-         

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28

Thema: Federung / Stodmpfer / Aufhngung von Rdern und Achsen

  1. #1
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beitrge
    4.989
    Blog-Eintrge
    1

    Federung / Stodmpfer / Aufhngung von Rdern und Achsen

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Ich will demnchst mal wieder was Bot hnliches bauen, vielleicht mit 6 Rdern. Diesmal will ich gern die Rder einzeln aufhngen und Federn.
    Welche Lsungen sind euch da schon eingefallen? Vielleicht knnen wir diesen Thread nutzen um Bilder zu verschiedenen Aufhngungen / Stossdmpfern etc. zu posten.

    Eine schne und einfach Lsung fr Sttzrder bei einem Kettfahrzeug habe ich gerade im Web gesehn. Hier gleich mal ein Bild:




  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    25.10.2007
    Ort
    41462 Neuss
    Alter
    49
    Beitrge
    375
    [edit]
    RC-modellautos sind meistens gefedert.
    Es gibt sie in vielen gren und varianten.
    Deshalb kennen sich die modellbauer (alle modellbauer auf die dies nicht zutrifft, mgen mir bitte verzeihen) vermutlich bestens mit dem problem aus, und knnten hilfreiche tips geben!
    [/edit]

    Anmerkung des Moderators:
    Du hast jetzt Deine Meinung zur Rstung abgegeben und Dich ber den Kenntnisstand der meisten hier in Forum ausgelassen ohne auf den technischen Inhalt des Themas einzugehen.
    Manf

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Klingon77
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Hunsrck
    Alter
    56
    Beitrge
    2.543
    hi,

    ich finde die Aufhngung der Mars-Rovers recht gelungen.

    http://www.raumfahrer.net/multimedia...f5d0471d08a486

    http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/...berblick.shtml

    http://www.moon660.com/release/mb_pi....php4?PIC=4259

    http://images.google.de/imgres?imgur...tryDE%26sa%3DN

    insbesondere die Aufhngung zweier Rder mit dem V-frmigen Gelenk finde ich pfiffig.

    liebe Gre, Klingon77
    Der krzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lcheln - http://www.ad-kunst.de

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    25.10.2007
    Ort
    41462 Neuss
    Alter
    49
    Beitrge
    375
    Zitat Zitat von fumir
    will da einer in die rstungsindustrie einsteigen?
    also vorne scheint mir die panzerung doch etwas schwach

    aber mal im ernst:
    die RC-modelautos sind doch alle gefedert.
    die gibts auch in nahezu allen gren und varianten.
    deshalb kennen sich die modelbauer sicher besser mit dem problem aus, als die meisten hier im roboter forum.


    Anmerkung des Moderators:
    Du hast jetzt Deine Meinung zur Rstung abgegeben und Dich ber den Kenntnisstand der meisten hier in Forum ausgelassen ohne auf den technischen Inhalt des Themas einzugehen.
    Manf
    @Manf:
    ich bin durchaus auf den technischen inhalt eingegangen, insofern ich darauf verwiesen habe, die modellbauer (in ihren foren) zu konsultieren!
    und ja, ich denke wirklich das die mehr davon verstehen. aber das ist doch keine abwertung der RN-user. die modellbauer haben ne andere zielsetzung und daher auch andere kenntnisse. mal ganz davon abgesehn, das ich in dem zusammenhang auch zu den 'meisten' hier zhle.

    aber ich kann ja mal ne umfrage machen: wer kennt sich hier gut mit der federung von fahrzeugen aus.
    soweit ich hier die bilder von roboterprojekten gesehen habe, wrde ich doch mal vermuten, das die meisten bots nicht gefedert sind! (insbesondere wenn man die vielen kleinen bots bercksichtigt, die mit viel spass zusammengebaut aber nicht unbedingt der ffentlichkeit prsentiert werden)

    nur weil ich mal was geschrieben habe, was dir (und anderen) nicht gefallen hat, musst du jetzt nicht jedes wort von mir auf die goldwaage legen!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    20.08.2006
    Ort
    hinterm Mond
    Beitrge
    290
    Ich denke bei den meisten Robotern ist eine Federung nicht notwendig.

    Zum Marsrover: ist der gefedert oder gehts nur um die Aufhngung?

    Eine Federung sollte man anhand meherer Kreterien auswhlen.
    -anzahl Rder
    -Lenkbar oder nicht
    -Aufhngungsart der Rder
    -Belastung, einsatzbereich des Gefhrts, Grsse und Gewicht
    -Federweg, hrte und Art der Stossdmpfer (einstellbar, ldruck)

    Vielleicht reicht auch schon eine "passive" Federung, z.b. durch grosse Rder.

    Gute Beispiele findet man im Offroadbereich Modellbau.
    z.b. Mastab 1:8 wie bei meinem Bot (basierend auf dem Savage)
    eine intressante Federung hat auch der cen Genesis.
    Wobei die etwas berdimensioniert fr einen Roboter ist.


    Ebenfalls intressant die Federung von Kinderwagen.




    Die V-frmige Aufhngung vom Marsrover ist auch intressant
    und sehr gut bei Gefhrten mit 6 Rdern anwendbar.
    Die vorderen 2 Rder "normal" aufgehngt, die hinteren an einer Strebe mit einem
    Drehpunkt in der Mitte.
    An diese knnte man vorne und hinten einfach Dmpfer anbringen,
    daraus ergibt sich eine tolle Fahrgeometrie.
    Ich habe mal genau so einen Bot gesehen, den wollte ich eigentlich mal nachbauen,
    finde leider den link nicht mehr.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    20.08.2006
    Ort
    hinterm Mond
    Beitrge
    290
    Hier nochmal 2 Bilder von einem anderem Bot



    sieht nach einer Einzelradaufhngung mit der blichen Modellbaufederung aus.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Klingon77
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Hunsrck
    Alter
    56
    Beitrge
    2.543
    hi Tuxy,

    wenn ich das auf den Bildern, die ich bisher gesehen habe richtig interpretiere, ist der Marsrover nicht gefedert.

    Dafr hat er aber noch eine Einzelradlenkung.

    Mir ging es aber nur um den Aufbau der Aufhngung.
    Spricht etwas gegen 8 Rder und zwei V-frmige Verstrebungen auf jeder Seite?
    Wrde dies die "Gelndegngigkeit" noch erhhen?

    Das schne an diesem Prinzip, finde ich zumindest ist folgendes:
    1) man kommt gnzlich ohne Federn aus
    2) entsprechend der Aufhngungsauslegung kann man auch hohe Hindernisse berwinden (im Verhltnis zum Raddurchmesser)
    3) Nur ein Aufhngepunkt am Robby
    4) Einfacher, unkomplizierter Aufbau, der auch ohne groen Maschinenpark bewerkstelligt werden kann.

    Die Entwicklung mute ja auch, zumindest was die "stranfllige" Mechanik auf dem von Staubstrmen heimgesuchten Planeten, der 20 Lichtminuten von uns entfernt ist, besonders robust, einfach und gelndegngig gehalten werden.

    Die Anfahrt des nchsten Service-Technikers htte die Projektkosten wohl bei weitem berschritten...

    liebe Gre,
    Klingon77
    Der krzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lcheln - http://www.ad-kunst.de

  8. #8
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beitrge
    4.989
    Blog-Eintrge
    1
    Hi
    Na da haben wir schon ein paar schne Bilder.
    Der Marsroboter ist allerdings ein Sonderfall, so wie ich es aus den Bildern ersehe verwendet der Radnabenmotoren (oder sowas hnliches). Das drfte fr die meisten Bastelobjekte doch zu teuer werden.

    Am einfachsten ist halt die Federung bei Rdern ohne Antrieb (z.B. Kinderwagen). Schwieriger wirds bei angetriebenen oder gelenkten Rdern.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Klingon77
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Hunsrck
    Alter
    56
    Beitrge
    2.543
    Zitat Zitat von frank
    ...der Marsroboter ist allerdings ein Sonderfall, so wie ich es aus den Bildern ersehe verwendet der Radnabenmotoren (oder sowas hnliches). Das drfte fr die meisten Bastelobjekte doch zu teuer werden.
    Schrittmotoren anflanschen?

    Gnstig, kraftvoll, Einzelradantrieb, gut zu steuern, doppelseitig kugelgelagert und eine krftige Achse.

    Man knnte das Rad direkt draufsetzen.



    Bei einem Fahrzeug mit 8 Rdern/Schrittmotoren knnte man beispielsweise permanent 2, 3, oder 4 antreiben.

    Man verfgt also je nach Gelndeanforderung (Hindernis, Steigung) ber einen mehrstufig zuschaltbaren Antrieb, der bis zum Allrad reicht.

    Schrittmotoren ohne Getriebe lassen sich stromlos relativ leicht drehen und knnen so einfach ber den Reifen (evtl. 150mm Druchmesser) mitgedreht werden.

    Nur so als Gedanke. Bin weder der Schrittmotorfachmann, noch der Offroader...

    liebe Gre,

    Klingon77
    Der krzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lcheln - http://www.ad-kunst.de

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    05.09.2004
    Ort
    Wilhelmshaven
    Alter
    26
    Beitrge
    779
    Die Idee von Klingon gefllt mir gut.
    Ich wollte noch mal was dazu anmerken:
    Wre es nicht auch mglich, den erzeugten Strom durch die nicht angetriebenen Motoren wieder zurckzuspeisen und die Akkus wieder zu laden?
    Das wre noch ein Vorteil an der Technik. Oder geht das bei Schrittmotoren nicht?
    MfG. Dundee12

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •