-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Befehle über LPT an den Drucker senden

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    06.12.2007
    Beiträge
    5

    Befehle über LPT an den Drucker senden

    Anzeige

    Hallo Leute,

    Ich bin schon so weit das ich den LPT ausgang des PCs die einzelnen pins ansprechen kann.

    Nun ist aber theoretisch in einem Drucker schon alles verbaut um z.B. die Schrittmotoren anzutreiben...

    Währe es den möglich den drucker direckt zu sagen (ohne extra ein Bauteil zu kaufen) dass das er z.B. ein Motor nach meiner gwünschten zeit laufen lässt???

    Danke im vorraus!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Dazu müsstest du die Hardware deines Drucken kennen, damit du weisst wie du den Motor, Motortreiber ansprechen kannst. Oder du hast die entsprechende Befehlsliste des Drucker mit dem du dann z.B. den Papiervorschub betätigst, was ich für realistischer halte.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    04.04.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    29
    Beiträge
    826
    Ja, ich stimmt Hubert.G zu.

    Die Frage ist, was du eigentlich, was du genau mit dem Drucker dann anstellen willst. Also wie kommst du darauf den Motor direkt anzusprechen. Falls du das machen willst ohne eigentlcih zu drucken, sondern den Motor nur zu steuern, dann muss ich dich glaub ich enttäuschen, da der PC dem Drucker nicht nacheinander sagt, "jetzt Motor A kurz bewegen, dann B rückwärts", sondern der PC sagt dem Drucker nur "Druck ein A und ich geb dir schnell die Info wie das A auszusehen hat".

    Ohne die passende Ansteuerelektronik wirst du den Motor also nicht direkt am Druckerport betreiben können und die Druckerelektronik wird dir wahrscheinlihc nicht sehr viel weiter helfen, aus besagten Gründen und das man dazu wohl kaum Informationen oder Datenblätter findet.

    mfg
    Andun
    www.subms.de
    Aktuell: Flaschcraft Funkboard - Informationssammlung

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    06.12.2007
    Beiträge
    5
    Vorerst mal Dankeschön...
    Ich wollt eigentlich ohne mir irgendwelche steuergeräte kaufen zu müssen den Motoren des druckers einzelne Befehle geben.
    Im Drucker ist ja eigenlich alles verbaut um einen Schrittmotor zu steuern.
    Aber habe mir schon gedacht das es nicht so realistisch ist.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    28.05.2007
    Ort
    Mannheim
    Alter
    30
    Beiträge
    270
    Eventuel gibt es für (Hersteller-interne) Diagnosezwecke gewisse Befehle wie z.B. von Andun angesprochen, "Papiervorschub an/aus" Das könnte schon sein. Aber diese Befehle kann nur derjenige wissen der die Software (Firmware) auf dem Drucker geschrieben hat. Also wirst da enn schon wahrscheinlich eher beim Hersteller anfragen müssen ob er die Daten raus rückt.
    Denn es stimmt was Andun sagt: In einer Bedienungsanleitung wirst du sowas gewiss nicht finden.
    Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein

    Jeder I/O Port kennt drei Zustände: Input, Output, Kaputt

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Crazy Harry
    Registriert seit
    15.01.2006
    Ort
    Raum Augsburg - Ulm
    Beiträge
    1.192
    Es gab mal ganz früher (20 jahre) eine Schaltung für Nadeldrucker um diese als Scanner zu mißbrauchen. Dazu wurde die Farbbandkassette gegen eine Reflexlichtschranke getauscht und der Drucker so angesteuert wie du das mach willst. Aber ob das mit den heutigen Druckern noch geht ?

    Ich hab irgendwo noch den Elektor-Plotter Mondrian mit Elektronik rumliegen - evtl wäre das was für dich ?
    Ich programmiere mit AVRCo

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    06.12.2007
    Beiträge
    5
    OK, intressant was unterscheidet den Elektor-Plotter Mondrian mit Elektronik den von einem herkömmlichen drucker?

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Crazy Harry
    Registriert seit
    15.01.2006
    Ort
    Raum Augsburg - Ulm
    Beiträge
    1.192
    das war eine elektronik für die parallele schnittstelle, die die beiden schrittmotore und (ich glaub) 3 stiftmagnete steuert.

    der mondrian ist ein eigenbau rollenplotter - über google wirst du sicher fündig
    Ich programmiere mit AVRCo

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    06.12.2007
    Beiträge
    5
    ok danke erstmal falls jemand noch Ideeen hat BITTE posten.

    Gruß st0rm

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Du könntest auch im Drucker nachsehen was für ein Motortreiber-IC verbaut ist und ob es ein Datenblatt dafür gibt. Dann kannst du dir selbst damit was aufbauen.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •