-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: zwei Sharp IR Sensoren "gleichzeitig"

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    10.08.2007
    Beiträge
    47

    zwei Sharp IR Sensoren "gleichzeitig"

    Anzeige

    Hallo!

    Ich moechte das ganze zwar fuer den RP6 realisieren, aber das sollte fuer die eigentliche Problemstellung keine Rolle spielen. Deshalb stelle ich die Frage hier ein ...

    Ich moechte zwei IR Sensoren so ausrichten, das sie in die gleiche Richtung strahlen. Da sie sich aber gegenseitig stoeren, muss ich sie alternierend an- und ausschalten. Ich denke das es reicht, jeweils VDD umzuschalten.
    Ich haette zwar noch mehr freie AD pins frei, aber da wuerde wohl auch einer reichen, wenn ich den parallel zum VDD umschalte.

    Ist das eine brauchbare Idee?

    Vermutlich scheiden Relais aus, aufgrund der hohen Anzahl der Umschaltvorgaenge. Ich denke hier an 1Hz bei permanentem Betrieb ueber ca. 10minuten. Evtl. wird die Umschaltfrequenz auch hoeher ausfallen.

    Welche Loesung wuerdet ihr denn vorschlagen?

    Vielen Dank schonmal fuer Eure Muehe!
    Kay

  2. #2
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    11.12.2004
    Beiträge
    27
    hi,

    welche ir Sensoren möchtest du verwenden? wenn du eine PIN diode nimmst, die kannst du nicht einfach so ein und ausschalten.
    wenn das aktive IR empfänger sind (z.b. TSOP), was spricht dagegen einfach den versorgungspin an den mikrocontroller anzuschließen? hab schon öfters auf platinen die versorgungsleitungen an den mikrocontroller geklemmt wenn ich leiterbahnen nicht richtig routen konnte.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.01.2004
    Beiträge
    2.441
    Ich moechte zwei IR Sensoren so ausrichten, das sie in die gleiche Richtung strahlen. Da sie sich aber gegenseitig stoeren, muss ich sie alternierend an- und ausschalten.
    Wieso stören die sich gegenseitig? Wenn die beiden IR-Sensoren den selben Bereich erfassen macht es eigentlich wenig Sinn überhaupt 2 zu verwenden.
    Wenn sich der Erfassungsbereich beider Sensoren nur in einem geringen Bereicht überlappt ist das doch normalerweise nicht so tragisch.

  4. #4
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.365
    Das Problem bei den GP2D12 ist hier dargestellt:
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/zei...=109811#109811
    Zur Demonstration wurde die Frequenz über die Versorgungsspannung so eingestellt, dass der Fehler periodisch auftritt.
    Manfred

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.193
    Hi Manf,
    hast Du untersucht oder nachgelesen, ob die Empfängeelektronik mit dem IR-Sender der Sensoren synchronisiert ist? Mein wirrer Gedankengang war -wenn sie es nicht sein sollte und der Empfänger sich auf die "gesehenen" Impulse selbst synchronisiert-, einfach die LEDs von beiden durch den Treiber des Einen zu steuern, aber vermutlich fällt das genau wegen einer bestehenden internen Synchronisation flach.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    29.07.2007
    Beiträge
    386
    ..ich moechte zwei IR Sensoren so ausrichten, das sie in die gleiche Richtung strahlen. ....

    da die ir-sensoren eben nur für toilettenspülungen usw gedacht sind, kann man für den preiss auch keine elitegeräte erwarten die hier dann wissentschaftlich zerpflückt werden.

    und 2 in eine richtung suchen lassen ist doppelte geldausgabe. welchen sinn macht das?

  7. #7
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.365
    Im Test sind zwei Sensoren im Betrieb die beide nur ihr eigenes Signal empfangen solange es in der Phase von dem des anderen Sensors genügend Abstand hat.
    Da man über die Versorgungsspannung die Frequenz verändern kann ist es auch möglich, über eine Phasenregelung (CD4046) den Phasenabstand einzuhalten. Für die meisten Anwendungen wird es sich nicht lohnen.

    Manfred

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.01.2004
    Beiträge
    2.441
    Da man über die Versorgungsspannung die Frequenz verändern kann ist es auch möglich, über eine Phasenregelung (CD4046) den Phasenabstand einzuhalten.
    Irgendwie stehe ich momentan auf der Leitung. Wie kann man denn bei Gelichspannung über die Versorgungsspannung die Frequenz der Sensoren ändern?
    Durch die höhe der Gleichspannung oder indem man die Sensoren über eine gepulste Spannung ein- und aus schaltet?

  9. #9
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.365
    Zitat Zitat von recycle
    ...Wie kann man denn bei Gelichspannung über die Versorgungsspannung die Frequenz der Sensoren ändern?
    Durch die höhe der Gleichspannung ...?
    Ja, beispielsweise so

  10. #10
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    10.08.2007
    Beiträge
    47
    Hi,

    die Sensoren sind ein GP2D120 (4..30cm) und ein GP2Y0A02YK (20..150cm).
    Die Idee ist, das ich so einen grossen Bereich scannen kann. Die Sensoren sind gemeinsam (parallel) auf einer drehbaren Vorrichtung. Ein Signal von einem Hindernis naeher als 4cm ist durch die Geometrie der Anordnung ausgeschlossen.

    Vielleicht gibt es ja auch eine andere Moeglichkeit wie von Manf vorgeschlagen. Aber ich habe noch nicht verstanden wie das geht. Ich werde mir nochmal die Datenblaetter durchlesen...

    Ich bin mir nicht sicher, ob der muC genuegend Leistung ueber einen digitalen Port zur Verfuegung stellen kann, sodass ich damit den Sensor direkt schalten kann. (Deshalb die Idee mit den Relais, bzw. eines elektronischen Pendant dazu.)

    Vielen Dank fuer Eure Beitraege!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •