-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: LM311N...

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    Pirna bei Dresden
    Alter
    33
    Beiträge
    22

    LM311N...

    Anzeige

    Hallo Elektronikergemeinde....

    Wollte eigentlich nur mein Ausgangssignal (gepulst 0-5V) vom ATMEGA 8 an einen Komparator anschließen um damit einen 12Volt Verbraucher zu steuern...

    Nur macht er es nach der Schaltung nicht.... Signal vom Mega8 kommt am Pin 2 an und an Pin 3 habe ich konstant 2,4 V anliegen....

    Somit sollte doch jetzt der Komparator wenn die 5 V immer gepulst über Pin 2 ankommen hin und her schalten und die 12V ebenfalls gepulst ein und ausschalten und meinen Transistor steuern.... aber aus Pin7 kommt nix....

    Wo liegt der Fehler??

    Anbei mal der Schaltplan wie es im moment verdrahtet ist... Hab den Schaltpln nur in nem CAD-Prog gemacht.... daher nicht alles ganz detailgetreu..... aber Anschlussbelegung ist alles so wie dort zu sehen...



    Gruß Alex (der in solchen Momenten die Eletronik verflucht...)
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken lm311n.jpg  

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Du hast dir wahrscheinlich das Datenblatt nicht angeschaut, sonst wüsstest du das der LM311 einen OpenKollektor Ausgang hat, als FET-Treiber denkbar ungeeignet.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  3. #3
    wäre denke ich einfacher nur mitransistoren zu arbeiten http://www.roboternetz.de/phpBB2/pri...=22380&start=0

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    Pirna bei Dresden
    Alter
    33
    Beiträge
    22
    Naja gelesen habe ich das Datenblatt, nur ist es auf Englisch und zweitens verstehe ich das nicht alles sofort.... daher mein Unwissen...

    Aber selbst wenn ich jetzt an den Ausgang keinen FET-Transistor dran hänge, dann müsste wenigtens am Ausgang vom LM ne Spannung zu messen sein....??

    Also muss der Fehler ja woanders liegen...

    Hab ich vielleicht Anlschluss 2 und 3 vertauscht....?? Hmm hab mir versucht das Prinzip des Komparators zu verstehen... teilweise geht es auch schon, nur mit dem Invertierten und nichtinvertierten verstehe ich nicht...

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Wenn du eine Spannung messen willst dann musst du einen PullUp an den Ausgang geben, so 5k nach +12V.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    Pirna bei Dresden
    Alter
    33
    Beiträge
    22
    Oh.. dankeschön... Probiere ich das mal

    Aber kannst du und hast du Lust mir das zu erklären? Wieso brauch der Ausgang diesen PullUp?? So als aktivierungsspannung??

    Gruß Alex

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Der Ausgangstransistor hat seinen Kollektor auf Pin 7 und der geht sonst nirgendwo hin. Es ist wie wenn du einen NPN-Transistor nimmst und den Kollektor offen lässt, da kannst du die Basis ansteuern wie du willst, es wird sich nichts tun.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    Pirna bei Dresden
    Alter
    33
    Beiträge
    22
    Also danke an euch.... es funktioniert endlich.... der Schlüssel war der Pullup...

    Aber deine Begründung verstehe ich nicht ganz... weil vorher war am Pin Sieben keine Spannung zu messen... Ich dachte dort werden 12 volt ausgegeben und dann zur basis und übern Emitter wieder zu masse...

    Dachte der Kollektor ist unabhängig davon.... das der halt dann sozusagen "frei" geschalten wird über die Basis-Beschaltung....

    Aber habe auf den Pin 7 über nen Widerstand 12 volt (das Pullup) gegeben und es funktioniert.... Ich glaube ich bin zu doof dazu....

    Gruß Alex

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Woher sollte ohne PullUp die Spannung auf Pin7 herkommen, da ist nichts in dem IC. Es gibt natürlich OP die nach +V und nach -V schalten, der LM311 schaltet nur nach -V, so wie du ihn beschalten hast. Er kann auch nach +V schalten, aber nie nach +V und -V in einer Schaltung.
    Ich hoffe ich habe dich jetzt endgültig verwirrt, aber es ist nun mal eine Eigenheit dieses OP.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    Pirna bei Dresden
    Alter
    33
    Beiträge
    22
    Hmm ich bin jetzt verwirrt... haste recht....

    Ich geb doch zusättlich auf VCC+ auch 12 Volt... Wozu ist die Versorgungsspannung dann da??

    aber das macht erstmal nix... vielleicht kommt die Erleuchtung später...

    Muss ich mir nochmal das Datasheet zu gemüte führen....

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •