-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Auswahl der Kondensatoren

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    15.12.2007
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    156

    Auswahl der Kondensatoren

    Anzeige

    Hallo Leute

    Ich bräuchte kurz eure Hilfe !

    Es geht um die Auswahl der richtigen Kondensatoren.
    Ich möchte mir diese beiden Schaltungen aufbauen , um meine C-control mit der benötigten Spannung zu versorgen (5 Volt 7805)

    http://eckhard-gosch.de/elektronik/elekt.htm


    http://www.ferromel.de/tronic_5.htm
    Bei dieser Seite geht es um die Grundschaltung

    Nun geht es darum die richtigen Kondensatoren zu bestellen.
    Leider bin ich ein absoluter Laie was das einkaufen von Kond. angehtIch möchte nur unger die Falschen kaufen.






    Hier die Kondensatoren die ich ausgesucht habe !


    METALL POLYESTER KONDENSATOR 0,22 UF
    http://<br /> <a href="http://www.c...0895</a><br />



    SMD ELKO TANTAL KONDENSATOR 4,7 UF 10%
    http://www.conrad.de/goto.php?artikel=501161


    KERAMIK KONDENSATOR VS PRINT X7R 100 NF
    http://www.conrad.de/goto.php?artikel=500812


    MFG

    Andy



    PS:

    Was haltet ihr von diesem Modul um die C-Control zu betreiben ?.
    http://www.conrad.de/goto.php?artikel=190809

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    18.12.2006
    Ort
    Oderberg
    Alter
    25
    Beiträge
    870
    Die Links gehen alle nicht.
    Du musst rechts auf "Link auf diesen Artikel" klicken, sonst geht es nicht.
    MfG Christopher \/


  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    15.12.2007
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    156
    Hallo

    Danke für den Tp , ich habe die Links jetzt bearbeitet

    MFG

    Andy

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    21.08.2004
    Beiträge
    27
    also für das Netzteil brauchst du keine besonderen Kondensatoren zu nehmen, da kommt es nicht so drauf an. Ich nehme immer vor und nach dem 780x je einen 100n Keramik und einen standard 47uF oder 100uF Elko. Auf keinen Fall musst du da Tantals einsetzen. Wichtiger ist die Verlustleistung des 780x zu beachten - wie hoch ist denn deine Rohspannung? Verlustleistung = (Rohspannung - Ausgangsspannung) * Ausgangsstrom in Ampere

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    15.12.2007
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    156
    Hallo

    Also wenn ich das ganze richtig verstanden habe , dan müsste die Rechung so richtig sein ?.

    Verlustleistung = (Rohspannung - Ausgangsspannung) * Ausgangsstrom in Ampere

    0.9 = ( 8 - 5 ) * 0.3 A

    Ich habe mal ein wenig bei Conrads gesucht und keine normalen Kondensatoren gefunden mit 4,7 uF kannst du mir einen Shop empfehlen.Was hat es nun mit der Verlustleistung aufsich , muss ich da was beachten ?.Ich habe schon wegen der Wärmeentwicklung darüber nachgedacht den 7805 mit einem Passivkühler zu kühlen

    MFG

    Andy

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    18.12.2006
    Ort
    Oderberg
    Alter
    25
    Beiträge
    870
    Ja sollte stimmen.
    Ist schon ziemlich entscheidend, diese Energie verbrät halt der Spannungsregler -> Wärme entsteht, heißt, dass sich nach der Verlustleistung benötigt wird um zu entscheiden ob/wie groß der Kühlkörper sein soll.
    Bei Reichelt z.B. :
    http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA...db10479073685a
    MfG Christopher \/


  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    15.12.2007
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    156
    Hallo

    Danke für den Tip mit Reichelt.
    Ich würde noch gerne eine Diode mit einbauen , um den 7805 zu schützen muss ich beim kauf einer Diode was beachten.das selbe gilt für ein LED welches mir On/Off Status anzeigen soll.Gibt es da Grundsätze die ich beachten muss , welche der Dioden/LEDs bei Reichelt sind für ,ich geeignet.

    Auf dieser Seite unter "Schutz des Spannungsreglers" wird es beschrieben wie man die Diode einbauen sollte.



    http://dieelektronikerseite.de/Eleme...g%20regelt.htm

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    18.12.2006
    Ort
    Oderberg
    Alter
    25
    Beiträge
    870
    Wüsste jetzt nichts was du bei der LED beachten solltest, eine normale 3mm/5mm würde ich nehmen.
    Als Diode geht eine 1N4001, in Sperrrichtung zum Spannungsregler schalten.
    MfG Christopher \/


  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    21.08.2004
    Beiträge
    27
    Also kühlen musst du den 780x auf jeden Fall, sonst ist er schnell Siliziumschrott bei ~1W Verlust. Wenn du eine diode in Sperrrichtung zum Spannungsregler schaltest fallen darüber ca. 0.6V ab, da verkleinert sich die Verlustleistung deines 780x.
    als Kühlkörper reicht auch ein Stück Alublech - das sollte deutlich günstiger sein.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    29.09.2007
    Ort
    Südbaden
    Beiträge
    182
    Hey,
    Nochmal zu den Kondensatoren, die Werte sind zwar ziemlich unkritisch, ich würde aber trotzden die nehmen welche vom Datenblatt empfohlen werden.

    Beim Kauf einer Schutzdiode musst du bei so kleinen Spannungen nix besonderes beachten, eine normale 1N4001 sollte funktionieren. Als Leuchtdiode sind alle 3mm/5mm LED's gängig. Hier musst du daran denken einen entsprechenden Vorwiederstand mit zu bestellen. Dieser berechnet sich nach:

    (Eingangsspannung - Diodenspannung) / Diodenstrom

    Gruß
    elayne

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •