-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Bascom unter Linux mit wine

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    07.12.2007
    Beiträge
    180

    Bascom unter Linux mit wine

    Anzeige

    WEr von euch hat schon mal Bascom unter Linux zum laufen gebracht?
    Wenn ja wie? würd mich mal interessieren wie ihr das gemacht habt.

    Edit: Ich hab Bascom unter Wine zum laufen gebracht, kompilier damit mein Programm und lad es dann mit avrdude in den Controller. Irgendwie funktioniert mit Bascom der Zugriff auf die serielle Schnittstelle (fürs Terminal), aber nicht der auf die Parallele Schnittstelle
    Gruß

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    07.12.2007
    Beiträge
    180
    WEiß den keiner einen Tipp wie ich den LPT unter wine zum laufen kriege?
    Gruß

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Vitis
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    Südpfalz
    Alter
    43
    Beiträge
    2.240
    uiui ... unter linux ... soweit bekannt geht das eher übel
    ich würd da eher zur Verwendung einer Virtual Machine
    mit Windoofs raten, ist meines Erachtens erfolgversprechender.
    Vor den Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    07.12.2007
    Beiträge
    180
    Naja auf die Serielle Schnittstelle hab ich ja zugriff mit Wine. Oder vl. doch nur zum lesen? WEiß ich jetzt nicht genau. Aber sonst rennt Bascom ja bestens, kann damit programmieren, das programm kompilieren. Übertragen tu ich das hex-file dann halt mit avrdude (Linuxprogramm). Das klappt ja alles bestens.
    Gruß

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    01.10.2004
    Ort
    Aschbach
    Alter
    29
    Beiträge
    223
    Hi,

    ich hab e auch Bascom mit Wine unter Linux laufen. Hab überhaupt keine Probleme damit, es brauch nicht viele Resource und läuft stabil, wie es auch TheHawk beschreibt. Ich glaube irgendwo gelesen zu haben, dass das mit dem LPT POrt ein Problem unter Wien darstellt und fast gar nicht klappt.


    Gruß,
    Sven

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    06.11.2007
    Ort
    Prichsenstadt
    Alter
    33
    Beiträge
    29
    ich nutze Bascom auch unter Linux (Wine), habe es auch nicht hinbekommen mit der Paralellen Schnittstelle... ich flashe mit ponyprog2000

    probieren kannst du es mal mit nem link:

    cd .../.wine/dosdevices
    ln -s /dev/ttyS0 com1
    ln -s /dev/lp0 lpt1

    auf rechten achten...

    also ich habe damit nur die serielle hinbekommen... paralell geht nicht. Versuch du mal dein Glück.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    30.01.2005
    Ort
    Tokyo
    Alter
    59
    Beiträge
    242
    Hi,
    was spricht denn dagegen, unter wine zu programmieren und dann unter Linux mit avrdude den AVR zu flashen ?

    Gruß
    pctoaster

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    01.10.2004
    Ort
    Aschbach
    Alter
    29
    Beiträge
    223
    Für mich nicht. mach ich sowieso die ganze Zeit. Hab mir nur den USB-Prog gekauft. Der geht super unter Linux und man kann die Firmware wechseln.


    MfG,
    Sven

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    06.11.2007
    Ort
    Prichsenstadt
    Alter
    33
    Beiträge
    29
    wenn das so ist, werde ich mit den USB Progger auch mal besorgen, hatte bisher nur kein Feedback von dem Teil in verbindung mit Linux... aber wenn das so ist

    als was für ein USB gerät wird der Progger unter Linux erkannt?

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    01.10.2004
    Ort
    Aschbach
    Alter
    29
    Beiträge
    223
    @ und3r: Ich hab mir den Usb-Prog gekauft und dann den Bootloader geflasht. Danach tauscht der USB-Prog unter einer gewissen Nummer oder einem gewissen Namen auf wenn du auch dei dazugehörige lib für USB installiert hast. Danach kannst du dann mit dem USBprog-gui die Firmware drauf flashen die du haben willt, in meinem falle MKII. Und ich flash dann halt meine Mikrocontroller mit avrdude und dem USB-Prog.


    MfG,
    Sven

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •