-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Fliehkräfte berechnen ?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Crazy Harry
    Registriert seit
    15.01.2006
    Ort
    Raum Augsburg - Ulm
    Beiträge
    1.192

    Fliehkräfte berechnen ?

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    hallo @ all,

    ich habe eine frage zu fliehkräften .... naja selber hab ich keine ahnung ob soetwas berechenbar ist und wie.

    angenommen ich habe eine masse von 10g die vom drehpunkt 30cm entfernt ist und mit 2400 1/min dreht - was für eine kraft wirkt nach außen ?

    würde das eine große (ich weiß das ist relativ) unwucht erzeugen ?

    danke an die mathematiker

    gruss
    harry
    Ich programmiere mit AVRCo

  2. #2
    Moderator Robotik Einstein Avatar von HannoHupmann
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    München
    Alter
    34
    Beiträge
    4.528
    Blog-Einträge
    1
    Japp das kann man mit jedem Handelsüblichen Physikbuch berechnen. Oder man schaut im Internet nach den Formeln und setzt es ein. Aber ich werds jetzt nicht vorrechnen.

  3. #3
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.372
    Da hilft eigentlich nur Einsetzen.
    Die Masse in kg, den Radius in Metern und die Winkelgeschschwindigkeit in Winkeleinheiten pro Sekunde, eine Winkeleinheit sind 1/2pi Umdrehungen.
    http://upload.wikimedia.org/math/4/a...c59697ebe0.png

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    25.05.2006
    Ort
    Rheinzabern
    Alter
    26
    Beiträge
    200
    Oder man rechnet:
    F(f) = m*v²/r
    Is das gleiche...

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    23.12.2004
    Ort
    Ulm
    Alter
    30
    Beiträge
    136
    Allerdings wirkt die Fliehkraft, soweit ich mich erinnern kann, immer zum Drehpunkt und nicht nach aussen. Sie hält den Körper sozusagen auf der Kreisbahn.

    Also physikalisch gesehen ist das so, subjektiv (im Karussel z.B.) nimmt man das natürlich anders war.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    25.05.2006
    Ort
    Rheinzabern
    Alter
    26
    Beiträge
    200
    Ja, das kommt auf das Bezugssystem an..
    Die Kraft die nach innen wirkt is die Petalkraft, das liegt daran, dass die Kreisbewegung eine gleichmäßig beschleunigte Bewegung ist. Die Beschleunigung wird dann dazu genutzt, die Richtung der Bewegung zu ändern, also ein Kreis...
    Die Petalkraft ist aber gleich der Fugalkraft. Das is dann das 3. Newtische Axion: Actio=Reactio.. Wenn man n Seil im Kreis schleudert, dann erfährt man die gleiche Kraft zum Mittelpunkt wie z.B. ne Ameise, die auf dem Ende des Seils sitzt, nach außen..
    Hoff das is einigermaßen verständlich^^..

    gruß homedom

    Edit:
    Speziell zu deinem Fall is zu sagen:

    T=Zeit für eine Umdrehung
    f=Frequenz= 1/T

    F=w²*r*m
    F=2²*pi²*f²*r*m
    F=4*pi²*40hz²*0,3m*0,01kg
    F=189,5N

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.557
    Zitat Zitat von Florian.
    Allerdings wirkt die Fliehkraft ... immer zum Drehpunkt und nicht nach aussen
    Oh Schreck - das hieße ja, dass alle Massenpunkte zum Drehmittelpunkt fliegen.

    [spott]>>> es gibt eine neues, geozentrisches System <<< . . . da schwenken die Sitze beim Karussell immer nach innen . Das muss man gleich den Rennsportlern sagen, damit die in der neuen Saison ihre Fahrzeuge darauf einstellen.[/spott]

    Zitat Zitat von homedom
    Ja, das kommt auf das Bezugssystem an.. Die Kraft die nach innen wirkt is die Petalkraft. Die Petalkraft ist aber gleich der Fugalkraft.
    NEIN! Falsch ist falsch und Drehpunkt ist Drehpunkt. Der Begriff ist doch unabhängig vom Bezugssystem. Und Zentripetalkraft und Zentrifugalkraft sind nur der Größe nach gleich. Und eben nicht der Richtung nach.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    25.05.2006
    Ort
    Rheinzabern
    Alter
    26
    Beiträge
    200
    Ja, ok... Der Betrag von Petal und Fugalkraft is gleich. Die Richtung natürlich nicht.. Trotzdem hat das auch was mit dem Bezugssystem zu tun. In einem Bezugsystem können NIE beide Kräfte auf einmal wirken..

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.557
    Zitat Zitat von homedom
    ... In einem Bezugsystem können NIE beide Kräfte auf einmal wirken...
    Aha - praktisch. Wenn ich das Bezugssystem wechsle (was ja nur in meinem Kopf geschieht) dann verschwinden auf einmal Kräfte? ? ? Sehr praktisch.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    25.05.2006
    Ort
    Rheinzabern
    Alter
    26
    Beiträge
    200
    Nein Sie verschwinden nich, Sie exestierten nie..
    Schau in dein Physikbuch, dann weißt du was ich mein

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •