-         

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Wie das Drehmoment für einen Schrittmotor abschätzen?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    114

    Wie das Drehmoment für einen Schrittmotor abschätzen?

    Anzeige

    Hallo,

    ich bin gerade dabei eine Art CNC-Maschine zu bauen. Siehe hier:

    http://www.roboternetz.de/phpBB2/viewtopic.php?t=36160



    Wie kann ich abschätzen, welches Drehmoment mein Schrittmotor braucht? Ich muss einen dafür kaufen und daher muss ich das recht genau wissen.


    Thomas

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    25.10.2007
    Ort
    41462 Neuss
    Alter
    49
    Beiträge
    375
    - ich würde die mechanik so weit wie möglich fertig bauen (alles bis auf den motor).
    - dann ein den pflanzen entsprechendes gewicht (wasseranteil nicht vergessen) drauflegen.
    - dann eine schnur/seil an der antriebsachse befestigen/aufwickeln.
    - an das seil über ne umlenkrolle nen behälter für gewichte hängen.
    - dann gewichte einlegen, bis der schlitten anfängt sich zu bewegen.
    damit erhällst du die notwendige kraft (=gewichtskraft von behälter+gewichte) am umfang der achse. multipliziert mit dem radius der achse (an die das seil befestigt ist) ergibt das minimal notwendige drehmoment.

    natürlich brauchst du in der praxis noch etwas mehr drehmoment:
    - der schlitten wird sich nicht überall gleich leicht bewegen lassen.
    - die mechanik wird im laufe der zeit schlechter/schwergängiger, die motorleistung nimmt ab
    - womöglich wlllst du später mal etwas schwereres draufstellen (nötiges Drehmoment ist ungefähr = aufliegendes gewicht*proportionalitätsfaktor + konstante für restliche mechanik)
    - etwas reserve damit die sache wirklich rund läuft
    - etwas reserve für die dinge an die man nicht gedacht hat

    also ich würde den ermittelten minimalwert mindestens verdoppeln.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    25.10.2007
    Ort
    41462 Neuss
    Alter
    49
    Beiträge
    375
    dann wäre noch zu berücksichtigen,

    das man unterscheiden muss zwischen
    A) dem nötigen drehmoment, um den schlitten zum gleiten zu bringen und
    B) dem nötigen drehmoment, um den schlitten mit gewünschter geschwindigkeit weiter zu bewegen.
    hier ist auf jeden fall A>B

    auserdem hat der motor
    A) anzugsdrehmoment (wenn der motor steht und eingeschaltet wird)
    B) arbeitsdrehmoment (wenn der motor mit gewünschter drehzahl läuft)
    auch hier kann A>B sein, muss aber nicht!
    das kommt auf den motortyp und die ansteuerung an.
    frag dazu lieber noch mal nen motorspezialisten (maschinenbauer oder so was)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •