-         
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Thermofühler für Spannungsregler

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    10.09.2004
    Ort
    Berlin
    Alter
    36
    Beiträge
    9

    Thermofühler für Spannungsregler

    Hi Leute,

    Hab hier ein kleines Problem. Ich hab mir eine Energieversorgung für meinen Bot gebaut, die auch soweit funktioniert. Das Problem das ich hab, ist mit meinem Spannungsregler. Der wird einfach bisschen heiß, hab auch schon nen Kühlkörper drangemacht und kühle zusätzlich noch mit nem Lüfter. Dieser läuft momentan allerdings ununterbrochen, deshalb hab ich mir gedacht ich könnte einen Thermofühler an dem Spannungsregler anbringen und über diesen den Lüfter ein- bzw. auschalten.
    Wenn einer von euch einen tipp hätte wäre ich sehr dankbar.

    Sonnengott

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    03.08.2004
    Alter
    30
    Beiträge
    96
    Hi,
    das ist nicht allzu schwer...
    Alsoich würde das mit einem Operationsverstärker machn. Z.b. LM 327(heisst der so?) oder BA 4558
    Also T.fühler hat ja bei ner bestimmten Tempferatur einen bestimmten widerstand. Wenn du ihn in Reihe mit nem anderen Widerstnad schaltest...bekommst du in der mitte ne ausgangsspannung. Diese ausgangsspannung wird an einen eingang des OPVs gelegt..
    nun baust du dir nen zweiten spannungsteiler mit einem poti und einen R.
    Die Spannugn in der mitte muss im bereich der Spannung liegen, welche der T.fühler spannugnsteiler hat.
    So jetzt legst du die zweite Teilerspannung an den zweiten eingang.
    Wenn bei Temperaturänderung der R von Tfühler sich verändert verändert sich auch die erste Teilerspannung.
    Der Op vergleicht die beiden Eingangsspannungen. überschreitet die eine Spannung die andere Spannung schlatet der ausgang z.b. auf 12V...wenn sie kleiner ist auf 0V...
    oh mann ist es schwer so ne simple schaltung in worte zu fasen
    ich denke du weist was ich mein
    gruß
    Raphael

  3. #3
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    63
    Beiträge
    12.204
    Hitze aus Akkuenergie mit dem Vertilator wegzublasen ist sicher eine Lösung.

    Die nächste Stufe ist sicher, den Ventilator anzuschalten, wenn die Schaltung nicht heiß ist. Thermofühler mit Strom versorgen und die Spannung an mit einem Komparator zum Schalten des Ventilators verwenden ist eine Lösung dafür.

    Wie sieht es aus mit der Vermeidung von Verlustwärme? Wird soviel Strom gebraucht? Kann die Spannung auch anders herabgeregelt werden? Es gibt schon kleine "swiched supplies" als Dreibeiner. Als Ersatz für einen Ventilator vielleicht angebracht.
    Manfred

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.01.2004
    Beiträge
    2.441
    Wenn einer von euch einen tipp hätte wäre ich sehr dankbar.
    Statt dem Regler einen temperaturgesteuerten Lüfter zu verpassen würde ich lieber versuchen herauszufinden warum er zu heiss wird und da dann etwas gegen unternehmen.

    Heiss wird ein Regler durch die Verlustleistung die er verbrät. Wenn du diese Hitze mit einem Lüfter bekämpfst, verballerst du noch zusätzliche Energie, was deine Akkulaufzeit sicherlich nicht verlängert.

    Vielleicht findest du ja einige Verbraucher hinter dem Regler, die du auch ungeregelt direkt an den Akku hängen kannst.
    Ansosnten könntest du dir eventuell auch mit einem zweiten oder einem stärkeren Regler behelfen.

    Zu allererst würde ich aber mal nachmessen wie heiss der Regler eigentlich wird und den Wert mit dem Datenblatt vergleichen.
    Dass sich ein Regler heiss anfühlt bedeutet noch nicht, dass er kurz vor dem Hitzetod steht.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •