-
        

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Was haltet ihr vom Pollin Oszilloskop ?

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    06.09.2006
    Ort
    WF-City
    Alter
    32
    Beiträge
    19

    Was haltet ihr vom Pollin Oszilloskop ?

    Anzeige

    Hallo ihrs,

    bitte bitte net Köpfen !
    Aber ich möchte mal eine Kompetente unabhänige Meinung einholen, und wo wäre ich da besser als hier bei euch aufgehoben.

    Also ich habe beim billig Anbieter Pollin ein Oszilloskop gefunden
    das 2-Kanal-Oszilloskop CS-4128 für 230 euronen.
    Und ich Frage mich ob das denn einigermaßen was taugt.
    Ich will ja keine höchstgenauigkeitsmessungen anstellen zumal das Oszi ja eh net Kalibriert ist.
    Laut Datenblatt schein es ja net so schlecht zu sein, oder Übersehe ich denn entscheidenen Faktor??
    Ich würde mich freuen wenn ihr mal eure Meinungen und Erfahrungen postet und wir am Ende vielleicht zu nem Fazit kommen.

    Fühlt euch alle Gegrüßt

    KsB

    --> EGS for Life <--

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    19.02.2005
    Alter
    29
    Beiträge
    470
    Also ich kann dir nicht sagen was für dich gut oder schlecht ist aber ich kann dir mal ein paar Punkte nennen was mich zum kauf meines bewegt haben:

    1. Qualität und Standzeit
    2. Es musste meinen "Arbeitsbereich" abdecken ( Frequenze und Spannungen )
    3. mind. 2 Kanäle ( unabhängig, additiv, synchrones Triggern )
    4. ext. Triggermöglichkeit
    5. Fremderdung möglich

    100. Preis

    Ich habe den Preis etwas zurückgestellt, da mir ganz wichtig ist das meine Geräte auch was taugen und ich mich nicht mit denen wegen Reparaturen uns sonst. Ärgern muss, ich Löte zb. auch noch mit dem lötkolben den mir mein Vatter vermacht hat, der ist unkaputtbar ( nenne jetzt keinen Weller äh Namen ) den den ich mir gekauft hatte, weil ich dachte billig tuts fürn anfang auch konneste gleich wieder wegschmeißen. Ergo: spare lieber etwas länger, aber kaufe dir was mit Qualität andem du lange freude hast.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    19.02.2006
    Beiträge
    982
    Kann Tesla nur Recht geben,
    hab mir ein gebrauchtes Hameg bei ebay gesteigert..nicht das neueste aber gute Markenware die was taugt
    Nam et ipsa scientia potestas est..

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.193
    Agree. Ich habe hier zuhause auf dem Schreibtisch ein HM605 (analog, zwei Kanäle, 60MHz). Wenn man weiss, was man misst und wie, sollte einen auch ein Modulator in ECL-Technik oder eine DDS mit 420MHz Master-Clock nicht abschrecken, direkt kann man sowas problemlos sowieso nicht messen.
    In der Werkstatt steht ein HM203-7 für die analogen Welten und ein HP50000irgendwas 2x100MHz DSO, 21 Jahre alt, langsam und etwas gewöhnungsbedürftig, wenn man aus dem Institut noch die klapperigen neuen Teks gewohnt ist, aber immer noch gut.
    Wenn ich mir was kaufen sollte, würde ich wohl ein Tek mit 100 oder 150MHz nehmen, aber auch alte Modelle. Oder wieder ein Hameg. Und wenn ich ohne mitzuspielen den Lotto-Jackpot gewinne, kaufe ich ein R&S mit 16..20GS/s
    Als nächstes ist aber eigentlich ein Specci dran, also müssen die Altlasten noch eine Weile halten.
    Von Neu-und-billig kann ich nur abraten, in der Werkstatt steht seit zwei Jahren so eine Gurke, in der sich kurz nach der Garantie der Wandlertrafo im HS-Teil zerlegt hat.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    WOB
    Beiträge
    630
    Mir scheint es für den Preis zu billig. Wenn du in der Preisklasse bleiben willst bist du auch meiner Meinung nach besser beraten ein gutes gebrauchtes zu suchen!

    Wer billig kauft, kauft 2mal
    Gruß Thomas \/

    Alles über AVR, PIC und CAN
    blog.cc-robotics.de

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    06.09.2006
    Ort
    WF-City
    Alter
    32
    Beiträge
    19
    Ja ich habe auch schon sowas gedacht wie ihr aber wollte halt gern mal sehen was ihr so darüber denkt. Wir haben bei uns inna Firma auch ab und an mal nen Oszi im Werksverkauf, dann schau ich da mal nach ob icke was finde. Die sind zwar auch schon älter aber sonst ganz gut.

    Vielen Dank ihr seit Spitze.

    P.S.
    Finde das Fazit von T.J. ziemlich passend!
    Zitat : Wer billig kauft, kauft 2mal

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    27.06.2007
    Alter
    28
    Beiträge
    137
    Wobei eigt sieht das echt gut aus. Ich meine klar, von der Bauqualität weiß keiner was aber von den Werten.
    Man muss zwar auf jeden Fall mit Tastköpfen arbeiten, die einen x-Faktor haben. Der kann nämlich nur max. 5V anzeigen was meiner Meinung recht wenig ist, ich würde auf jeden Fall eins mit mindestens 10V nehmen.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.193
    Hast Du die Werte selbst vermessen? Papier ist geduldig - ich sage nur PMPO...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •