-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: USBStick

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    25.10.2007
    Ort
    Solingen
    Alter
    25
    Beiträge
    177

    USBStick

    Anzeige

    Hi,
    ich brauche auf meinem RP6 mehr Speicher.
    Kann man einen Usbstick an den Robby schließen? Oder gibt es eine andere Methode für mehr Speicher ( und mehr Geschwindigkeit ).

    Für den Usbstick muss man wahrscheinlich einen Treiber installieren. Das geht dann wohl nicht.

    Welche Möglichkeiten gibt es für Embedded-Linux? ( die nicht sooo teuer sind )

    DIV

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    29.07.2007
    Beiträge
    386
    ....nach so kurzer zeit kann einen eigentlich nicht der grössenwahn packen....

    nach deinen jetzigen wahnvorstellungen hast du dir das falsche gerät angeschafft. verkauf ihn wieder , leg noch 100 euro drauf und du hast eine einfachen embedded-linux-platine. diese packst du dann auf einen roboter.
    ist erste sahne und macht riesen spass damit zu arbeiten. speicher hast du noch und noch, ein tft-schirm kannste anschliessen(3,5zoll), ein usb-stick, eine sd-karte und eine bluetooth-funkverbindung von board zum pc und...und...tolle sache.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    25.10.2007
    Ort
    Solingen
    Alter
    25
    Beiträge
    177
    Ja, nur leider zu teuer .

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    29.07.2007
    Beiträge
    386
    ....Ja, nur leider zu teuer....

    rp6 verkaufen plus 100 euro. dann 6 monate warten und wenn du das linuxboard proggen kannst, haste auch das geld zusammmen für den roboter.

    da ist was :

    http://elmicro.com/de/foxboard.html

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.01.2004
    Beiträge
    2.441
    Kann man einen Usbstick an den Robby schließen?
    Ich weiss nicht, ob der RP6 noch genug freie PINs hat, wenn ja könntest du anstatt einem USB-Stick leichter eine SD-Karte anschliessen.
    Beschreibungen wie man eine SD-Card mit mit Atmel-Controllern lesen und schreiben kann findest du im Netz, hier im Forum gibts dazu auch ein paar Threads.

    und mehr Geschwindigkeit
    Ich weiss nicht, was für einen Quarz der RP6 verwendet. Ich meine mal gelesen zu haben da sei ein 8 MHz Quarz drauf.
    Wenn ja, könntest du den durch einen 16 MHz Quarz ersetzen. Dann müsstest du aber auch in der RP6-Library alle Taktabhängigen Funktionen anpassen. Ansosnten dürfte das selbe gelten wie beim Übertakten des PCs - es könnte sein, dass nicht mehr alles ganz störungsfrei funktioniert und den Hersteller kannst du dafür dann nicht verantwortlich machen.

    Welche Möglichkeiten gibt es für Embedded-Linux?
    Was soll das bringen? Wenn du den µC auf dem RP6 durch ein Board mit Embedded Linux ersetzen willst, wirst du wohl eine komplett neue RP6-Platine bauen müssen und alle Motoren, Sensoren usw, an das Embedded Linux Board anschliessen müssen. Klingt mir nicht besonders sinnvoll.

    Du könntest zusätzlich ein Embedded-Linux System auf den RP6 Setzen und mit dem vorhandenen µC verbinden.
    Das Embedded Linux Board könnte dann Berechnungen durchführen usw, und den µC nur als Interface zu Steuern der Motoren, Lesen der Sensoren usw. nutzen.

    Stattdessen könntest du dann die aufwendigen Rechnereien aber auch auf deinem PC rechnen lassen und den per Kabel, Funk oder Bluetooth mit dem RP6 verbinden.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Dirk
    Registriert seit
    30.04.2004
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.791
    ich brauche auf meinem RP6 mehr Speicher. Kann man einen Usbstick an den Robby schließen? Oder gibt es eine andere Methode für mehr Speicher ( und mehr Geschwindigkeit ).
    Was hast du vor? Wofür brauchst du mehr Speicher und mehr Geschwindigkeit?

    Gruß Dirk

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    26.11.2006
    Ort
    Hamburg
    Alter
    25
    Beiträge
    384
    Du könntest dir auch das Erweiterungsboard M32 kaufen. Darauf hast du einen weiteren Atmega32, der im gegensatz zum RP6 Board mit 16 MHz getaktet wird.

    mfg
    Erik

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.01.2004
    Beiträge
    2.441
    Welche Möglichkeiten gibt es für Embedded-Linux? ( die nicht sooo teuer sind )
    Wenn es denn unbedingt Embedded Linux sein soll habe ich gestern ein ganz interessantes Board gefunden.

    Kannst ja mal nach NGW100 googeln. Ist ein komplettes Board mit einem Atmel AVR32 Controler, Slot für SD Karten, zwei Netzwerkanschlüssen und vielem mehr für knapp 90€. Entwicklungsumgebung, Schaltplan usw. kannst du dir unter dem selben Suchbegriff auf www.atmel.com ansehen bzw. herunterladen.

    Um dem RP6 mehr Speicher zu geben und ihn ein bischen schneller rechnen zu lassen halte ich das aber wie oben geschrieben für übertrieben.

    Um Programme für die gegebene Hardware zu schreiben sollte der vorhandene ATMega32 doch eigentlich genug Speicher haben und schnell genug sein. Wenn du viele Daten abspeichern willst, z.B. Karten, Logfiles oder ähnliches, würde ich mich erst mal über die Möglichkeiten eine SD-Karte anzuschliessen informieren.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    25.10.2007
    Ort
    Solingen
    Alter
    25
    Beiträge
    177
    Ja, tut mir leid, dass ich erst so spät antworte.

    >>Was hast du vor?<<

    Ich habe zu Weihnachten eine Cmos-Kamera bekommen, jetzt möchte ich die an den RP6 schließen, damit er einem roten Objekt folgt oder so. Er sollte die Bilder ggf. speichern. Das mit der Geschwindigkeit hat sich erledigt, ich bräuchte wohl 1GHz, um eine Laserentfernungsmessung zu machen.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    29.07.2007
    Beiträge
    386
    ....Ich habe zu Weihnachten eine Cmos-Kamera bekommen,.....


    eine gameboy-cam wirkt wunder. geht wunderbar mit einem atmega32.
    die bilder(digital 128*12 der gameboy-cam schreibe ich auf die sd-karte und werte sie dann aus.

    ich habe auch eine funkfarbcam drauf und der pc wertet die bilder aus und steuert den roboter(über funk) zum objekt.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •