-         

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 30

Thema: "gleichrichtung"

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    24.12.2006
    Beiträge
    21

    "gleichrichtung"

    Anzeige

    Hey leute.

    ich hatte eine kleine meinungsverschiedenheit mit meinem lehrer was dieses aufgabe betrifft.

    es ist gefragt, welche spannung man für Ua mit einem Spannungsmessgerät messen kann.

    Die Spannung die an der Diode abfällt darf vernachlässig werden.

    Ich will bewusst noch nicht meine Lösung posten.


    danke


  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    21.10.2005
    Ort
    Erde
    Alter
    51
    Beiträge
    1.195
    (230V-Uf)* Wurzel(2) (bei Gleichspannungsmessung)

    edit: das Uf muss aus der Klammer und hinter die Wurzel

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    17.02.2006
    Alter
    48
    Beiträge
    781
    Ich will meine Lösung auch bewusst noch nicht posten

    So viel: Es wird in etwa der Spitzenwert der Eingangsspannung am Ausgang anliegen.
    Jetzt will ich aber mal wissen was dein Lehrer erzählt hat.

    Edit: Ich sage es sind genau 230V*Wurzel(2)-Uf-0,5Ur

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    24.12.2006
    Beiträge
    21
    was bezeichnet ihr mit Uf und Ur?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.979
    Hallo!

    Die gemessene Spannung ist gleich Ua = -325,2691193 V.

    MfG

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    21.11.2007
    Alter
    34
    Beiträge
    10
    Weis ja net teoretisch ja rein die Spitzenspannung einer halbwelle müste die Spannung Ua 325V sein oder net?

    Also da der Kondensator sich ja auf die Spitzenspannung auf und die 100uF!

    Und wenn man jetzt hinten mist da ja kein Verbraucher dran ist auch kein Spannungsabfall das heist der Kondensator bleibt VOLL!

    Und das Messgerät hat so nen Großen innenwiederstand das da auch net wirklich viel abfällt!


    Also ich sage

    Ua = 325V

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    21.11.2007
    Alter
    34
    Beiträge
    10
    Zitat Zitat von PICture
    Hallo!

    Die gemessene Spannung ist gleich Ua = -325,2691193 V.

    MfG

    Wieso Minus 325 V ????

    Die Positive Halbwelle kommt durch also oben Plus unten Minus also +325V

    oder verpeil ich da was?

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.979
    Ich sehe, dass das Messgerät verkehrt herum (+ auf -) angeschlossen ist, oder?

    MfG

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    17.02.2006
    Alter
    48
    Beiträge
    781
    Der Pfeil zeigt von + nach -, das ist schon richtig so...

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.979
    Der Pfeil bezieht sich nur auf das Messgerät, weil er für die Spannung verkehrt ist.

    MfG

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •