-         

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: RS-232 oder RS-485 unterschied? Vor und Nachteile?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    26.03.2006
    Beiträge
    360

    RS-232 oder RS-485 unterschied? Vor und Nachteile?

    Anzeige

    Ich möchte 2 Atmelsysteme die ca 6m entfernt sind miteinander verbinden. (mache das zum ersten mal und habe noch keine Erfahrung).

    RS-485 bietet gegenüber RS-232 die Möglichkeit längere Kabelstrecken zu überbrücken habe ich gelesen. Spricht irgendwas dagegen es in meinem Fall mit RS-232 zu realisieren?

    Für die RS-485 Kommunikation benötigt man 2 LTC485. Brauche ich auch bei RS-232 irgendwelche externen IC's oder reicht es hier TXD und RXD der beiden Systeme zu verbinden?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    22.05.2005
    Ort
    12°29´ O, 48°38´ N
    Alter
    48
    Beiträge
    2.731
    Hallo,

    6m ist für RS232 noch kein Problem.
    Kommt dann noch auf die Geschwindigkeit und auf das Umfeld um das Kabel an, Stromkabel o.ä..

    Ich hab bei knapp über 15m und 9600baud keine Probleme, geht hier aber von PC zur Telefonanlage in den Keller.

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    03.10.2007
    Beiträge
    68
    Hallo Accenter,

    RS485 ist erheblich störfester als RS232, da man für beide einen Treiberbaustein braucht ist es kein preislicher unterschied.

    Bei den meisten Rs232-Triebern benötigt man noch weitere externe Bauteile (C,R). RS485 braucht das nicht.

    RS485 funktoniert bei Baudraten unter 200K bei der angegebenen Entfernung sogar ohne eine Schirmung, verdrillter Kingeldraht reicht.

    Daher meine Empfehlung RS485. Passende Treiber gibts zu Hauf z.B. hier:http://www.reichelt.de/?SID=28p@odI3...a2937;ACTION=4 , einige bieten sogar Slew-Rate Begrenzung, wodurch auch noch weniger Reflexionen entstehen.

    Grüße

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.01.2004
    Beiträge
    2.441
    @Accenter
    Brauche ich auch bei RS-232 irgendwelche externen IC's oder reicht es hier TXD und RXD der beiden Systeme zu verbinden?
    Für die Kommunikation zwischen zwei Atmel Controllern reicht es RXD mit TXD und TXD mit RXD des jeweils anderen Controllers zu verbinden.

    Ich hab bei knapp über 15m und 9600baud keine Probleme, geht hier aber von PC zur Telefonanlage in den Keller.
    Bei den Atmel-Controllern arbeitet die serielle Schnittstelle mit TTL Pegel, also 5V. PC und Telefonanlage nutzen höhere Spannungen für die serielle Übertragung.

    Da die Störanfälligkeit und maximale Leitungslänge von der Spannung abhängen, wirst du bei direkter Verbindung der beiden Atmel Controller schon auf kürzere Entfernung Probleme bekommen als bei Verbindungen zwischen PC und anderen Geräten.

    Das Problem kannst du lösen indem du auf beiden Seiten einen Bausteil zur Pegelwandlung dazwischen schaltest, z.B. den Max232.

    Weniger Schaltungsaufwand als bei RS-485 ist es dann nicht mehr.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von wkrug
    Registriert seit
    17.08.2006
    Ort
    Dietfurt
    Beiträge
    1.892
    Soweit ich weiß ist bei RS-485 nur Halbduplexbetrieb möglich.
    Das bedeutet es kann immer nur 1 Sender auf der Strecke übertragen.
    Das bedeutet auch, wenn Du in beide Richtungen übertragen willst brauchst Du ein Handshake Protokoll.
    Du kannst natürlich den Bus auch mit 2 Doppeladern ( 4Drähte ) aufbauen um wieder Voll Duplex fähigkeit zu erreichen.

    Bei RS 232 wäre sowieso voll Duplex Betrieb möglich.

    Ich würd es bei der kurzen Strecke erstmal mit RS 232 ohne Schnittstellentreiber und einem geschirmten Kabel versuchen. Gibts Probleme kann man immer noch einen Schnittstellentreiber für RS232 oder RS485 einsetzen.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    1.469
    Hi,
    RS 232 geht wesentlich weiter als die , immer mal wieeder angegebenen, 15m.
    Ich habe RS232 problemlos über mehrere hundert Meter verwendet.
    Kommt halt auch auf die Baudrate an. Bei 9600 Baud ist das kein Problem.
    Kommt natürlich auch auf das Kabel an und auf das Umfeld (externe Störungen)

    RS485 ist durch die symmetrische Übertragung, die Störungen von außen unterdrückt, für längere Kabellängen geeignet.
    RS 485 habe ich schon über mehr als 4Km geschickt. (auch bei 9600 Baud)

    Bei RS 485 ist übrigens auch Vollduplex Betrieb möglich.
    Allerdings braucht man dann 4 Leitungen.
    Entspricht dann in etwa einer RS422.

    Gruß
    Christopher

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Vitis
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    Südpfalz
    Alter
    43
    Beiträge
    2.240
    die 232 ist in der Grundfunktion aber nur für
    2 Teilnehmer, die 485 kann zig Teilnehmer an
    einem Bus.
    Vor den Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    26.03.2006
    Beiträge
    360
    Danke für alle Infos.
    Ich werde das ganze einfach mit 2 LTC485 realisieren. Ich übetrage immer nur in eine Richtung somit ist das kein Problem für mich mit 2 Adern auszukommen.

  9. #9
    Hallo

    Ich bin hier eher zufällig mal reingestolpert, weil ich einem Link folgte.

    Was die Frage angeht:

    Dabei beschränke ich mich auf das, was noch nicht gesagt wurde.

    RS232 ist eine bidirektionale Verbindung zwischen zwei Teilnehmern.
    RS484 ist eine Verbindung von n Teilnehmern. Dabei hängt die n vom Protokoll ab. Es liegt typischerweise bei 256. Auf Grund der Struktur des Dialioges muss ein Teilnehmer zum Master werden. Der Ausdruck 1n-1)-Kommunikation ist nicht ganz richtig, denn jeder Teilnehmer kann die Kommunikation mitlesen und der Master kann den Teilnehmer i auffordern, eine Nachricht zu senden, für die sich Teilnehmer j interessiert. Aber die Kommunikation läuft ausschließlich über einen Master.

    Herzliche Grüße
    Wolfgang

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •