mir natürlich nicht sicher, ob er funktioniert. (ich habe ihn neu gekauft)

    Wenn ich die Versorgungsspannung "per Hand" nachmesse, komme ich auf 2,39 V, sobald der Sensor angeschlossen ist. Ist er weg, sind es 5,05V, die auf diesem Anschluß liegen.
    Zieht der Sensor zuviel Stromstärke (Ampere) und fällt deshalbd die Spannung so weit ab, dass er nicht mehr arbeiten kann?
    Oder habe ich den Sensor komplett falsch angeschlossen?

    Vielen Dank für Eure Hilfen und einen guten Rutsch ins neue Jahr

  2. #2
    Ich habe einen Verdacht:
    Im Handbuch des GP2D12 steht, dass er im Durchschnitt 33 bis 30 mA zieht. Schließe ich ihn an das Board an und messe, was er an Strom aufnimmt, messe ich lediglich 3,3 mA. Kann es sein, dass das Board nicht mehr Strom liefer kann?
    Kann ich den Sensor auch mit einer "Batterie" betreiben und Masse dennoch ans Board anschließen, ohne es zu zerstören?

    Danke und Grüße

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von robocat
    Registriert seit
    18.07.2006
    Beiträge
    935
    usb sollte eigentlich 500mA liefern können. damit wird ja das k8055 auch betrieben. wenn du den sensor dort mitversorgst, sollte es keine probleme geben. allerdings, wenn du "mist baust" kann dich das evtl den USB port kosten.

    mit batterie ist es zwar nicht so elegant, aber wenn du die masse-anschlüsse verbindest, geht das auch (wenn du eine 5V batterie auftreiben kannst).

    gruesse

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    01.06.2007
    Ort
    München
    Alter
    54
    Beiträge
    198
    Der Sharp Sensor zieht hohe, kurze Strompulse, um die Infrarot-Strahlung auszusenden. Daher sollte man einen Elko zur Stabilisierung der Spannung dicht am Sharp Sensor vorsehen.

  5. #5
    Danke für die Tipps.
    Ich versorge den Sensor direkt mit Strom aus einem zweiten USB-Kabel mit Strom und Masse, und das V0-Kabel geht ins K8055. Damit geht's.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von robocat
    Registriert seit
    18.07.2006
    Beiträge
    935
    da hat uffi recht, ein pufferelko sollte mit dran. A2 ist aber zur versorgung trotzdem nicht geeignet, weil dort ein 1,5k widerstand dazwischen ist. zumindest wenn ich grad richtig geguckt hab.. ich hab das 8055 recht schnell in irgendeinem schrank vergraben.
    http://www2.produktinfo.conrad.com/d...oard-K8055.pdf

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •