-
        

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: günstiger Einstieg in die Robowelt

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    08.12.2007
    Alter
    28
    Beiträge
    39

    günstiger Einstieg in die Robowelt

    Anzeige

    Hallo,
    ich bin neu hier im Forum und absoluter Roboterneuling. Da mich aber die Elektronik schon immer sehr interessiert hat und ich mittlerweile auch Platinenlöten kann, ist es für mich an der Zeit, mal meinem Wunsch nachzugehen und einen Robot zu bauen.
    Mir fehlt da allerdings dafür das Wissen für die elektrischen Komponenten für so etwas. Da ich auch Modellbauer bin, dachte ich mir, dass ich in ein Chassis eines Elektrobetriebenem fergesteuertem Auto die Elektronik einbaue. ( mit den Hadwareeigenschaften des autos kenn ich mich zum Glück aus) Ich dachte mir, etwas ähnliches zu bauen, das die großen Universitäten mit echten autos machen, nur dass ich theoretisch auch die Route für das auto selbst programmieren könnte.
    Wegen der Elektronik: Was könnt Ihr mir da so empfehlen, das nicht so teuer ist? Ich habe mir schon das RP6 robotersystem angeschaut, nur weiß ich nicht, ob ich anstelle zweier Motoren nicht auch einen Antriebsmotor und ein Servo zur Lenkung verwenden kann.
    Ich hoffe Ihr könnt mir da weiterhelfen.
    Viele Grüße

    Tobi
    PS: Das Forum ist echt super!!

  2. #2
    Moderator Robotik Einstein Avatar von HannoHupmann
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    München
    Alter
    34
    Beiträge
    4.528
    Blog-Einträge
    1
    Moderator bitte in Forum Allgemeines verschieben, das ist hier leider völlig falsch.

    @Tobi G. natürlich kann ein Modellauto verwendet werden um darauf einen Roboter aufzubauen. Im Prinzip braucht man nur einen µController der die Steuerung übernimmt.
    Allerdings ist es ziemlich kompliziert (vor allen für Anfänger) eine Route oder gar eine Karte-> Route Lösung zu programmieren. Vermutlich wirst du ein paar Wochen brauchen bist du a) einen geeigneten µController gefunden hast und verstanden wie man damit arbeitet und b) weitere Wochen bis der Roboter überhaupt fährt und c) ein paar Monate beschäftigt bis um die Sensoren und alles zum laufen zu bekommen.

    Wenn du genau schaust, gibt es hier ganz wenige Leute die eine Karte oder eine Route mit ihrem Roboter fahren. Nicht weil es keinen reizt sondern weil es keiner kann.

    Der RP6 ist natürlich ein sehr einsteigerfreundlicher Roboter und daher für Neulinge gut geeignet die sich nicht selbst einen Controller suchen wollen und lieber gleich mit programmieren anfangen.

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    08.12.2007
    Alter
    28
    Beiträge
    39
    Ok, Danke für die Antwort, ich habe mir für den Anfang einen Asuro zugelegt, bis ich mich dann wirklich ans "große" Projekt wage.
    Viele Grüße

    Tobi
    PS: Sorry, dass ich das Thema in die falsche Kategrorie geschrieben habe!

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    05.01.2008
    Ort
    Erlangen
    Alter
    25
    Beiträge
    58
    joa der asuro is für den eintstieg sehr gut hab ihn selber *grins*
    kannst damit dann auch sehr leicht auf dein auto-roboter umdenken

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •