-         

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

Thema: Schlafhasen-Wecker mit Beschleunigungssensor realisierbar?

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    26.04.2005
    Alter
    29
    Beiträge
    10

    Schlafhasen-Wecker mit Beschleunigungssensor realisierbar?

    Anzeige

    Moin, moin,

    ich überlege, ob ich ein solcher Wecker: http://www.axbo.com/
    mit einem ATMega und einem beschleunigungssensor realisierbar wäre.
    Denn das Teil ist mir etwas zu teuer.

    Was meint ihr? Welcher Sensor wäre da am besten geeignet?

  2. #2
    Super-Moderator Robotik Visionär Avatar von PicNick
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.836
    Ich find' so im moment keine Erläuterung, was es mit den Schlaf-phasen auf sich hat ?

    EDIt: Gut, mit Brille hab' ich's gefunden.

    Beschleunigungsmesser wird wohl geeignet sein. Die kosten aber auch was.

    perönliche bemerkung: bei mir wäre zwischen 5:30 und 6:00 JEDER zeitpunkt ungünstig. Aufstehen müssen ist an sich pestig
    mfg robert
    Wer glaubt zu wissen, muß wissen, er glaubt.

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    26.04.2005
    Alter
    29
    Beiträge
    10
    naja das ganze funktioniert so:
    man befestigt am Hangelenk oder so einen sensor, der erkennen soll, wann sich die jeweilige person bewegt und damit in einer "leichten" schlafphase befindet.
    Wenn diese bewegung dann innerhalb eines bestimmmten zeitfensters (z.b zwischen 6:30 und 7:00) stattfindet, wird die person geweckt.
    Dadurch soll man sich angeblich beim aufstehen besser fühlen, weil man sowieso grad in einer nicht-tief-schlaf-phase war.

    Angeblich funktioniert dieses prinzip ganz gut aber son wecker ist mir halt zu teuer.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    13.07.2004
    Ort
    bei Stuttgart
    Alter
    35
    Beiträge
    760
    Hi,
    bewegungen zu erkenn sollte ganz gut möglich sein. das problem ist aber, dass auch noch eine bverbindung zum wecker herstellen muss. und vorallem der algotithmus zum erkennen er schlafphase musst du auch noch entwickeln.
    mfg jeffrey

  5. #5
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.372
    Wenn es wirklich um Bewegung geht dann könnte doch ein Bewegungsmelder die Aufgabe übernehmen. Der könnte dann die IR Abstrahlung des Körpers in den verschiedenen Lagen überwachen und Änderungen feststellen.

    Ein Beschleunigungssensor produziert bei seiner Kommunikation mit dem Wecker sicher wieder Elektrosmog der dann "als weiterer Vorteil des Systems" erst in der nächsten Version elimiert wird. [-o<
    Manfred

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Eventuell könnte man den Bewegungssensor (Piezo) auch am Bett (Lattenrost oder so) befestigen. Wenn man sich genug bewegt, sollte man das auch noch da merken können. Das hätte den Vorteil das man im Bett keine Kabel hätte. Dafür wird die Installation etwas schwieriger. Der Bewegungssensor könnte dann z.b. eine Piezo aus einem Summer sein, der an einer Seite am Lattenrost befestigt ist , und an der anderen Seite eine Testmasse oder eine Feder zu Boden hat. Eventuell mal mit den Oszilloskop (notfalls via PC Soundkarte) anschauen.

  7. #7
    Moderator Robotik Einstein Avatar von HannoHupmann
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    München
    Alter
    34
    Beiträge
    4.528
    Blog-Einträge
    1
    Ich find es toll, dass der Titel dieses Beitrags ganz was anderes suggeriert.

    (Warum achten die Leute eigentlich nie drauf, was in ihrem Titel steht?)

    Ich versteh nur nicht ganz den Sinn eines solchen Weckers. Wenn ich einen Termin habe muss ich um 7 Uhr aufstehen und da bringt es mir nichts wenn mich der Wecker nicht weckt nur weil ich gerade in einer Tiefschlafphase bin.
    Da hilft nur früher ins Bett gehen damit man am Morgen dann auch wach ist.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    02.05.2004
    Alter
    31
    Beiträge
    388
    Ich finde die Idee ganz gut.
    Wen du um 7 aus dem Bett musst und dich der Wecker 15min vorher weckt weil du dann in einer leichten Schlafphase bist und nicht um Punkt 7 dich aus dem tief Schlaf reist ist das doch sicherlich recht angenehm. Ich habe das Gefühl das ich immer in der tiefsten Schlafphase aufstehen muss

  9. #9
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.372
    In der Beschreibung steht dass der Wecker bei einer eingestellten Weckzeit von 7 Uhr, in der Zeitspanne von 6:30 bis 7:00 die beste Zeit sucht, um den Schlafhasen aufzuwecken, oder so ähnlich.

    Ein weiterer Vorteil dabei ist dass man am Morgen dann sogar noch bis zu einer halben Stunde mehr Zeit als geplant hat.

    "aXbo verschafft Ihnen so sogar noch das bisschen extra Zeit, das uns in der Früh so oft fehlt."

  10. #10
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    01.04.2005
    Beiträge
    84
    Der Piezo am Lattenrost funktioniert ganz hervorragend.
    An eine Latte im Schulterbereich (weiter in der Mitte müsste es noch besser gehen) habe ich von unten mit Epoxy (Uhu Endfest ?00) eine Piezo-Scheibe (aus einem Piezopiepser von Pollin) geklebt (ohne Gegengewicht/Feder, diese Scheiben funktionieren wohl auch auf Biegung).

    An ~200pF||10 Megaohm (2m RG174, dann 1:10 Tastkopf) liefert diese Konstruktion beim Umdrehen Spannungen von über 10V, selbst ein Centstück, das aus 10cm Höhe auf die Matratze fällt, hebt sich (mit 0.1V!) deutlich vom Rauschen ab.
    Mit einem FET-Opamp (TLC272 o.ä.) und etwas Hühnerfutter sollten Sensor und Signalaufbereitung also für <2 EUR zu erledigen sein.

    Falls du weitere Fortschritte machst, halte uns doch bitte auf dem laufenden, so einen Wecker könnte ich auch gebrauchen .

    Grüße,
    ;Matthias

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •